Google Drive: Daten für immer löschen

August 2017

In Google Drive werden gelöschte Dateien in den Papierkorb verschoben. Die Dateien werden dabei allerdings nicht dauerhaft gelöscht. Bei Bedarf, können diese wiederhergestellt werden.

Dateien dauerhaft löschen

Wird eine Datei in Google Drive gelöscht, ist sie nicht wirklich gelöscht. Auf Google Drive gelöschte Dateien landen eigentlich zunächst im Papierkorb. Von dort können sie bei Bedarf jederzeit wiederhergestellt werden.


Möchten Sie eine Datei in Googles-Cloud-Dienst dauerhaft löschen, müssen Sie den Papierkorb leeren. Damit auch andere Nutzer nicht mehr auf die gelöschten Dateien zugreifen können.

Starten Sie Google Drive in Ihrem Browser und melden Sie sich an. Klicken Sie links auf "Papierkorb".

Klicken Sie auf die Überschrift "Papierkorb" am oberen Rand, um die Option anzuzeigen, die es Ihnen ermöglicht, den Inhalt des Papierkorbs zu leeren. Damit werden aller gelöschten Dateien endgültig aus den Google-Servern entfernt.



Lesen Sie auch


Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 14. April 2015 13:30 von Hay-Tun.
Das Dokument mit dem Titel "Google Drive: Daten für immer löschen" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.