Einzelne Webseiten sperren

Stellen Sie Ihre Frage

Manchmal ist es sinnvoll, den Besuch bestimmter Webseiten in allen Browsern zu blockieren. Das ist mittels der Hosts-Datei möglich, die Hostnamen bestimmten IP-Adressen fest zuordnet. Durch Verknüpfen einer Internetadresse mit der lokalen IP-Adresse (127.0.0.1) wird die Internetadresse unaufrufbar.

Einzelne Webseite mit der Hosts-Datei sperren

Um den Zugriff auf eine Webseite zu blockieren, müssen Sie die Hosts-Datei von Windows ändern. Drücken Sie dafür zunächst die Windows-Taste + R, um das Ausführen-Fenster aufzurufen.

Tragen Sie in das Feld ein: notepad c:/WINDOWS/system32/drivers/etc/hosts

Drücken Sie anschließend Enter. Die Hosts-Datei wird nun im Editor geöffnet.

Gehen Sie bis zur letzten Zeile, drücken Sie Enter und schreiben Sie: 127.0.0.1

Machen Sie ein Leerzeichen und tragen Sie dann die Adresse der Internetseite ein, die Sie blockieren möchten. Führen Sie diesen Vorgang mit jeder zu sperrenden Webseite durch. Speichern Sie anschließend, indem Sie unter Datei auf Speichern klicken.

Foto: © Aquir - Shutterstock.com
Jean-François Pillou

Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Mehr Informationen über das Team von CCM