Hardware mit Diagnosesoftware überprüfen

September 2017

Sie befürchten, dass die Hardware Ihres Computers Probleme bereitet, aber wollen den PC nicht öffnen, um die Garantie nicht zu verlieren? Mittels Diagnosesoftware ist es manchmal möglich, die Hardware ohne Risiko zu überprüfen.


RAM überprüfen

Um Ihre RAM-Sticks zu diagnostizieren, verwenden Sie die Software Memtest:


Hinweis: Wenn die Software Memtest nicht funktioniert, können Sie die Stabilität des RAM durch Booten von der Windows-CD testen.

Sie können auch das Programm Linx verwenden. Für sichere Resultete wählen Sie zur Überprüfung All aus:


Ansonsten stehen weitere Programme zur Verfügung, zum Beispiel: Windows Memory Diagnostic oder MemTest (HCI Design).

Auch der Windows-Support bietet einen Lösungsansatz.

Festplatte überprüfen

Heutzutage sind die Festplatten mit einem S.M.A.R.T-System ausgerüstet, das es erlaubt, Informationen über die Festplatte zu erhalten. Im Folgenden sind einige Programme aufgelistet, die eine Festplattendiagnose ermöglichen.


Hinweis: Wenn der PC nicht startet, kann man die Festplatte auf einem anderen Computer installieren und danach testen.

Möglichkeit 1: Das Programm HDD Health.

Installieren und starten Sie das Programm. Ein Symbol in Form einer Festplatte erscheint in der unteren Leiste der Nähe der Uhr. Führen Sie einen rechten Mausklick darauf aus:


Zwei Punkte interessieren uns:

Options: Konfiguriert das Programm, um den Zustand der Festplatte und die Temperaturen regelmäßig zu überprüfen.

Show HDD Health: Wenn Sie darauf klicken, erscheint eine Tabelle. Oben sind die Festplatten angezeigt. Wählen Sie eine davon aus. Gehen Sie zum Reiter S.M.A.R.T. Dort sehen Sie, ob die Festplatte Probleme bereitet. Sie werden durch die roten Linien dargestellt:


Reiter Health: Zusammenfassung/Bericht


Reiter Brief Info: Die wichtigsten Merkmale der Festplatte


Möglichkeit 2: Das Programm Speedfan.
Um mit diesem Programm die S.M.A.R.T-Infos Ihrer Festplatte zu erhalten, gehen Sie nach der Installation auf den Reiter S.M.A.R.T und klicken dann auf perform an in-dept... .

Möglichkeit 3: Auch mit HD Tune können Sie Ihre Festplatte überprüfen.

Möglichkeit 4: Das Programm CrystalDiskMark bewertet die Leistung Ihrer Speichergeräte (interne und externe Festplatten, USB-Sticks, SSD).

Möglichkeit 5: Ariolic Disk Scanner führt einen kompletten Scan der Festplatte durch und erkennt Fehler, die den Betrieb beeinträchtigen können.

Möglichkeit 6: CheckDrive scannt die Festplatte, um Festplatten-Fehler, die einen Systemabsturz verursachen könnten, zu erkennen und zu korrigieren.

Möglichkeit 7: Drive Health ist ein Windows-Programm, mit dem Sie die Lebensdauer Ihrer Festplatte abschätzen können.

Möglichkeit 8: Data Lifeguard Diagnostic ist eine Windows-Version der Data Lifeguard Diagnostics. Das Programm testet interne und externe WD-Festplatten. Diese Version zeigt das Modell und die Seriennummer der WD-Festplatten an, die im System angeschlossen sind.

Prozessor überprüfen

Das Programm CPU-Z liefert Ihnen Informationen über Ihren Prozessor:


Mit den im Overclocking benutzten Softwares können Sie die Stabilität ihrer CPU testen.

Beispiele:

Hot CPU Tester Pro testet den Zustand und die Stabilität des Prozessors sowie der verschiedenen Komponenten des Motherboards.

OCCT:


LinX:


Prime9:


i7 turbo (für Prozessoren Core i5 und i7):


Motherboard überprüfen

Hot CPU Tester Pro testet auch die verschiedenen Komponenten des Motherboards.

Auch OCCT testet Motherboards.

Motherboard Monitor ist insbesondere für alte Mainboards geeignet.

