1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Die besten Apps gegen Angst, Stress und Einsamkeit in Corona-Quarantäne

Der Shutdown der Gesellschaft, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat unseren Alltag völlig verändert. Das hat auch Auswirkungen auf unsere Psyche. Laut einer Studie, die in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht wurde, gehören zu den psychologischen Folgen der Quarantäne emotionale Unruhe, Depression, Stress, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit, Reizbarkeit und Wut.




Veränderungen bewältigen

Wenn Sie sich nicht so einfach daran gewöhnen können, kaum noch rauszugehen und Ihre sozialen Kontakte nur noch virtuell zu pflegen, dann machen Sie sich keine Sorgen: Nach Angaben der British Psychological Society kann es bis zu zehn Tage dauern, bis Sie mit den neuen Umständen zurechtkommen. Um den Übergang zu erleichtern, empfiehlt sie so schnell wie möglich eine neue tägliche Routine zu entwickeln, da Ihnen dies den Eindruck vermittelt, dass Sie die Kontrolle über die Situation haben. Dem Tag eine klare Struktur zu geben, verringert das Gefühl von Unsicherheit.



Eine Auswahl von Apps, die Ihnen dabei helfen können, Ihren Tagesablauf zu planen und damit auch Ihre Produktivität und Konzentration zu erhöhen, finden Sie hier. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Arbeit von zu Hause aus zu organisieren, dann schauen Sie in diese Tipps.

Angst und Stress lindern

Wenn der Mensch sich unsicher fühlt, was in der Zukunft passieren wird, kann das Angst und Stress auslösen. Bei der Coronavirus-Quarantäne kommt noch dazu, dass man nicht vorhersagen kann, wann sich die Situation wieder entspannen wird. Man kann sich auch keine konkreten Pläne für die Zeit nach der Quarantäne machen und sich damit von der aktuellen Situation ablenken. Nicht zuletzt steht gesundheitlich und finanziell für manche die gesamte Existenz auf dem Spiel.



Hier sind ein paar Apps, die Ihre Gedanken beruhigen können.

Calm

Calm gilt als eine der besten Apps für mentale Gesundheit. Sie bietet geführte Mediationen, Atemtechniken und Übungen für mehr Achtsamkeit. Außerdem können Sie sich beruhigende Naturklänge anhören und Geschichten, die Ihnen beim Einschlafen helfen.



Für mehr Informationen zum Download von Calm für Android und iOS klicken Sie hier.

Chillpanda

Chillpanda ist eine App, die von klinischen Psychologen entworfen wurde und für ganze Familie geeignet ist. Sie ist wie ein Spiel aufgebaut mit einem Panda als Hauptfigur. Sie können Ihre Herzfrequenz messen und Ihre Gefühle auf Skalen eintragen und erhalten von dem Panda dann Empfehlungen für Aktivitäten, die dazu passen. Dazu gehören Übungen zum Atmen, zum Entspannen und zum Kontrollieren Ihrer Gefühle



Chillpanda gibt es hier im Play Store und hier im App Store.

MindShift

MindShift ist eine nach wissenschaftlichen Richtlinien konzipierte App für User mit Angststörungen, kann aber auch bei Stimmungsschwankungen und Schlaflosigkeit helfen. Es stehen eine Reihe von Strategien für mehr Achtsamkeit zur Verfügung, um zu lernen, aufmerksamer im Moment zu sein und nicht zu urteilen. Dazu gehören Atemübungen und eine 9-Minuten-Meditation. So sollen Sie Ihren Körper und Ihre Gefühle besser wahrnehmen können.



MindShift ist nur auf Englisch verfügbar und kann hier für Android und hier für iOS heruntergeladen werden.

Weitere Tipps und Apps, die Ihnen bei Angst und Stress helfen können, finden Sie in diesem CCM-Artikel.

Vereinsamung oder häusliche Gewalt vermeiden

Die Abschottung von der Außenwelt und die soziale Distanzierung machen es umso wichtiger, Kontakte zu Familie und Freunden aufrechtzuerhalten. Wenn Sie alleine wohnen, gestaltet sich dies zwar etwas schwieriger, aber diese Apps können Ihnen dabei helfen.



Auf der anderen Seite hat es nicht nur Vorteile, in der Quarantäne mit anderen zusammenzuwohnen. Wenn in der Beziehung mit dieser Person, meist mit dem Partner, sowieso schon Spannungen existieren, können sich diese in so einer Situation verschärfen. Abgesehen davon braucht ein Mensch auch in einer gesunden Beziehung Rückzugsmöglichkeiten und Zeit für sich alleine. In beengten Wohnverhältnissen sind diese aber nicht gegeben und in Quarantäne erst recht nicht.

Die Folgen davon sind bereits spürbar anhand steigender Zahlen von Fällen häuslicher Gewalt. Apps, die Ihnen in solchen Fällen helfen können, finden Sie hier.

