Pop-up-Fenster blockieren

Januar 2017

Pop-ups können einem den Spaß am Surfen verderben. In dieser Anleitung geben wir Ihnen ein paar Lösungsansätze, wie Sie die lästigen Pop-ups für immer loswerden.


Ursachen von unerwünschten Pop-ups

Unerwünschte Pop-ups sind ein Symptom dafür, dass Ihr Computer von einem Virus oder ähnlichem infiziert wurde. Deswegen empfehlen wir Ihnen, zunächst Ihr System mit dem kostenlosen Programm CCleaner aufzuräumen. Führen Sie danach einen ausführlichen Scan mit Malwarebytes durch, um Malware-Spuren zu beseitigen. Zudem ist es empfehlenswert ein zuverlässiges Antivirus-Programm zu installieren, das Ihr System vor Malware und anderen Gefahren rund um die Uhr schützt. Hier finden Sie einen Vergleich verschiedener Antivirus-Programme.

Werbung blockieren

Um lästige Werbebanner zu blockieren, reicht es die kostenlose Erweiterung AdBlock zu installieren:

AdBlock Plus für Firefox
AdBlock für Google Chrome

Pop-up-Fenster in Firefox blockieren

Auch Firefox bietet eine eigene Pop-up-Blockade an:

Klicken Sie in Firefox auf Extras > Einstellungen:


Klicken Sie im folgenden Fenster auf den Tab Inhalt und aktivieren Sie die Option Pop-up-Fenster blockieren. Bestätigen Sie mit OK:

Pop-up-Fenster im Internet Explorer blockieren

Klicken Sie im Internet Explorer auf Extras > Internetoptionen:


Klicken Sie unter Internetoptionen auf Datenschutz und aktivieren Sie danach die Option Pop-ups blocken:

Lesen Sie auch


Artikel im Original veröffentlicht von . Übersetzt von jedtheboss. Letztes Update am 3. März 2016 13:46 von PeterCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Pop-up-Fenster blockieren" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.