1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Coronavirus: Notfallnummern in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die Symptome einer Coronavirus-Infektion können sich erst bis zu 14 Tage nach der Ansteckung zeigen. Auch wenn Sie 14 Tage aus Vorischt zu Hause geblieben sind und alle Hygieneempfehlungen befolgt haben, können Sie also noch mit dem Virus infiziert sein, ohne es vorher bemerkt zu haben. Zu den sicheren Symptomen gehören Fieber und trockener Reizhusten, manchmal Atemnot. Viele Infizierte verlieren auch Ihren Geruchs- und Geschmackssinn. Schnupfen dagegen spricht eher für eine normale Grippe. Wenn Sie diese Symptome an sich bemerken, wenden Sie sich an die entsprechende Notfallnummer in Ihrem Land bzw. Bundesland oder Kanton.




Corona-Hotlines in Deutschland

Wenn Sie glauben, dass Sie mit dem Coronavirus infiziert sein könnten, gehen Sie nicht einfach zu einem Arzt oder ins Krankenhaus, denn dort können Sie zu viele andere anstecken und zu einem Massenansturm beitragen, der nicht mehr bewältigt werden kann und auf Kosten derer geht, die schwerere Symptome haben und dringend Hilfe benötigen.

Bleiben Sie stattdessen zu Hause und melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Arzt oder bei einer der folgenden Notfallnummern, die speziell für das Coronavirus eingerichtet wurden. Dort erklärt man Ihnen genau das Vorgehen und was Sie tun sollen.

Bundesweiter ärztlicher Notdienst: 116-117 (täglich 24 Stunden)

Corona-Hotline Bundesgesundheitsministerium: 030/3464-65100 (Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr)

Corona-Hotline Berlin: 030/9028-2828 (täglich 8 bis 20 Uhr)

Corona-Hotline Hamburg: 040/428-284-000 (täglich 24 Stunden)

Corona-Hotline Nordrhein-Westfalen: 0211/855-4774

Corona-Hotline Bayern: 09131/6808-5101 (täglich 7 bis 18 Uhr)

Corona-Hotline Baden-Württemberg: 0711 904-39555 (täglich 9 bis 18 Uhr)

Corona-Hotline Hessen: 0800/555-4666 (täglich 8 bis 20 Uhr)

Corona-Hotline Rheinland-Pfalz: 0800/575-8100 (Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 15 Uhr)

Corona-Hotline Niedersachsen: 0511/450-5555 (Montag bis Donnerstag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr)

Corona-Hotline Saarland: 0681/501-4422 (Montag bis Freitag 7 bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 15 Uhr)

Corona-Hotline Schleswig-Holstein: 0431/7970-0001

Corona-Hotline Bremen: 0421/115

Corona-Hotline Thüringen: 0361/6552-67662

Corona-Hotline Sachsen: 0351/564-55855 (Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr)

Corona-Hotline Sachsen-Anhalt: 0391/2564 222

Corona-Hotline Brandenburg: 0331/8683-777 (9 bis 15 Uhr)

Corona-Hotline Mecklenburg-Vorpommern: 0385-588-5888 (Montag bis Freitag)

Corona-Hotline der Krankenkasse AOK: 0800/1265-265

Hinweis: Wenn Sie bei der Hotline niemanden erreichen, können Sie immer noch den allgemeinen Rettungsnotruf anrufen unter 112. Diese Nummer ist aber nur für absolute Notfälle gedacht!

Notfallnummern in Österreich

Auch in Österreich wird davor gewarnt, selbst in Arztpraxen oder Spitäler zu gehen. Sie müssen sich zunächst telefonisch bei den staatlichen Gesundheitsstellen melden. Bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion kommt auch hier jemand zu Ihnen nach Hause, um einen Test zu machen, und nur im Ernstfall wird eine Quarantäne zu Hause oder in einem speziell dafür vorbereiteten Krankenhaus verordnet. Österreich stellt für die Meldung zwei landesweite Telefon-Hotlines zur Verfügung:


Hotline der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit der Bundesministerien für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus): 0800-555-621

Gesundheitsberatung: 1450

Corona-Infotelefone in der Schweiz

In der Schweiz geben die Hotline des Bundesamts für Gesundheit und das sogenannte Ärztefon allgemeine Auskünfte und medizinische Antworten zum Coronavirus und zur Erkrankung. Wenn Sie glauben, sich angesteckt zu haben, melden Sie sich bei den Gesundheitdirektionen bzw. Gesundheitsämtern Ihres Kantons.


Corona-Hotline Bundesamt für Gesundheit: 058-463-0000 (täglich 24 Stunden)

Ärtzefon: 0800/336655 (täglich 24 Stunden)

Kanton Zürich: 043/259-2409

Kanton Bern: 0800/634-634 (täglich von 8 bis 17 Uhr)

Kanton Luzern: 041/228-6090

Kanton Uri: 041/875-2463

Kanton Schwyz: 041/819-1124 (Montag bis Freitag 7:45 bis 12 Uhr und 13:30 bis 17 Uhr, Freitag bis 16:30 Uhr)

Kanton Obwalden: 041/666-6458 (Montag bis Freitag 8 bis 11:45 Uhr und 13:30 bis 17 Uhr, vor Feiertagen bis 16 Uhr)

Kanton Nidwalden: 041/618-4334 (täglich 8 bis 18 Uhr)

Kanton Glarus: 055/646-6050

Kanton Zug: 041/728-4900 (8 bis 17 Uhr)

Kanton Freiburg: 084/026-1700 (8 bis 20 Uhr)

Kanton Solothurn: 032/627-9371

Kanton Basel-Stadt: 0800/463-666 (Montag bis Freitag 7:30 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr)

Kanton Basel-Landschaft: 0800/800-112 (täglich 9 bis 16 Uhr)

Kanton Schaffhausen: 052/632-7001 (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr)

Kanton Appenzell-Ausserrhoden: 071/353-6592

Kanton Appenzell-Innerrhoden: 071/788-9250

Kanton St. Gallen: Kontaktformular

Kanton Graubünden: 081/254-1600 (Montag bis Freitag 8 bis 19 Uhr)

Kanton Aargau: Kontaktformular oder 0900/401-501 (Ärztliche Notrufnummer)

Kanton Thurgau: 058/345-3440 (täglich 8 bis 18 Uhr)

Kanton Tessin: 0840 117 112 (täglich 6 bis 22 Uhr)

Kanton Waadt: 0800/316-800 (täglich 8 bis 18 Uhr)

Kanton Wallis: 058/4330-144 (täglich 8 bis 20 Uhr)

Kanton Neuenburg: 032/889-1100 (Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr)

Kanton Genf: 0800/909-400 (täglich 9 bis 21 Uhr)

Kanton Jura: 032/420-5171 (9 bis 16 Uhr)

Foto: © gcalin - 123RF.com
1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Das Dokument mit dem Titel « Notfallnummern in Deutschland, Österreich und der Schweiz » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.