2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Android-Apps auf SD-Karte speichern


Wenn Sie viele Apps auf Ihrem Smartphone benutzen möchten oder nur ein Einsteiger-Modell mit geringer Kapazität besitzen, brauchen Sie vielleicht mehr Speicherplatz. Den erhalten Sie zum Beispiel, indem Sie Apps auf eine externe Speicherkarte verschieben. Unter älteren Android-Versionen war das sehr einfach. Wie es unter den neueren funktioniert, erklären wir Ihnen hier.




Verschieben von Apps auf SD-Karte ab Android 6.0

Die neueren Android-Versionen, vor allem seit Marshmallow, machen das Verschieben von Apps auf eine Speicherkarte etwas komplizierter. Allerdings erhöht das neue Vorgehen die Sicherheit Ihres Geräts und verbessert das Funktionieren der Apps. Im Folgenden geben wir Ihnen eine genaue Anleitung.

SD-Karte konfigurieren

Zunächst müssen Sie Ihre SD-Karte neu konfigurieren, um sie in einen internen Speicher zu verwandeln. Dies beinhaltet, die Karte neu zu formatieren. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vorher eine Kopie der auf der Karte gespeicherten Daten anzulegen. Beachten Sie außerdem, dass Sie die Karte nicht mehr so leicht entfernen können, wenn Sie sie als Erweiterung des internen Speichers nutzen, weil Ihr System dann teilweise von den Informationen auf der Karte abhängt.

Wenn Sie die SD-Karte einstecken, wird im Pulldown-Menü oben eine Benachrichtigung angezeigt. Wählen Sie Einrichten aus und dann die Option Als internen Speicher verwenden. Tippen Sie dann auf Löschen und formatieren. Vergessen Sie nicht, dass Ihr Smartphone gut aufgeladen sein sollte, denn der Vorgang verbraucht erhebliche Energie.

Daten übertragen

Wenn Sie den ersten Schritt durchgeführt haben, zeigt Ihnen Ihr Telefon vielleicht eine Meldung an, dass Ihre Karte möglicherweise nicht schnell genug ist. Keine Sorge, das ist normal und liegt daran, dass das Telefon die SD-Karte nun als Teil-Speicher verwendet.


Gehen Sie in die Android-Einstellungen und wählen Sie im Bereich Gerät die Option Speicher aus. Tippen Sie auf SD-Karte, wählen Sie die Karte aus und und öffnen Sie dann das Menü (das Symbol mit den drei vertikalen Punkten oben rechts). In diesem Pulldown-Menü wählen Sie die Option Daten übertragen.

Apps auf die SD-Karte übertragen

Nach der Datenmigration, die mehrere Minuten dauern kann, können Sie nun die Apps auf Ihre SD-Karte übertragen. Diesen Vorgang müssen Sie für jede App wiederholen, die Sie übertragen möchten.. Systsem-Apps wie Google Maps, YouTube und Chrome können nicht auf einer SD-Karte gespeichert werden.

Zuletzt öffnen Sie erneut die Einstellungen, gehen Sie zu Apps und wählen Sie die entsprechende App aus. Unter der Option Speicher tippen Sie auf Ändern und wählen Sie SD-Karte aus. Auch dies müssen Sie für jede App wiederholen.

Foto: © tanuha2001 - Shutterstock.com
2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Lesen Sie auch

Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Haykel Jouini. Letztes Update am von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "Android-Apps auf SD-Karte speichern" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.