2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Windows 10: God Mode aktivieren


Windows 10 bietet unzählige Systemeinstellungen an, die nicht immer leicht aufzufinden sind. Die versteckte Funktion God Mode von Windows 10 bietet direkten Zugriff auf Dutzende Systemeinstellungen. Einige davon sind geheim, es sei denn, Sie verwenden den God Mode. Hier zeigen wie Ihnen, wie Sie diesen Modus aktivieren können.




Das versteckte Menü mit Zugriff auf alle Einstellungen

Bei Microsoft arbeiten viele verschiedene Teams an der Weiterentwicklung von Windows. Das System lässt sich mit unzähligen Einstellungen anpassen, die nicht immer derselben Logik folgen und auch nicht im selben Menü zu finden sind. Manche von ihnen sind sogar völlig unauffindbar.

Deshalb hat Microsoft den sogenannten God Mode (zu Deutsch "Gott-Modus") erstellt. Er ermöglicht den direkten Zugriff auf Dutzende von Windows-10-Einstellungen, einschließlich einiger fortgeschrittener Einstellungen. Da so eine erweiterte Zugriffsberechtigung auch zu ungewollten Fehlern durch den Nutzer führen kann, hat Microsoft diesen Modus standardmäßig für alle Benutzer ausgeblendet.

Vor allem wenn Sie nur schnell auf klassische Einstellungen zugreifen möchten, besteht aber kein Risiko dabei, den God Mode zu verwenden. Der Vorteil ist, dass Sie nicht unzählige Parameter im Windows-Einstellungsmenü durchgehen müssen, um die gewünschten Anpassungen vorzunehmen. Vermeiden Sie nur, Funktionen und Einstellungen zu ändern, die Sie nicht verstehen.

God-Mode-Ordner erstellen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops und wählen Sie Neu > Ordner aus.

Klicken Sie danach auf den Ordnernamen und benennen Sie ihn genau in God Mode {ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C} um.

Das Ordnersymbol ändert sich dann und der Name verschwindet. Dies ist Absicht und bedeutet, dass Ihr God-Mode-Ordner bereit ist.

Beachten Sie, dass Sie diesen Ordner überall erstellen können. Wir haben ihn auf dem Desktop platziert, damit er sofort sichtbar und leicht zugänglich ist. Allerdings ist es nicht möglich, ihn in die Taskleiste einzufügen oder ihn erneut umzubenennen.

God Mode verwenden

Doppelklicken Sie zunächst auf das Ordnersymbol God Mode. Ein Explorer-Fenster wird geöffnet. Dutzende von Funktionen und Einstellungen, die nach Kategorien gruppiert sind (Taskleiste und Navigation, Windows Mobility Center, Netzwerk- und Freigabecenter usw.) werden aufgelistet.

Zu den weiteren Optionen gehören: Gruppieren ähnlicher Fenster in der Taskleiste, Verwalten von Offline-Dateien, Verwalten von Netzwerkkennwörtern, Wiederherstellen Ihrer Dateien mit Hilfe des Dateiverlaufs, Auswählen, wann der Bildschirm ausgeschaltet werden soll, Ändern des Energieverwaltungsmodus, Scannen eines Dokuments oder Abbilds, Anzeigen installierter Updates und mehr.

Scrollen Sie durch die Liste und doppelklicken Sie auf die Funktion, die Sie interessiert. Das Fenster passt sich dann an diese Funktionseinstellungen an.

Nehmen Sie Ihre Einstellung vor oder aktivieren Sie die optionale Funktion. Klicken Sie dann oben auf den Zurück-Pfeil, um zur Liste des God Modes zurückzukehren, oder schließen Sie das Fenster, wenn Sie fertig sind.

Die meisten vorgeschlagenen Einstellungen führen direkt zum entsprechenden Parameterfenster, ohne dass Sie mehrere Fenster durchlaufen müssen, wie es der Fall ist, wenn Sie wie üblich über Start > Einstellungen gehen. Einige Einstellungen führen jedoch auch zu einer entsprechenden Webseite mit Tipps.

Durchforsten Sie einfach mal den God Mode. Vermutlich entdecken Sie Einstellungen, die Sie bisher gar nicht kannten. Zumindest haben Sie damit nun einen schnellen und direkten Zugriff auf die Standard-Einstellungen.

Foto: © Anton Watman - Shutterstock.com

Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Haykel Jouini. Letztes Update am von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "Windows 10: God Mode aktivieren" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.