Daneben gibt es vom jeweiligen Hersteller des Motherboards gelieferte Software: Einige Hersteller bieten Software, um die Spannungen auf dem Motherboard sowie die Lüftergeschwindigkeit zu überprüfen, zum Beispiel ASUS PC Probe, ein Mess-Tool, das in erster Linie für Motherboards des Herstellers ASUSTeK bestimmt ist.

Grafikkarte überprüfen

Verwenden Sie dafür zum Beispiel CPU-Z:


FurMark dient zum Testen der Stabilität der Grafikkarte.

Video Card Stability Test ist ein Benchmark, mit dem Sie die Leistung Ihrer Grafikkarte testen können. Das Programm ist kompatibel mit Karten, die DirectX 9.0 unterstützen, zum Beispiel GeForce2/Radeon 8500.

GPU Caps Viewer ist eine weitere Möglichkeit.

Das Programm OCCT kann auch Ihre Grafikkarte testen.

PC-Überhitzung identifizieren

Um eine PC-Überhitzung zu identifizieren, verwenden Sie:

Speedfan
oder
HWMonitor
oder
Everest Home Edition
oder
GPUZ
oder
Sandra.

Beispiel eines Berichts mit Speedfan:


Beispiel eines Berichts mit HWMonitor:


USB-Sticks und Speicherkarten überprüfen

Möglichkeit 1: H2testw testet Ihre USB-Sticks und Speicherkarten.

Die Software schreibt etwas auf die zu testenden Medien und versucht dann, das geschriebene erneut zu lesen, um zu sehen, ob Anomalien auftreten:


Starten sie das Programm und wählen Sie English. Klicken Sie auf Select Target. Wählen Sie in der Liste, die erscheint, den zu prüfenden Bestandteil. Klicken Sie dann auf OK.

Hinweis: Diese Software entfernt keine vorhandenen Daten auf dem Gerät. Sie testet die unbenutzten Bereiche des Speichers.

Möglichkeit 2: USB Flash Drive Tester ist ein Programm, mit dem Sie Ihre Speicherkarten und Flash-Laufwerke testen können, um beschädigte Bereiche zu diagnostizieren.



USB Flash Drive Tester Download: hier

Möglichkeit 3: Mit CrystalDiskMark bewerten Sie die Leistung Ihres USB-Sticks.

Möglichkeit 4: Ariolic Disk Scanner unterstützt alle tragbaren Speichergeräte wie Flashdisks, USB-Sticks und externe Festplatten.

Lüfter überprüfen

Möglichkeit 1: BIOS
Im BIOS erhalten Sie Informationen über Ihre Lüfter und Sie können einige Änderungen vornehmen.

Möglichkeit 2: Speedfan
Das Programm kann die Lüfterdrehzahl in Abhängigkeit von der Innentemperatur des Systems ändern.

Möglichkeit 3: HWMonitor
Das Programm kann Informationen über die Geschwindigkeit Ihrer Lüfter auslesen.

Möglichkeit 4: Vom Hersteller des Motherboards gelieferte Software
Einige Motherboards enthalten mit Software, um die Drehzahl der Ventilatoren in Ihrem Gehäuse zu ermitteln (Versorgung, Prozessor und Gehäuse), zum Beispiel ASUS PC Probe II, ein Mess-Tool, das in erster Linie für Motherboards des Herstellers ASUSTeK bestimmt ist.

Hinweis: Softwares, die die Computer-Temperatur testen, können in der Regel auch Informationen über die Lüfter ermitteln.

Kabelnetz überprüfen

Auf neuen Motherboards ist es möglich, den Netzstatus über das BIOS zu überprüfen. Wie Sie ins BIOS gelangen, erfahren Sie in diesem CCM-Artikel.

Navigieren Sie im BIOS auf Tools > Status des Kabelnetzes. Dort sehen Sie den Status von jedem Paar von Netzwerkkabeln. Wenn Failed angezeigt wird, ist Ihr Netzwerkkabel defekt.

Das Programm BurnInTest ermöglicht ebenfalls, Informationen über das Netzwerk zu erhalten.

Batterie überprüfen

Laptop Battery Power Monitor kann den Zustand Ihrer Batterie auf dem Bildschirm anzeigen.

