Ihre Bewertung

Google Pay

1 Abstimmung - 4.0 /5
Ihre Meinung
Herausgeber:
Version:
Variiert je nach Gerät
Google Pay
Android - Deutsch
8/10

Noch arbeiten relativ wenige Banken mit Google Pay zusammen. Besser abwarten, bis sich der Zahlungsdienst durchsetzt.

Message postés
2366
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
September 18, 2021

Google Pay ist eine sichere digitale Geldbörse und ein Online-Zahlungssystem. Der Dienst wurde von Google entwickelt und startete im September 2015 unter dem Namen Android Pay. Seit Januar 2018, nach der Zusammenführung mit Google Wallet, heißt er Google Pay. In Deutschland funktioniert Google Pay schon mit zahlreichen Debit- oder Kreditkarten. Außerdem kann jedes Bankkonto via PayPal mit Google Pay verknüpft werden.

Weche Funktionen bietet Google Pay?

Das können Sie unter anderem mit Google Pay machen:

Geldtransfer: Sie können ohne Gebühren Geld von Familienangehörigen und Freunden empfangen und zu ihnen senden sowie Gruppen einrichten, um zum Beispiel Reisen zu organisieren und zu bezahlen.

Kontaktloses Bezahlen: Über die NFC-Schnittstelle Tap and Pay können Nutzer in Ladengeschäften kontaktlos bezahlen. Dafür muss das entsperrte Smartphone nur an das Lesegerät gehalten werden.

Online Shopping: Google Pay ist inzwischen eine gängige Zahlungsoption bei Online-Händlern und in Apps.

Organisation: Google Pay hilft Ihnen dabei, Ihre Finanzen übersichtlich zu verwalten. Die App erstellt Wochen- und Gesamtberichte sowie Zahlungserinnerungen für fällige Rechnungen.

Bonusprogramme: Für das Bezahlen bei bestimmten Partnern oder die Werbung neuer Nutzer können Sie Geldbeträge erhalten, die automatisch zu Ihrem Guthaben hinzugefügt werden.

Wie verwende ich Google Pay?

Die Benutzeroberfläche von Google Pay ist sehr einfach. Laden Sie zunächst die App herunter. Verknüpfen Sie dann Ihr Google-Konto und Ihre Zahlungsmethoden mit dem Dienst. Dies können Bankkonten, Bankkarten oder Paypal-Konten sein, aber auch Geschenk- und Treuekarten.

Die App wird Sie außerdem bitten, Ihre Handynummer zu verknüpfen. Dies ist notwendig, um damit später Zahlungen freizugeben. Danach können Sie diverse Einstellungen vornehmen, zum Beispiel ob Sie von Freunden, die die App auch nutzen, gefunden werden können, und ob Sie an Bonusprogrammen teilnehmen wollen. Weitere Informationen zur Einrichtung von Google Pay finden Sie unter dem Link und im folgenden Video.

Ist Google Pay sicher?

Um Ihr Geld zu schützen, fragt die App vor jeder Zahlung nach einer Authentifizierung Ihrer Identiät durch Fingerabdruck, Sperrmuster, PIN oder Gesichtserkennung. Zusätzlich können Sie die Kartenverschlüsselung aktivieren. Dadurch wird nicht direkt Ihre Kartennummer an den Zahlungspartner übermittelt, sondern eine sogenannte Virtual Account Number. Bedenken Sie jedoch, dass das Senden von Geld die Entscheidung des Nutzers ist und Google Pay keine Rückerstattungen vornehmen kann.

Mehr Fragen und Antworten zur Sicherheit und zu den Zahlungspartnern von Google Pay finden Sie hier.

Ist Google Pay kostenlos?

Die App können Sie völlig kostenlos herunterladen, installieren und nutzen.

Systemanforderungen

Um die Google-Pay-App nutzen zu können, müssen Sie Android 5.0 oder höher up oder iOS 11.0 oder höher auf Ihrem Gerät installiert haben. Besitzer von iOS-Geräten können Google Pay bisher allerdings nur in den USA und in Indien nutzen.

Foto: © Google LLC.

Lesen Sie auch
Kommentar hinzufügen Kommentar
1 Kommentar zeigen
Antwort von Silke Grasreiner kommentieren