Windows 10: Auto-Neustart verhindern

April 2018

Startet Ihr Windows-10-Computer auf einmal immer automatisch neu, so kann das mehrere Ursachen haben. Wir erklären wir Ihnen, wie Sie das Problem lösen können.


Arbeitsspeicher-Fehler beheben

Als Erstes sollten Sie Ihr System auf eventuelle Fehler im Arbeitsspeicher (auch RAM genannt) prüfen. Derartige Fehler können zu unkontrollierten Neustarts von Windows 10 führen. Um Ihren Computer auf RAM-Fehler zu überprüfen, benötigen Sie lediglich das Tool MemTest, das Sie kostenlos in unserer Download-Rubrik herunterladen können.


Wurden tatsächlich Fehler im Arbeitsspeicher festgestellt, so können Sie diese nur durch Austauschen des RAM beheben.

Hardware-Konflikte beheben

Haben Sie in Ihren Computer neue Hardware eingebaut (Grafikkarte, Soundkarte, Netzwerkkarte usw.), so kann es unter Umständen zu Konflikten zwischen den alten und den neuen Hardwarekomponenten kommen, was wiederum zu ungewollten Neustarts des Computers führen kann. Um das Problem zu beheben, sollten Sie folgende Lösungsansätze probieren:

BIOS aktualisieren

Hardwaretreiber aktualisieren

Neu eingebaute Karte in einem anderen Steckplatz einbauen

Integrierte Karten deaktivieren

Überhitzter Prozessor

Wenn der Prozessor überhitzt ist, kann Ihr Computer nicht mehr richtig funktionieren. In diesem Fall sollten Sie Folgendes versuchen:

Überprüfen Sie, ob der Lüfter korrekt installiert ist.

Vergewissern Sie sich, dass die Luftzufuhr frei ist.

Aktualisieren Sie das BIOS.

Defektes Netzteil

Ist das Netzteil defekt, so kann der Computer nicht kontinuierlich mit Strom versorgt werden. Da die Überprüfung und ggf. das Austauschen des Netzteils kein Kinderspiel ist, sollten Sie in so einem Fall besser einen Fachtechniker kontaktieren.

Software-Konflikte

Auch Software-Konflikte können zu Unregelmäßigkeiten unter Windows 10 führen. Ist das Auto-Neustart-Problem erst nach der Installation einer neuen Software aufgetreten, so versuchen Sie, diese zu löschen und neu zu installieren. Zudem ist ein Windows-10-Computer mit schwachem Arbeitsspeicher nicht in der Lage, mehrere Programme gleichzeitig auszuführen. Um den Arbeitsspeicher zu schonen, sollten Sie nicht benutzte Programme lieber schließen.

Defekte Hardware erkennen

Um auszuschließen, dass defekte Hardware für das Problem verantwortlich ist, sollten Sie Ihren Computer nach Hardwareproblemen scannen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel.

Computer auf Viren überprüfen

Viren und Schadware können erhebliche Schäden im System verursachen. Holen Sie sich einen zuverlässigen Virenscanner und führen Sie eine komplette Überprüfung Ihres Computers durch. Eine Liste kostenloser Antivirenprogramme finden Sie hier bei CCM.

Windows-10-Auto-Neustart deaktivieren

Drücken Sie auf Windows + i, um das Einstellungen-Menü zu öffnen. Klicken Sie hier auf Update und Sicherheit/Windows Update. Klicken Sie im rechten Bereich auf die Verknüpfung Nutzungszeit ändern und geben Sie unter Startzeit und Endzeit eine beliebige Zeit ein. Während der festgelegten Nutzungszeit wird Windows 10 nicht mehr automatisch neu starten.

Foto: © Microsoft.
Artikel im Original veröffentlicht von HaykelTech. Übersetzt von Carlos-vialfa. Letztes Update am 11. Januar 2018 um 11:04 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Windows 10: Auto-Neustart verhindern" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.
Treiber bei Windows 10 aktualisieren
Windows 10: Zurückkehren zu Windows 7 oder 8