WWDC 2022: iOS 16, macOS 13 und neues MacBook Air

Wie jedes Jahr hat Apple auf seiner WWDC auch 2022 die Weiterentwicklung seiner Hardware und Software sowie Neuheiten vorgestellt. Die Eröffnungs-Keynote mit Apple-CEO Tim Cook fand dieses Mal am 6. Juni statt. Unter den Highlights von Apple befinden sich die neusten Versionen der Betriebssysteme iOS 16, iPadOS 16 und macOS13 sowie das neue MacBook Air.

Was ist Apples WWDC?

WWDC steht für Worldwide Developers Conference und ist eine jährliche Veranstaltung, die in der Regel eine Woche lang dauert. Hier präsentier Apple neue Technologien und Software, darunter Dienste, Apps und alles, was mit den Betriebssystemen macOS, iOS, iPadOS, watchOS und tvOS zu tun hat.

Während dieser Woche kann die Entwickler-Community die neuen Betriebssysteme kennenlernen, in Workshops vorzeitigen Zugang zu Beta-Versionen und neuen Tools erhalten und direkt mit Apple-Ingenieuren sprechen. So profitiert auch Apple vom Feedback der professionellen Nutzer. Obwohl sich die WWDC eigentlich auf Software konzentriert, nutzt Apple die Veranstaltung häufig, um auch neue Hardware oder Projekte vorzustellen, die für Entwickler nützlich sein könnten.

Wo findet die WWDC statt und wer kann teilnehmen?

Seit der ersten WWDC im Jahr 1983 hat Apple die Konferenz an verschiedenen Orten im US-Bundesstaat Kalifornien abgehalten. Dazu gehören das Moscone Center in San Francisco und das McEnery Convention Center in San José, die eine große Anzahl von Personen, einschließlich Entwickler und Presse, aufnehmen können, sowie der Apple Park am Firmensitz in Cupertino, wo die Konferenz seit der Corona-Pandemie ohne Publikum stattfindet.

Die jährliche Veranstaltung richtet sich an die Entwickler-Community, das heißt an die Teilnehmer des Apple Developer Program, das bereits mehr als 30 Millionen Mitglieder auf der ganzen Welt hat. Allerdings kann jeder, der sich dafür interessiert, die Eröffnungs-Keynote online ansehen, über den YouTube-Kanal von Apple, die Website oder die Apple TV-App.

Welche Neuheiten gibt es bei der WWDC 2022?

Während der Keynote gab Apple eine Vorschau auf wichtige Software-Updates für das iPhone, den Mac und die Apple Watch, die wie immer im Herbst erscheinen werden. Wie erwartet kündigte Apple neue Versionen seiner Betriebssysteme an: iOS 16, iPadOS 16, macOS 13, tvOS 16 und watchOS 9. Apple stellte außerdem sein neues, komplett überarbeitetes MacBook Air sowie das neue 13-Zoll MacBook Pro vor, das die Touch Bar beibehält. Beide Geräte werden mit dem neuen M2-Chip von Apple ausgestattet sein.

Was bietet das neue MacBook Air M2?

Apple hat endlich ein überarbeitetes MacBook Air im Stil des MacBook Pro vorgestellt. Das Modell ist mit dem neuen M2-Chip von Apple, einem Liquid Retina Display 13,6-Zoll, einer HD-Kamera mit 1080p, 24 GB RAM sowie einem MagSafe-Ladeanschluss und -kabel ausgestattet. Das neue MacBook Air wird außerdem in vier Farben erhältlich sein: Mitternacht, Polarstern, Space Grau und Silber.

Die Preise beginnen bei 1199 Euro für das Einstiegsmodell mit M1-Chip, 8-Kern-CPU, 8-Kern-GPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD-Speicher. Das voll aufgerüstete macBook Air kostet 2999 Euro und verfügt über eine 8-Core-CPU, eine 10-Core-GPU, eine 16-Core-Neural-Engine, 24 GB RAM und 2 TB SSD-Speicher.

Was ist neu in iOS 16?

