Android-Apps vollständig schließen

April 2018


Bei Android-Smartphones kann es vorkommen, dass die Vorgänge auf einmal verlangsamt werden. Grund dafür sind oft unsichtbar im Hintergrund laufende Apps.

Android: Hintergrund-Apps ausschalten

Ab der Android-Version 2.2 haben Sie die Möglichkeit, den Task-Manager manuell aufzurufen. Mit dem Task-Manager können störende Apps manuell beendet werden. Halten Sie dafür den Home-Button gedrückt und wählen sie anschließend Task-Manager aus.

Eine Liste der aktiven Apps wird nun angezeigt. Wählen Sie die Apps, die Sie deaktivieren möchten aus und tippen Sie auf Beenden. Damit wird der von Hintergrund-Apps belegte Speicherplatz freigegeben.

Foto: © Google.
Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 27. Juni 2017 um 19:11 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Android-Apps vollständig schließen" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.
Android: Gerät mit Bluetooth-Tastatur verbinden
Google Play Store: Gerätenamen ändern