2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Google Chrome: Benachrichtigungen deaktivieren


Um die Besucher an sich zu binden, verwenden die meisten Internetseiten ein Benachrichtigungssystem. Dem Besucher wird dann beim Surfen ein Pop-up-Fenster mit Inhalten dieser Seiten angezeigt. Der User kann selbst entscheiden, ob er Benachrichtigungen erhalten will oder nicht. Wie Sie die Benachrichtigungen unter Google Chrome deaktivieren können, erfahren Sie hier.




Chrome-Benachrichtigungen ausschalten

Klicken Sie oben rechts auf den Menü-Button und wählen Sie Einstellungen aus:



Klicken Sie danach rechts auf Erweitert > Datenschutz und Sicherheit:



Klicken Sie auf Website-Einstellungen und aktivieren Sie die Option
Vor dem Senden nachfragen (empfohlen):



Alternativ können Sie folgende Adresse in der URL-Leiste eingeben: chrome://settings/content/notifications

Chrome-Benachrichtigungen rückgängig machen

Im Menü Benachrichtigungen finden Sie alle Seiten, die Ihnen Benachrichtigungen zeigen dürfen. Möchten Sie eine bestimmte Seite lieber doch daran hindern, Ihnen Benachrichtigungen anzuzeigen, so klicken Sie unter Zulassen auf den Pfeil neben der Seite:



Wählen Sie unter Benachrichtigungen die Option Blockieren aus:



Foto: © Pixabay.

Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von Haykel Jouini. Letztes Update am von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "Google Chrome: Benachrichtigungen deaktivieren" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.