Ihre Bewertung

Darktable für Windows

1 Abstimmung - 5.0 /5
Ihre Meinung
Herausgeber:
Version:
3.8.0
Darktable für Windows
Windows 10 - Deutsch
10/10

Sehr professionelles Programm und völlig kostenlos. Ideal für Foto-Begeisterte.

Silke Grasreiner
Message postés
2952
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Mai 21, 2022

Darktable ist eine Open-Source-Software, mit der Sie digitale Bilder bearbeiten und verwalten können. Dabei ist das Programm auf Rohbilddaten im RAW-Format spezialisiert, so dass Sie sie wie in einer Dunkelkammer entwickeln und auf einem Leuchttisch organisieren können - aus einer Kombination dieser beiden Begriffe stammt auch der Name Darktable.

Was ist Darktable?

Mit Darktable lassen sich digital professionell Fotos im RAW-Format entwickeln und bearbeiten. Nur mit der Verwendung von RAW-Fotodateien lassen sich Ergebnisse auf höchstem Niveau erzielen. Das Programm ist sehr komplett und darauf ausgelegt, einen einfachen Workflow für Fotografen zu schaffen, um viele Bilder bearbeiten und verwalten zu können. Ein großer Vorteil von Darktable ist, dass Sie trotz der Bearbeitung das Original behalten. Das Ergebnis können Sie in viele verschiedene Bildformate umwandeln, speichern und direkt in Online-Plattformen und soziale Netzwerke exportieren.

Was bietet Darktable?

  • Dunkelkammer: Darktable bietet für die Bildbearbeitung mehr als 60 Funktionsmodule, darunter Weißabgleich, Entrauschen, Schärfen, Helligkeits- und Farbkorrekturen. Durch Überblendmodi und Masken bleibt das Originalfoto erhalten.
  • Grafikformate: Das Programm unterstützt mehr als 500 RAW-Bildformate, JPG, RGBE, PFM und mehr. RAW-Dateien werden dank der freien Bibliothek RawSpeed ausgelesen. Die Bilddaten werden intern mit 32 Bit Farbtiefe berechnet.

  • Markierungs-Tools: Darktable zeichnet Datum, Kameratyp, Brennweite und sogar Geo-Referenzen auf. Auch eine farbliche Kodierung oder eine Bewertung mit Sternen ist möglich. Es gibt eine Metadaten-Editor und einen Schlagworte-Editor. Die Fotos lassen sich dann ganz einfach nach bestimmten Merkmalen ordnen und wiederfinden.
  • Leuchttisch: Diese Arbeitsumgebung dient der Organisation und Verwaltung der Fotos anhand der Markierungs-Tools. Von hier aus können Sie die Fotos nicht nur auf Ihrem Computer speichern, sondern auch in Online-Dienste und soziale Netzwerke wie Flickr und in Facebook exportieren.
  • Benutzeroberfläche: Neben Leuchttisch (Lighttable) und Dunkelkammer (Darkroom) gibt es noch vier weitere Funktionsbereiche. Thethering dient dem Import von Kamerabildern per USB-Kabel sowie der Fernsteuerung von Kameras per Live-View, Karte bindet eine Weltkarte zur Eingabe und Lokalisierung der Geo-Tags ein, Diaschau spielt Bilder der aktuellen Sammlung im Vollbildmodus ab und im Bereich Drucken lasssen sich Papierformate und ICC-Farbprofile einstellen.
  • Hilfe zur Verwendung: Wenn Sie die Maus über eine Schaltfläche oder einen Titel bewegen, erhalten Sie sogenannte Tooltips, kleine Pop-up-Fenster mit Beschreibungen der jeweiligen Funktion. Dies ist vor allem für Anfänger sehr nützlich. Wenn Sie sich besser mit Darktable auskennen, können Sie die Tastatukürzel nach Ihren Bedürfnissen anpassen, um schnell häufig genutzte Funktionen aufzurufen.

Ist Darktable kostenlos?

Ja, Darktable ist eine freie Software und steht allen Nutzern völlig kostenlos zur Verfügung.

Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 10 mit 64 Bit
  • RAM: 4 GB

Andere Systeme

Darktable ist auch für Mac und Linux erhältlich.

Foto: © Darktable Team.

Lesen Sie auch
Alternative Schreibweise: darktable-3.8.0-win64.exe
Kommentar hinzufügen Kommentar
1 Kommentar zeigen
Antwort von Silke Grasreiner kommentieren