1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone

Kontaktloses Bezahlen mit einer NFC-fähigen Bankkarte geht schnell und ist bequem. Mobiles Bezahlen direkt mit dem Handy funktioniert ähnlich und die Corona-Pandemie hat diesem Trend in 2020 einen unerwarteten Aufschwung verliehen. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, um mit dem Smartphone zu bezahlen.




Wie funktioniert kontaktloses Bezahlen per Handy?

Um Ihre Einkäufe mit Ihrem Smartphone zu bezahlen, brauchen Sie ein Gerät, das die NFC-Technologie unterstützt, sowie eine entsprechende mobile App. Die App funktioniert entweder wie ein Bankkonto und muss mit Geld aufgeladen werden oder sie wird direkt mit einem Zahlungsmittel verknüpft. Das kontaktlose Bezahlen geht dann genauso einfach über Ihr Handy wie über dafür ausgelegte Kreditkarten oder Debitkarten einer Bank, nämlich indem Sie das Smartphone an das Lesegerät halten.


Was ist die NFC-Technologie?

NFC (Near-Field Communication) ermöglicht sichere und kontaktlose Datenübertragungen auf kurze Distanz, in diesem Fall Zahlungen. Die Übertragung geschieht über den Aufbau eines elektromagnetisches Feldes zwischen zwei NFC-fähigen Geräten, in diesem Fall dem Smartphone und dem Lesegerät oder POS (Point Of Sale) des Geschäfts, in dem Sie bezahlen möchten. Natürlich muss Ihr Smartphone dazu NFC-fähig sein.

NFC ist auf solchen Smartphones normalerweise standardmäßig aktiviert. Wie Sie NFC deaktiveren und aktiveren können, erfahren Sie durch Klicken auf den Link.

Die zweite Voraussetzung ist die Installation einer App für kontaktloses Bezahlen. In der Regel können mit dieser App dann Ihre Kreditkarte, Debitkarte oder Prepaid-Karte verknüpfen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen eine Auswahl der besten Apps fürs kontaktlose Bezahlen.

Die besten Bezahl-Apps

Hinweis: Bezahl-Apps sammeln Daten über Ihr Kaufverhalten sowie besuchte Geschäfte.

Google Pay

Auf der Basis der NFC-Technologie erleichert Google Pay allen Nutzern von Android-Geräten das bequeme Bezahlen per Smartphone. Sie müssen dazu nur die App mit einem Zahlungsmittel Ihrer Wahl verknüpfen und Google Pay als Standard-App für NFC-Dienste festlegen. Sie können Ihr Zahlungsmittel über Ihren Computer oder über die Google-Pay-App hinzufügen.


Apple Pay

Für iPhone-Nutzer ist die App der Wahl Apple Pay. Diese ist in die auf dem iPhone vorinstallierte Wallet App integriert, in der Sie Ihre Zahlungsmittel verknüpfen können. Die App funktioniert mit both Face ID und Fingerabdruck, aber nicht alle Bankkarten werden unterstützt.


Samsung Pay

Alle Besitzer von Samsung-Smartphones oder -Smartwatches können Sie Samsung Pay zum Zahlen über Ihr Gerät nutzen. Die App erlaubt Zahlungen per NFC- und MST-Technologie, die durch Samsung Knox gesichert sind. In Deutschland müssen Sie Ihr Girokonto mit der App verknüpfen. Die Zahungen geben Sie per Fingerabdruck, Iris-Scan oder PIN frei.


Paydirekt

An vielen Kassen in Deutschland können Sie Paydirekt als Zahlungsart angeben. Ihr Smartphone scannt dafür den QR-Code für Ihren Einkauf. Für die Freigabe der Zahlung müssen Sie sich per Fingerabdruck oder PIN in die Paydirekt-App einloggen, auf dem iPhone geht es auch mit Face-ID. Die Verknüpfung mit Ihrem Bankkonto muss nur am Anfang einmal per TAN verifiziert werden. Paydirekt ist hier im Play Store und hier im App Store erhältlich.


Bezahl-Apps von Banken

Viele Banken bieten ihre eigenen Bezahl-Apps an, darunter Deutsche Bank, Postbank, Sparkasse und Volksbanken. Sie brauchen dafür in der Regel ein Girokonto mit Online-Banking.


Foto: © Unsplash.
1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Lesen Sie auch
Das Dokument mit dem Titel « Kontaktlos mit dem Handy bezahlen » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.