DLL-Datei fehlt oder gelöscht

Stellen Sie Ihre Frage
Die Fehlermeldung, dass eine DLL-Datei fehlt, kann sehr ärgerlich sein. Hier zeigen wir Ihnen, was sie in diesem Fall tun können. Wo Sie fehlende DDL-Dateien herunterladen können, erfahren Sie hier.


Versteckte Systemdateien anzeigen

Um die fehlende DLL-Bibliothek zu finden, gehen Sie folgendermaßen vor:

Öffnen Sie den Arbeitsplatz, klicken Sie auf Extras, dann auf Ordneroptionen und schließlich auf Ansicht.


Setzen Sie den Haken bei Alle Dateien und Ordner anzeigen:


Die Option Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden sollte ohne Haken erscheinen:


Auch die Option Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen) sollte keinen Haken haben:


Bestätigen Sie die Änderungen.

Windows: Beschädigte DLL reparieren lassen

Legen Sie die Windows-CD in das CD-Laufwerk ein und gehen Sie zu Start > Ausführen. Geben Sie dort cmd ein und bestätigen Sie mit OK.

In der Konsole, die angezeigt wird, geben Sie sfc /scannow ein.

Windows wird dann eine Analyse aller fehlenden oder beschädigten DLL-Dateien durchführen und sie automatisch ersetzen.

DLL im Windows-Cache finden

Navigieren Sie im Explorer zum folgendem Verzeichnis: C:\Windows\System32\dllcache oder C:\WinXP\System32\dllcache.

Wählen Sie die DLL, die vom System verlangt wird. Kopieren Sie diese und fügen Sie sie in das übergeordnete Verzeichnis (C:\Windows\System32 bzw. C:\WinXP\System32) ein. Das geht so: Um die Datei zu markieren, klicken Sie im rechten Teil des Fensters den Namen der fehlenden DLL an. Klicken Sie dann im geöffneten Kontext-Menü auf Kopieren.

Foto: © Microsoft.
Jean-François Pillou

Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Mehr Informationen über das Team von CCM

Lesen Sie auch