  • Neu gestalteter Sperrbildschirm: Der Sperrbildschirm bietet nun mehr Optionen zum persönlichen Anpassen, darunter neue Schriftarten und Farben für Uhrzeit und Datum, die Möglichkeit, mehrere Sperrbildschirme anzulegen sowie animierte Widgets mit Live-Aktualisierung einzubinden und vieles mehr.
  • Mitteilungen: Sie können Mitteilungen auf dem Sperrbildschirm als Liste oder Gruppe anzeigen lassen oder ganz verbergen. Sie erscheinen normalerweise gestapelt am unteren Rand des Sperrbildschirms.
  • Live-Aktivitäten: Mit dieser Funktionen können Sie Aktivitäten in Echtzeit verfolgen, ohne Ihr Geräte zu entsprerren, zum Beispiel eine Sportveranstaltung, eine Uber-Fahrt oder eine Essenslieferung.
  • Fokus einrichten: Diese 2021 eingeführte Funktion wird optimiert. Sie können nun auswählen, welche Mitteilungen Sie von welchen Apps erhalten möchten. Im Arbeitsmodus lassen sich Gespräche stummschalten oder an Ihren Posteingang senden. Für jeden Fokusmodus lassen sich spezifische Widgets mit Aufgabenlisten und Mitteilungen hinzufügen.
  • Fotos smarter teilen: Anhand der Personen auf den Fotos und des Aufnahmezeitpunkts können Sie entscheiden, was Sie teilen und mit wem. Sie können Fotos automatisch freigeben, wenn andere Mitglieder der gemeinsamen Mediathek in der Nähe sind, etwa Familie oder Freunde.
  • Sicherheitscheck: Mit dieser neuen Funktion haben Sie mehr Kontrolle darüber, was Sie zentral freigeben. Im gleichen Menü können Sie die Datenschutzberechtigungen für jede App ändern, den Zugriff auf Ihre Nachrichten schützen und die Freigabe Ihres Standorts beenden.
  • Verbessertes iMessage: Mit iOS 16 wird es möglich sein, gesendete Nachrichten zu bearbeiten, zurückzuholen, kürzlich gelöschte Nachrichten wiederherzustellen und Konversationen als ungelesen zu markieren. Außerdem lässt sich SharePlay in iMessage aktivieren, um Inhalte wie Filme oder Songs gemeinsam mit Ihren Kontakten abzuspielen.
  • Live Text Aktionen: Es wird noch einfacher, Text aus Bildern und Videos zu erfassen, um Telefon¬nummern anzurufen, Websites zu besuchen, Währungen umzurechnen oder Sprachen zu übersetzen.
  • Erneuerte Karten-App: Sie können nun bis zu 15 Stopps auf einer Route einfügen. Es gibt Verkehrsinformationen, eine 3D-Stadtansicht und -Wiedergabe sowie einen Tag- und Nachtmodus.
  • Intelligente Diktierfunktion: Beim Eingeben von Text können Sie leicht zwischen Tastatur und Stimme wechseln sowie automatisch Satzzeichen und Emojis hinzufügen.
  • Verbessertes CarPlay: Das System kommuniziert besser mit dem Auto und fungiert als integriertes digitales Panel, das unter anderem den Kraftstoffstand, die gefahrenen Kilometer, die Reichweite, die Temperatur, einen Kompass, GPS und Ihre Termine anzeigt. Dieses Panel ist vollständig anpassbar und wird Ende 2023 für Fahrzeuge vieler bekannter Marken erhältlich sein, mit denen Apple bereits Vereinbarungen getroffen hat.
  • Kompatibilität mit iOS 16: iPhone SE (2. Generation oder neuer), iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X (alle Modelle), iPhone 11 (alle Modelle), iPhone 12 (alle Modelle), iPhone 13 (alle Modelle).

Verbesserungen in iPadOS 16

  • Stage Manager: Mit dieser neuen Multitasking-Funktion können Sie einen perfekten Arbeitsplatz erstellen und leichter zwischen mehreren überlappenden Apps wechseln. Die Anwendung, mit der Sie gerade arbeiten, wird in der Mitte angezeigt, und die anderen Anwendungen sind auf der linken Seite angeordnet.
  • Unterstützung externer Displays: Dank der Leistung des M1-Chips lassen sich externe Bildschirme mit Auflösungen von bis zu 6K verwenden. Wenn Sie ein externes Display anschließen, können Sie mit dem Stage Manager Dateien und Anwendungen von einem Bildschirm auf den anderen ziehen.
  • Safari: Die Safari-Aktualisierung legt den Schwerpunkt auf Zusammenarbeit, Personalisierung und Sicherheit. Es gibt neue Tabgruppen, die mit einem Hintergrundbild angepasst werden können. In gemeinsamen Tabgruppen können Sie mit Ihren Freunden zusammenarbeiten und deren Aktualisierungen sofort sehen.
  • Nachrichten: über iMessage können Sie ebenfalls zusammenarbeiten und gemeinsam Inhalte in Dateien, Keynote, Numbers, Pages, Notizen, Erinnerungen und Safari verwalten. Bei Änderungen an gemeinsam genutzten Dateien, sehen die anderen die letzten Aktualisierungen am Anfang des Threads.