Battery Eater Pro ist ein Test-Tool, das das Potenzial von Laptop-Batterien ausliest. Die Software ermöglicht es, die Lebensdauer der Batterie des Geräts zu messen.

BatteryBar kann die Akku-Laufzeit von Net- und Notebooks testen. Nach der Installation des Programms wird Ihnen detailliert angezeigt, wie viel Prozent Akku noch verbleiben:


Smarter Battery ist eine Steuerungsdienstprogramm für Notebook-Akkus. Es zeigt Ihnen alle Informationen über Ihre Batterie und deren Status in Echtzeit an.

Laufwerk/DVD-Brenner überprüfen

Nero CD-DVD Speed/Opti Drive Control ist eine gute Wahl. Das Programm testet die Leistung Ihres CD/DVD-Laufwerks:


Monitor überprüfen

UDPixel ist ein Programm, das Ihnen hilft, tote Pixel auf Ihrem Bildschirm zu suchen, und das versucht, diese zu reanimieren.

Server überprüfen

Server Health Notifier ist eine leistungsfähige, einfache und leicht konfigurierbare Anwendung für die Benachrichtigung über die Probleme von System-Ressourcen eines lokalen oder Remote-Computers.

Modem überprüfen

Dafür können Sie die Software von Windows Hyperterminal verwenden: Klicken Sie auf Start > Alle Programme > Zubehör und dann auf Kommunikation.

Tastatur überprüfen

SharpKeys

GowuToy

Keyboard Layout Manager

Maus überprüfen

Die beste Möglichkeit ist vermutlich der Windows-Support.

Sound überprüfen

PC Doctor kann einen Audiotest durchführen.

Außerdem hilft hier auch Windows.

Software, um alle Komponenten zu testen

PC Doctor

Mit der Software PC Doctor können Sie alle Komponenten des Computers testen. Allerdings funktioniert das Programm nicht mit allen Computern. Gut funktioniert es zum Beispiel mit Geräten der Marke Acer.

BurnIn Test

BurnIn Test ist eine Diagnose-Software für Ihren PC. Einfach zu bedienen erlaubt Sie Ihnen, die Leistung und Zuverlässigkeit Ihrer Komponenten zu testen. Das Programm unterstützt CPU, RAM, Festplatte, Video, CD/DVD, Drucker, Sound, Netzwerk und mehr. Alle diese Tests können gleichzeitig durchgeführt werden. Die Ergebnisse können auf der Festplatte gespeichert, ausgedruckt oder in GIF-Format exportiert werden.

Ultimate Boot CD

Ultimate Boot CD (UBCD): Sollte Ihr PC abgestürzt und sollten ihre Daten verloren gegangen sein, kann UBCD Abhilfe schaffen. Die Software enthält außerdem Tools, um Ihre Festplatte zu testen sowie Antivirus-Tools. Erwähnenswert ist, dass die Software sich auf einen USB-Stick speichern lässt.

Shardana Antivirus Rescue Disk Utility

Die Software Shardana Antivirus Rescue Disk Utility (SARDU) erstellt für Sie Multiboot-USB-Laufwerke oder Multiboot-DVDs oder -CDs.

Hiren's BootCD

Hiren's BootCD ist ein von CD oder USB-Sticks bootfähiges Live-System, das auf einem angepassten "Mini Windows XP" (Windows PE) sowie dem Bootmanager GRUB4DOS beruht.

Sisoft Sandra

Mit der Software Sandra haben Sie die Möglichkeit, eine Vielzahl von Informationen über die Hardware auszulesen und einige Komponenten zu testen.

Wenn der Computer nicht startet

Wenn Ihr Computer nicht startet, können Sie versuchen, die Komponenten zu analysieren, indem Sie von externen Trägern (USB Stick, CD, Speicherkarte) aus booten.


Um mehrere Komponenten zu testen, verwenden Sie zum Beispiel Hiren's BootCD, Ultimate Boot CD, PC Doctor, BurnIn Test oder Shardana Antivirus Rescue Disk Utility. Ansonsten können Sie einen Blick auf diesen CCM-Artikel werfen.

Foto: © iStock.

Lesen Sie auch

Erstellt von jedtheboss. Letztes Update am 25. April 2017 09:30 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Hardware mit Diagnosesoftware überprüfen" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.