Mac zeigt grauen Bildschirm während des Starts an

November 2016

Ihr Mac zeigt nach dem Startvorgang statt Finder oder Anmeldefenster einen grauen Bildschirm an? Außerdem reagiert der Computer nicht mehr? Hier bieten wir Ihnen einige Lösungsansätze.


MacBook startet nicht - grauer Bildschirm

Hinweis: Einige der folgenden Schritte können Einstellungen oder Registrierungseinstellungen auf Ihrem Mac zurückgesetzten.

Peripheriegeräte und Netzwerkkabel trennen

Fahren Sie Ihren Mac herunter und entfernen Sie alle Peripheriegeräte (es sollten ausschließlich ein Display, eine Tastatur und eine Maus angeschlossen bleiben). Trennen Sie ebenfalls alle Ethernet-Kabel. Starten Sie dann Ihren Mac neu und schauen Sie, ob das Problem erneut auftritt.

MacBook: Safe Boot ausführen

Das Problem kann möglicherweise durch einen sicheren Systemstart behoben werden. Fahren Sie also Ihren Mac herunter. Beim Neustarten halten Sie sofort nach Drücken des Startknopfes die Umschalttaste gedrückt, um einen sicheren Systemstart auszuführen. Startet der Mac wie erwartet, versuchen Sie sofort, den Computer neuzustarten.

Mac: NVRAM/PRAM zurücksetzen

Fahren Sie Ihren Mac herunter. Versuchen Sie nun, den NVRAM/PRAM zurückzusetzen, indem Sie folgende Tasten gedrückt halten, bevor der graue Bildschirm angezeigt wird: [Befehlstaste] + [Wahltaste] + [P] + [R].

Halten Sie die Tasten so lange gedrückt, bis der Mac neustartet und der Startton zum zweiten Mal ertönt. Lassen Sie nun die Tasten los.

Von der Mac OS X Installations-CD/DVD starten

Legen Sie die Mac OS X Installations-CD/DVD (10.4 oder 10.5) ein. Verwenden Sie keine zu einem anderen Mac gehörende Start-CD/DVD. Verwenden Sie auch keine Start-CD/DVD, die eine ältere Version von Mac OS X enthält.

Fahren Sie danach den Mac herunter. Starten Sie den Mac und halten Sie dabei die Taste [C] gedrückt, um die Installations-CD/DVD auszuführen.

Nach Abschluss der Startvorgangs wählen Sie Festplatten-Dienstprogramm aus dem Menü Dienstprogramme aus. Wird der graue Bildschirm weiterhin angezeigt und Sie können nicht von der Installations-CD/DVD starten, so sollten Sie es mit dem Abschnitt Peripherie Geräte trennen versuchen.

Versuchen Sie die Festplatte des Mac OS X-Volumes im Festplatten-Dienstprogramm zu reparieren. Werden keine Probleme festgestellt, so führen Sie eine Reparatur der Zugriffsrechte durch. Werden bei der Reparatur Probleme festgestellt, versuchen Sie diese zu beheben.

Starten Sie im Anschluss den Mac neu.

Mac startet nicht - Kabel und Stromquelle checken

Schauen Sie nach, ob Ihre Stromkabel richtig eingesteckt sind. Versuchen Sie außerdem, ein anderes Kabel oder eine andere Steckdose zu verwenden. Verwenden Sie einen Überspannungsschutz, um das Kabel direkt an der Steckdose zu testen.

Liegt bei Ihnen Zuhause ein Problem mit der Stromversorgung vor, so sollten Sie einen professionellen Elektroinstallateur mit der Prüfung Ihrer elektrischen Leitung und Steckdosen beauftragen.

Interne Hardware sowie Drittanbieter-RAM entfernen

Um das Problem weiter einzugrenzen, sollten Sie allen nicht von Apple stammenden Arbeitsspeicher oder andere Hardware-Erweiterungen entfernen.

Dafür müssen Sie zunächst den Mac herunterfahren. Öffnen Sie dann den Mac, um zu den Speichersteckplätzen zu gelangen. Entfernen Sie alle vorhandenen RAM-Speicher, die nicht von Apple stammen.

Installieren Sie, falls Verfügbar, den original Apple Ram-Speicher, der im Lieferumfang Ihres Macs enthalten war.

Hinweis: Für Mac OS X 10.5 sind mindestens 512 Megabyte RAM erforderlich. Für Mac OS X 10.4 sind 256 Megabyte RAM erforderlich.

Sollte Ihr Mac einwandfrei starten, wenn nur der Original-Apple-RAM-Speicher installiert ist, so sollten Sie sich in diesem Fall an den Hersteller oder Händler des Drittanbieter-RAM wenden.

"Archivieren und installieren" von Mac OS X installieren

Legen Sie die Mac OS X 10.4- oder 10.5-I Installations-CD/DVD ein und fahren Sie Ihren Mac herunter. Starten Sie ihn erneut und halten Sie dabei die Taste [C] gedrückt, um den Startvorgang von der Installations-CD/DVD auszuführen. Führen Sie eine Installation mit der Methode Archivieren und installieren aus. Die Benutzer- und Netzwerkeinstellungen werden bei diesem Vorgang beibehalten.

''Löschen und installieren'' von Mac OS X installieren

Der letzte Lösungsansatz besteht darin, das gesamte Mac OS X-Volume zu löschen.
Vorsicht : Bei diesem Vorgang werden all Ihre Daten gelöscht. Ein Backup ist also höchst empfehlenswert.

Legen Sie zunächst die Installations-CD/DVD ein und fahren Sie Ihren Mac dann herunter. Starten Sie Ihren Mac und halten Sie dabei die Taste [C] gedrückt, um den Startvorgang von der Installations-CD/DVD auszuführen. Installieren Sie Löschen und installieren von Mac OS X.

Wurde das Problem mit dem grauen Bildschirm damit behoben, sollten Sie nach Neustart des Macs die Softwareaktualisierung verwenden, um Ihre Mac OS X-Version zu aktualisieren.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Mac zeigt grauen Bildschirm während des Starts an » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.