Depressionen bekämpfen

Je länger die Quarantäne und die soziale Isolation dauern, desto häufiger fühlen sich Menschen niedergeschlafen, unmotiviert und sogar depressiv. Während es normal ist, dass die Motivation mal höher und mal niedriger ist und auch die Stimmung zwischen guten und schlechten Tagen schwankt, ist es unter Quarantäne für die Menschen ungleich schwieriger, eine sinnstiftende Aktivität zu finden. Wer das aber schafft, kann diese Zeit viel besser psychisch unbeschadet überstehen. Werden Sie also kreativ und beschäftigen Sie sich mit Dingen, die Ihnen Spaß machen.



Hier finden Sie ein paar Inspirationen für Aktivitäten während der Quarantäne:

Museen und Galerien kostenlos online besuchen

Online-Aktivitäten gegen Langeweile zu Hause

Die besten Apps zum Kochen und Backen

Die besten Apps für Hobbies wie Zeichnen, Basteln, Werken

Apps zum Musik Machen und Lernen von Instrumenten

Haare selbst schneiden: Die besten Tutorials

Hinweis: Wenn einer Ihrer Angehörigen, Freunde oder Bekannten depressiv ist oder sogar Selbstmordgedanken hat, ermutigen Sie ihn, Hilfe anzunehmen.

Zunächst sollte er mit jemandem redet, der darin geschult ist, Menschen in Krisen zu helfen. Die besten Anlaufstelle hierfür ist die Telefonseelsorge, die rund um die Uhr erreichbar ist. In Deutschland wählen Sie dafür die Nummer 0800/1110-111, in Österreich die 142 und in der Schweiz die 143.

Calm Harm

Selbstverletzendes Verhalten können Sie auch mit der App Calm Harm unter Kontrolle bringen. Die App ist nur auf Englisch verfügbar, privat und passwortgeschützt. Wenn der User den Drang verspürt, sich selbst zu verletzen, kann er sich von der App beruhigen oder gezielt mit verschiedenen Aktivitäten ablenken lassen.




Calm Harm können Sie hier für Android und hier für iOS herunterladen.

Körperlich aktiv bleiben

Sport oder leichtere Übungen sollten Sie einbauen in Ihren Tagesablauf, denn damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Erstens durchbrechen Sie damit die Monotonie und Langeweile und zweitens reduzieren Sie Stress. Das ist nicht nur logisch, sondern auch durch wissenschaftliche Studien belegt.



Wenn Sie Ihr Workout draußen machen können, dann nutzen Sie das. Oder trainieren Sie gemeinsam mit Ihrem "Quaran-Team", falls das trotz Ausgangssperre erlaubt ist. Auch wenn es nur 20 Minuten sind: Die Kombination aus frischer Luft, körperlicher Aktivität und Sonne bewirkt auch für Ihre mentale Gesundheit Wunder. Wenn Sie keine Gelegenheit haben, draußen Sport zu machen, dann zeigen wir Ihnen hier, wie Sie auch zu Hause fit bleiben können.

Müdigkeit und Schlaflosigkeit entgegenwirken

Wenn Sie nicht gut schlafen können, weil Sie gestresst, verängstigt oder besorgt sind wegen des Coronavirus, mögen Ihnen die oben genannten Apps gegen Angst und Stress helfen. Eine andere Ursache von Schlaflosigkeit und daraus folgend Müdigkeit während des Tages ist liegt darin, dass viele nun mehr Zeit vor dem Bildschirm verbringen, vorm Fernseher oder am Smartphone. Technische Geräte senden viel Licht im blauen Spektralbereich aus, was vor allem spät abends unsere biologische Uhr, nämlich das Wach-Schlafhormon Melatonin, durcheinanderbringt.



Um die negativen Auswirkungen des blauen Lichts abzumildern, macht es Sinn, einen Blaulicht-Filter auf Ihrem Gerät zu installieren. Für Desktop-Computer und Laptops sowie Mobilgeräte können Sie zum Beispiel f.lux hier herunterladen. Das Programm ist dazu entwickelt, die Farbtemperatur des Bildschirms an die Tag- und Nachtzeit anzupassen.

Eine ähnliche App für Android-Geräte ist Blaulichtfilter - Nachtmodus. Bei Apple-Geräten ist der Nachtmodus schon lange eine Standardfunktion. Gehen Sie in die Einstellungen, tippen Sie dann auf Anzeige & Helligkeit und aktivieren Sie Night Shift nach Ihren Bedürfnissen: zu bestimmten Uhrzeiten, in einer bestimmten Helligkeit und mit einer Farbtemperatur Ihrer Wahl.

Bleiben Sie gesund!

Foto: © Unsplash.
1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Das Dokument mit dem Titel « Die besten Apps gegen Angst, Stress und Einsamkeit » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.