Ihre Bewertung

Windows Defender für XP und Vista

1 Abstimmung - 5.0 /5
Ihre Meinung
Herausgeber:
Version:
1.0
Windows Defender für XP und Vista
Windows XP Windows Vista - Deutsch

Windows Defender ist das native Antivirenprogramm von Microsoft für Windows-Computer und schützt diese vor Viren, Spyware und anderer Malware. Seit Windows 8 ist das Programm in das System integriert und muss nicht separat heruntergeladen werden. Die Version hier ist nur für die veralteten Systeme Windows XP und Vista, die keine Updates mehr von Microsoft erhalten und demnach generell zu unsicher für den Gebrauch sind.

Was bietet Windows Defender?

  • Echtzeit-Schutz vor Spyware und Malware: Windows Defender erkennt Spyware und Malware und blockiert sie automatisch.
  • Analyse: Das Programm kann Ihr System komplett auf mögliche Sicherheitsrisiken scannen. Dies umfasst alle Laufwerke und auch die Registry.
  • Säuberung: Am Ende des Scanvorgangs werden Ihnen alle schädlichen Dateien angezeigt und Sie können Sie mit einem Klick entfernen.
  • Datenbank: Windows Defender greift auf die Microsoft-Datenbank für bekannte Bedrohungen zurück. Bei jeder Verbindung mit dem Internet wird diese Datenbank aktualisiert, so dass Sie jederzeit gehen die neuste Schadsoftware geschützt sind.
  • Kostenlos und diskret: Wenn Sie eine gültige Windows-Lizenz haben, ist der Windows Defender für Sie kostenlos. Im Gegensatz zu kommerziellen Antivirenprogrammen erhalten Sie auch keine Pop-ups oder Meldungen zu Lizenzverlängerungen während des Betriebs.

Brauche ich den Defender unter Windows 8, 10 und 11?

Windows Defender ist seit Windows 8 Teil des integrierten Sicherheitspakets von Windows und muss nicht separat heruntergeladen werden. Standardmäßig ist der Virenschutz durch den Defender aktiviert. Sie können ihn auch manuell ausschalten, etwa wenn Sie ein anderes Antivirenprogramm wie Avast oder Avira nutzen.

Gehen Sie zu Start > Einstellungen Update & Sicherheit > Windows Sicherheit. Klicken Sie dort auf Viren- und Bedrohnungsschutz:

In den Einstellungen können Sie nun den Virenschutz deaktivieren.

Reicht Windows Defender als Schutz?

Früher hatte Windows Defender einen schlechten Ruf, denn immer wieder gab es Berichte, dass Malware nicht zuverlässig erkannt wurde. Microsoft hat den Schutz aber kontinuierlich ausgebaut und das Programm verbessert, das in neueren Windows-Versionen auch Microsoft Defender Antivirus genannt wird. Innerhalb der Plattform Windows Sicherheit ist der Defender inzwischen ein hochwertiger Antiviren-Scanner, der in verschiedenen Tests Bestnoten erhielt.

Mit dem vorinstallierten systemeigenen Antiviren-Tool von Microsoft sind Sie also bestens geschützt. Ein Sicherheitsrisiko sind allerdings Hacker-Angriffe gegen die Software selbst, weil sie so verbreitet ist. Wenn Sie sich Alternativen anschauen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in diese kostenlosen Antivirenprogramme.

Systemanforderungen

  • Betriebssystem: ab Windows XP

Andere Systeme

Windows Defender lässt sich auch auf dem Mac installieren, und zwar als Microsoft Defender für Endpunkt, einer Sicherheitsplattform, die vor allem für Unternehmen gedacht ist. Voraussetzung ist eine gültige Lizenz für Microsoft 365, Windows 10 oder 11.

Foto: © Microsoft Corporation.

Lesen Sie auch
Alternative Schreibweise: Windows Defender, Window Defender, WindowsDefender, Windows Defendeur, Windows6.0-KB931099-x86.msu
Kommentar hinzufügen Kommentar
1 Kommentar zeigen
Antwort von Gesperrt profil kommentieren