Was bringt das neue macOS 13 Ventura?

  • Stage Manager: Genau wie iPadOS 16 kommt der Stage Manager auch zu macOS. Damit können Sie schnell und problemlos zwischen Anwendungen und Fenstern wechseln und sich auf Ihre Aufgaben konzentrieren. Das Fenster, an dem Sie gerade arbeiten, wird in der Mitte des Bildschirms angezeigt, während die Nebenfenster an die Seiten und nach unten verschoben werden.
  • Kamera-Übergabe: Mit dieser Funktion können Sie Ihr iPhone als Webcam für Ihren Mac verwenden. Ihr Mac erkennt es und nutzt automatisch die Kamera Ihres iPhones, wenn es in der Nähe ist. Das erweitert Ihre Möglichkeiten bei Videokonferenzen auf allen Macs. So haben Sie zum Beispiel den Porträtmodus, den Folgemodus und Studiolicht zur Verfügung, das die Gesichter der Teilnehmer beleuchtet und den Hintergrund dimmt. Sie können auch die Ultraweitwinkel-Kamera Ihres iPhones verwenden, um die Schreibtischansicht zu aktivieren, die gleichzeitig Ihr Gesicht und den Schreibtisch aufnimmt.
  • Handoff in FaceTime: Handoff kommt auf den Mac und ermöglicht es Ihnen, einen FaceTime-Anruf auf einem Gerät, zum Beispiel Ihrem iPhone oder iPad, zu starten und ihn dann auf Ihren Mac zu übertragen oder umgekehrt.
  • Verbessertes Mail: Die aktualisierte Suchfunktion liefert bessere Ergebnisse und macht dem Nutzer Vorschläge, um aktuelle E-Mails, Kontakte, Dokumente, Fotos und mehr in der Suchleiste zu finden, noch bevor er etwas eingibt.
  • Sonstiges: Die Apps Wetter und Uhr wurden für den Mac optimiert. Es gibt neue neue Bedienungshilfen, wie Sprachsteuerung mit Buchstabiermodus. Außerdem gibt es Aktualisierungen für die macOS Sicherheit, wie zum Beispiel Rapid Security Response, das Ihren Mac auf dem neuesten Stand hält, ohne dass ein Neustart erforderlich ist.

Auch watchOS 9 hat mehr Funktionen

  • Neue Zifferblätter: Sie können Ihre Apple Watch mit vier neuen Zifferblättern individuell gestalten: Astronomie, Mond, Spielstunde und Metropolitan.
  • Fitness: Die App wurde aktualisiert und bietet jetzt neue Messwerte für Laufleistung, Herzfrequenz-Zonen und Kombinationssport mit verschiedenen Aktivitäten. Dies ist zum Beispiel nützlich für Triathlon-Sportler, die abwechselnd schwimmen, Rad fahren und laufen.
  • Health: Die App wurde um Schlafphasen erweitert und in der Medikation-App können Sie jetzt Erinnerungen zur Einnahme Ihrer Medikamente, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel einstellen. Sie werden auch vor gefährlichen Kombinationen gewarnt, zum Beispiel wenn Sie nach einem bestimmten Medikament keinen Alkohol zu sich nehmen dürfen.
  • Kalender: Apple hat die Kalender-App neu gestaltet. Sie können Ereignisse direkt von Ihrer Apple Watch aus erstellen. Zusätzlich zu den aktualisierten Listen-, Tages- und Monatsansichten wurde auch eine neue Wochenansicht hinzugefügt.

Foto: © Apple.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Lesen Sie auch
Das Dokument mit dem Titel « Das sind Apples Neuheiten 2022 » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.