Benutzung der Fenster in Microsoft Windows



Windows heißt auf Deutsch ja Fenster. Das Betriebssystem hat als grafische Schnittstelle ein Multi-Fensterwerk, das heißt man kann gleichzeitig mehrere Fenster öffnen. Hier erklären wir, wie man sie handhabt.

Handhabung der Windows-Fenster

Das Markenzeichen und der Namensgeber von Windows sind die Fenster, die sich für die verschiedenen Aufgaben am Computer öffnen lassen:




Die Fenster unter Windows umfassen die folgenden Elemente.

Palettentitel:



Das ist der Titel des Fensters. Seine Grundfarbe hebt hervor, ob das Fenster aktiv ist (wenn man darauf arbeitet Blau, sonst Grau.

Menü:



Im Menü kann man die durchzuführenden Befehle auswählen, die innerhalb des Fensters möglich sind.

Buttons zur Handhabung der Fenster:

Reduziert das Fenster auf ein Icon in der Taskleiste.

Vergrößert das Fenster auf den ganzen Bildschirm.

Schließt das Fenster.

Scroll-Balken:


Erlaubt die Bewegung innerhalb des Fenster, wenn es nicht komplett auf dem Bildschirm angezeigt werden kann.

Befehlsleiste:



Sie enthält Informationen über die Elemente, die im Fenster ausgewählt wurden.

Foto: © Pixabay.
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Lesen Sie auch

Letztes Update am 6. Dezember 2017 12:09 von Haykel Jouini.

Das Dokument mit dem Titel "Benutzung der Fenster in Microsoft Windows " wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.