2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Werbeanrufe und Spam-Anrufe blockieren


Sicher haben Sie sich schon über Telefonwerbung geärgert, bei denen man Ihnen etwas verkaufen oder Sie zum Wechsel Ihres Mobilfunkanbieters überreden will. Manchmal kommen solche Anrufe von unterdrückten Nummern. Wie Sie solche Anrufe automatisch abweisen können, erfahren Sie hier.



Um ein automatisches Abweisen zu verhindern, führen viele Werbeunternehmen ihre Anrufe von ständig wechselnden Nummern durch. Das macht es schwerer, sie zu identifizieren und zu blockieren. Aber möglich ist es trotzdem, denn es gibt zum Beispiel Apps, die genau solche Nummern entdecken, filtern und sperren. Dazu greifen solche Apps auf Datenbanken zurück, die laufend aktualisiert werden, und es reicht schon, sie nur zu installieren, damit sie ihre Arbeit machen.

Wenn Sie einer App keinen Zugriff auf Ihre Anrufprotokolle geben möchten, können Sie verdächtige Nummern auch manuell blockieren. Im Folgenden erfahren Sie, wie beide Möglichkeiten funktionieren.


Spam-Anrufe blockieren mit Truecaller

Truecaller ist eine der effektivsten Apps gegen Telefonwerbung und Spam-Anrufe. Die App ist kostenlos und sowohl für Android als auch für iOS erhältlich.

Nach dem Herunterladen und Installieren fragt Sie die App um Erlaubnis, auf Ihren Telefonmanager und Ihre Anrufliste zuzugreifen. Durch den Abgleich mit der internationalen Datenbank kann Truecaller Spam-Nummern automatisch erkennen und der Nutzer kann anhand der bereitgestellten Informationen entscheiden, ob er den Anruf annimmt oder nicht.



Blockierte Nummern können in der Liste Spam-Anrufe wieder aufgerufen werden. Wenn Sie einen Werbeanruf von einer Nummer erhalten, die in der Truecaller-Datenbank noch nicht als Spam gekennzeichnet ist, können Sie die Nummer melden.

Spam-Anrufe manuell verhindern

Jedes Smartphone bietet Ihnen die Möglichkeit, eine eigene Liste unerwünschter Nummern anzulegen, die automatisch blockiert werden sollen. Allerdings müssen die Nummer einzeln als Spam gekennzeichnet werden.

Am einfachsten geht das, wenn Sie eine Nummer, von der aus Sie gerade angerufen wurden, auf die schwarze Liste setzen. Sie können aber auch im Internet nach den häufigsten Spam-Nummern suchen und Sie zur Liste blockierter Kontakte hinzufügen.

Spam-Nummern sperren unter Android

Die meisten Smartphones, die mit Android laufen, haben eine Blacklist. Sie können eine Nummer sowohl aus Ihrer Anrufliste als auch aus Ihrem Telefonbuch heraus zur Blacklist hinzufügen.

In der Anrufliste tippen Sie auf das Infozeichen i rechts neben der Nummer, die Sie blockieren möchten. Im nächsten Schritt tippen Sie unten rechts auf Menü und wählen Sie die Option Zur Liste blockierter Kontakt hinzufügen aus.

Handelt es sich um einen schon gespeicherten Kontakt, gehen Sie in Ihre Kontakte- bzw. Telefonbuch-App und rufen Sie den Kontakt auf. Tippen Sie dann unten rechts auf Menü und wählen Sie die Option Zur Liste blockierter Kontakt hinzufügen aus. Falls Sie diese Option nicht sehen sollten, können Sie als Alternative Alle Anrufe an Mailbox weiterleiten:



Anrufe von blockierten Rufnummern werden automatisch abgewiesen, das heißt Ihr Handy klingelt gar nicht erst. Dasselbe gilt für SMS von blockierten Nummern. Wann Sie von welcher blockierten Nummer aus kontaktiert wurden, können Sie duch Aufrufen des Belästigungsfilters überprüfen. Diesen finden Sie über das Menü Ihrer allgemeinen Anrufliste.

Spam-Anrufe blockieren unter iOS

Auf dem iPhone haben Sie zwei Möglichkeiten, Spam-Nummern zu blockieren, über die Telefon-App oder über die Einstellungen.

Öffnen Sie die Telefon-App und tippen Sie auf das Infozeichen i rechts neben der Nummer. Im nächsten Fenster mit den Informationen zum Kontakt wählen Sie die Option Anrufer blockieren aus:



Alternativ können Sie die Einstellungen aufrufen. Wählen Sie dort Telefon aus und tippen Sie dann auf Anrufe blockieren u. identifizieren. Wählen Sie anschließend Kontakt blockieren aus und geben Sie in das Suchfeld den Namen oder die zu blockierende Rufnummer ein. Wenn Sie dann auf die gefundene Person bzw. die Nummer tippen, wird diese gesperrt.

Foto: © Antonio Guillem - 123RF.com
2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Lesen Sie auch

Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Silke Grasreiner. Letztes Update am von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "Werbeanrufe und Spam-Anrufe blockieren" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.