Autostart-Programme deaktivieren

Stellen Sie Ihre Frage
Einige Programme werden sofort beim Systemstart ausgeführt. Aus diesem Grund gehören Autostartprogramme zu den bekannten Ursachen von Systemstart-Verzögerungen. Wir zeigen Ihnen, wie Programme aus dem Systemstart entfernt werden. Verschiedene Möglichkeiten stehen Ihnen dabei zur Verfügung.



Autostart-Programme über Msconfig bearbeiten

Klicken Sie auf Start > Ausführen. Geben Sie den Befehl msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter. Klicken Sie im angezeigten Systemkonfigurationsprogramm auf den Tab Systemstart. Deaktivieren Sie alle Programme, die beim Systemstart nicht ausgeführt werden sollen.

Unter Windows 8 können die Autostart-Programme direkt im Task Manager deaktiviert werden. Danach müssen Sie den Computer eventuell neu starten.

Autostart mit WinPatrol deaktivieren

WinPatrol ist ein kostenloses Tool, das unter anderem auch den Autostart bereinigt.

Autostart mit StartUpLite bereinigen

StartUpLite kann alle unerwünschten Programme aus dem Systemstart entfernen und damit Ihren Systemstart optimieren:


Eine Liste von unwichtigen Programmen wird angefertigt. Setzen Sie einen Haken bei Disable und klicken Sie danach auf Continue. Klicken Sie auf Remove, um Programme zu entfernen. Klicken Sie auf No action, um Programme im Systemstart zu behalten. Mit Re-enable disabled items können Sie die Deaktivierung wieder rückgängig machen.

Mit CCleaner Autostart bearbeiten

Starten Sie CCleaner und gehen Sie auf Tools > Start. Deaktivieren bzw. reaktivieren Sie die gewünschten Programme.

Hinweis: Programme, die mit Ihrer Internetverbindung und Ihrer Systemsicherheit zu tun haben, sollten nicht deaktiviert werden, zum Beispiel Modem, ISP, Antivirenprogramm und Firewall.

Foto: © Microsoft.
Jean-François Pillou

Jean-François Pillou – Gründer von CCM
Jean-François Pillou, besser bekannt als Jeff, ist der Gründer von CommentCaMarche.net. Er ist zudem Geschäftsführer von CCM Benchmark und Digitaldirektor bei Figaro Group.

Mehr Informationen über das Team von CCM

Lesen Sie auch