3
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Wie Sie betrügerische Apps erkennen


Weltweit nutzen immer mehr Menschen Smartphones mit immer schnelleren Internetverbindungen. Cyberkriminelle wittern dadurch viel und schnelles Geld und versuchen, Fake-Apps im Google Play Store und in Apples App Store zu platzieren. Diese betrügerischen Apps ahmen das Design von beliebten und sicheren Apps nach und missbrauchen deren Namen, um vertrauliche Daten der Nutzer zu erhalten, darunter auch Bankdaten. Angesichts dieser Bedrohung sollten Sie wissen, wie Sie solche Fake-Apps erkennen können. Hier geben wir Ihnen vier Tipps dafür.




Apps nur aus offiziellen Stores downloaden

Der erste Rat, der Ihnen hilft, betrügerische Apps auszuschließen, ist sicherzustellen, dass Sie sie aus einem der offiziellen App Stores oder einem Original-Shop herunterladen. Wenn es sich um eine kostenlose App handelt, das System Sie aber glauben machen will, dass Sie für einen speziellen Dienst bezahlen müssen, sollten Sie misstrauisch werden. Auch eine mangelhafte Qualität der Bilder ist ein Hinweis auf Betrug, wenn es sich beim Hersteller der App um eine große und bekannte Firma handelt.

Auf die Beschreibung achten

Manchmal reicht es, die Beschreibung der App genau zu lesen, um festzustellen, ob es sich um einen Betrugs-App handelt. Enthält die Beschreibung unpassende Wörter, Rechtschreibfehler oder ist sie unprofessionell formuliert, ist Vorsicht angebracht. Achten Sie darauf, ob der Name der App in der Beschreibung mit dem Namen im Titel übereinstimmt.

Wenn Sie Zweifel haben, werfen Sie einen Blick auf die Berechtigungen, die die App erfordert: Wenn Sie zu viele Berechtigungen akzeptieren sollen, zum Beispiel für den Zugriff auf Ihre Bildergalerie, Ihre Kontakte und Ihre sozialen Netzwerke gleichzeitig, könnte es sich um Betrug handeln. In den Berechtigungen finden Sie auch die Information, ob die App kostenpflichtige SMS beinhaltet, was ein übliches Muster für Abofallen ist.

Misstrauen Sie Apps, die zu gut sind, um wahr zu sein

Trauen Sie generell keinen Apps, die Dienste anbieten, die ansonsten kostenpflichtig sind. Dieser Rat gilt insbesondere für Videospiele. Wenn zum Beispiel Ihre Freunde und Bekannten Geld zahlen mussten, um ein bestimmtes Spiel herunterzuladen, dann ist die Gratisversion, die Sie gefunden haben, wahrscheinlich ein Betrug.

Lesen Sie die Empfehlungen anderer Nutzer

Ein Vorteil vom Internet ist die Möglichkeit der Kommunikation der Nutzer untereinander, auch was betrügerische Apps angeht. Die Bewertungen und Kommentare anderer Nutzer, die die App bereits heruntergeladen haben, können Aufschluss darüber geben, ob es sich um eine offizielle App handelt oder eine billige Kopie, die nur so aussieht wie das Original, aber es in Wirklichkeit auf Ihre Daten abgesehen hat. Auch zu viel Werbung ist ein Hinweis auf eine Fake-App.

Foto: © serpeblu - 123RF.com
3
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Silke Grasreiner. Letztes Update am von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "Wie Sie betrügerische Apps erkennen" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.