Ihre Bewertung
Google Chrome für macOS verfügt über ein integriertes Übersetzungs-Tool. Sobald Sie eine Webseite aufrufen, deren Sprache von Ihrer Systemsprache abweicht, blendet Chrome eine neue Leiste ein. Mit einem Klick auf den Translate-Button übersetzt der Browser die Seite in die jeweilige Systemsprache. Chrome hat zudem einen vorinstallierten PDF-Viewer für das Öffnen und Drucken von PDF-Dateien. Mit Omnibox Prerendering versucht Chrome anhand weniger Buchstaben der URL die gewünschte Internetseite vorherzusagen. Chrome für macOS hat sich seit langem als zuverlässige Safari-Alternative erwiesen.




Andere Systeme

Google Chrome für macOS ist auch für Windows, Linux, Android und iPhone verfügbar.

Lesen Sie auch

Alternative Schreibweise: Chrome, Google Crome, Google Browser

Letztes Update am 3. Mai 2017 16:26.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Dann lieber Opera oder doch Mozilla.
Die Abstürze von Firefox oder das sich der Prozess nicht selbständig beendet ist schon nervig.
Aber die Updates von Firefox beheben die Fehler mit der Zeit.
Im laufe der Zeit bin ich immer wieder zu Firefox und Opera zurückgekehrt
da ich merkte das Google Crome gar nicht so toll ist.
naja net besser als fire fox 4.0
> chilla filla -
weis nicht ob google besser ist als mozilla firefox obwohl ich habe dauernd abstürze mit mozilla firefox bleibt dauernd hängen
Glupschi
Beiträge
4
Mitglied seit:
Mittwoch März 16, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 16, 2011
1 > Mausi -
Der beste Browser ist Opera (aktuelle Version 11.01). Ist gefühlte acht mal so schnell wie Firefox, leider ist die Community sehr schwach, sodass es nur sehr wenige Addons gibt. Leider...
Super Browser. Ich mag es.
Antwort von anonymer Benutzer kommentieren