0
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Hervorheben von Beiträgen auf Instagram funktioniert nicht

Instagram ist eine hervorragende Plattform, um Ihr Geschäft bekannter zu machen oder ein Online-Business zu starten. Dabei ist das Hervorheben von Beiträgen und Stories eine äußerst erfolgreiche Strategie. Aber in bestimmten Accounts wird diese Funktion von Instagram deaktiviert. Hier geben wir ein paar Tipps, was Sie in so einem Fall machen können. Wenn Sie keine neuen Promotions mehr erstellen und alte nicht löschen können, aber weiterhin liken, kommentieren und anderen Nutzern folgen können, dann lesen Sie weiter.




Fehler von Instagram

Wenn Sie Promotions auf Instagram erstellen, müssen sie diesen Richtlinien entsprechen. Falls Sie meinen, dass Sie die Richtlinien eingehalten haben und Instagram die Promotion-Funktion für Ihr Profil zu Unrecht deaktiviert hat, dann können Sie eine Überprüfung beantragen.

Das ist inzwischen in der App möglich. Nach dem fehlgeschlagenen Login erhalten Sie eine Meldung mit der Option Einspruch einlegen. Sie können auch diese Webseite aufrufen, Ihr Business-Manager-Konto auswählen und Ihren Einspruch absenden. Die Überprüfung kann bis zu 24 Stunden dauern, während der COVID-19-Pandemie auch länger.

Kein professionelles Konto

Um Instagram-Promotions zu erstellen, brauchen Sie ein Unternehmenskonto. Wenn Sie nur einen persönlichen Instagram-Account haben, können Sie ihn ganz einfach in der App in ein professionelles Konto umwandeln. Gehen Sie in Ihrem Profil zu Einstellungen > Konto > Zu professionellem Konto wechseln und wählen Sie eine Kategorie für Ihr Geschäft aus:



Um die Funktion Hervorheben verwenden zu können, muss Ihr Unternehmenskonto mit einer Facebook-Seite verknüpft sein:



Ein weiterer Grund für die Deaktivierung von Promotions kann sein, dass Sie kein Seitenadministrator der Facebook-Seite sind, die mit dem Instagram-Konto Ihres Unternehmens verknüpft ist.

Alter des Unternehmens-Profils

Um Beiträge und Stories Ihres Unternehmes hervorheben zu können, muss Ihr Account mindestens 30 Tage alt sein.

Begrenztes Budget für Werbeanzeigen

Überprüfen Sie die Zahlungsmethoden, die Sie für Ihre Werbeanzeigen hinterlegt haben. Haben Sie hier Prepaid (automatisch) ausgewählt oder Postpaid (manuell - Kreditkarten, PayPal)? Wenn die erste Option Prepaid aktiviert ist, sehen Sie nach, dass hier kein Rechnungsbetragslimit überschritten wurde.

Verstoß gegen Nutzungsbedingungen

Instagram kann den Zugang zu Ihrem Konto aus folgenden Gründen sperren:
  • Massenhaftes Folgen oder Entfolgen (die Anzahl der Bilder dafür ist auf 500 pro Tag begrenzt)
  • Massenhaftes Liken, Kommentieren oder Nachrichten Verschicken
  • Massenhaftes Veröffentlichen von Beiträgen
  • Teilen von gewaltverherrlichenden oder beleidigenden Inhalten (dazu gehören auch medizinische Fotos, zum Beispiel von Schönheitsoperationen)
  • Nutzung einer Drittanbieter-App (zum Beispiel Followers)


Normalerweise werden gesperrte Accounts nach 24 bis 48 Stunden wieder freigegeben.


Verletzungen des Urheberrechts

Laden Sie keine Musik, Bilder oder Videos hoch, für die Sie keine Rechte zum Veröffentlichen haben. Stellen Sie sicher, dass sich keine Inhalte, die Ihnen nicht gehören, auf Ihrem Instagram-Profil befinden.

Verküpftes Facebook-Konto

Wenn Sie ein Facebook-Werbekonto verknüpft haben und Probleme mit den Promotions haben, versuchen Sie, es zu entknüpfen (dabei können Sie Ihre Insights verlieren!):

Löschen Sie die Verknüpfung mit Facebook aus Instagram. Melden Sie sich dann von Instagram und von Facebook ab und melden Sie sich bei Instagram wieder an.

Mehr Artikel zu Instagram

Wie funktioniert der Instagram-Algorithmus

Geld verdienen mit Instagram

Instagram mit Facebook Business Manager verknüpfen

Foto: © Unsplash.
0
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Das Dokument mit dem Titel « Instagram: Was tun bei deaktivierten Promotions? » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.