MicroSD-Karte reparieren

Februar 2017

MicroSD-Karten werden dazu genutzt, Daten auf einer Vielzahl von verschiedenen Geräten zu speichern: Kameras, Smartphones, Tablets etc. Allerdings werden sie leicht beschädigt. Die gespeicherten Daten gehen dann verloren.

Eine MicroSD-Karte kann aus verschiedenen Gründen kaputt gehen, beispielsweise wenn sie ohne vorheriges Auswerfen herausgenommen wird, oder während das Mobilgerät noch eingeschaltet ist. Sie kann auch Schaden nehmen, wenn sie zu lange in einem Gerät unter Spannung oder im StandBy-Modus eingesteckt bleibt. Außerdem können MicroSD-Karten, wie alle Speichermedien, von Viren und Malware infiziert werden, die die Hardware dauerhaft schädigen können. Deshalb ist es empfehlenswert, die Karte vor dem Öffnen des Inhalts auf Viren zu prüfen.

MicroSD-Karte analysieren

Vor der Reparatur Ihrer MicroSD-Karte empfehlen wir, das Programm Revuca zu nutzen, das in unserem Downloadbereich erhältlich ist. Versuchen Sie, möglichst viele Daten wiederherzustellen. Schieben Sie die MicroSD-Karte anschließend in den Leser Ihres Computers. Führen Sie im Arbeitsplatz einen Rechtsklick auf dem Icon für die SD-Karte aus und wählen Sie Eigenschaften. Gehen Sie zu Tools und klicken Sie auf Überprüfen. Wenn die Analyse ergibt, dass die Karte gesperrt ist, entnehmen Sie sie und legen Sie den Hebel um, der die Karte vor Überschreibung schützt, und stecken Sie sie wieder in das Lesegerät. Wenn sich dann zeigt, dass die Karte leer ist, öffnen Sie die Ordneroptionen (Explorer-Optionen) auf Ihrem Rechner. Wechseln Sie zum Tab Ansicht, wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen den Punkt Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen aus und klicken Sie auf OK.

Beschädigte Dateien auf MicroSD reparieren

Um beschädigte Dateien auf der MicroSD-Karte zu reparieren, führen Sie einen Rechtsklick auf Start (Windows-Startmenü) aus und wählen Sie Eingabeaufforderung (Administrator) aus. Geben Sie im nächsten Feld den Befehl SFC /SCANNOW ein und drücken Sie Enter. Die Dateien auf Ihrer MicroSD-Karte werden dann automatisch überprüft und repariert. Der Vorgang kann, abhängig von der Leistung Ihres Systems, zehn bis 20 Minuten dauern.


Foto: © Oleksandr Yuhlchek - Shutterstock.com

Lesen Sie auch


Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von PeterCCM. Letztes Update am 8. März 2016 08:57 von PeterCCM.
Das Dokument mit dem Titel "MicroSD-Karte reparieren" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.