Externe Festplatte bootfähig machen

Juni 2017

Wenn Sie kein CD-Laufwerk haben, können Sie Windows mit Hilfe einer bootfähigen externen Festplatte installieren. Wie Sie eine externe Festplatte bootfähig machen, erklären wir Ihnen hier.


Festplatteninhalt sichern

Bevor Sie mit dem Vorgang beginnen, sollten Sie zunächst Ihre Daten auf einem anderen Datenträger sichern.

Festplatte formatieren

Verbinden Sie die externe Festplatte mit Ihrem Computer und drücken Sie jetzt gleichzeitig auf
Windows + E, um den Arbeitsplatz aufzurufen. Wählen Sie das Laufwerk mit der rechten Maustaste aus und wählen Sie im Kontextmenü Formatieren. Bestätigen Sie den Vorgang mit einem Klick auf Starten.

Festplatte bootfähig machen

Drücken Sie nun gleichzeitig auf Windows + R, geben Sie im Ausführen-Fenster den Befehl cmd ein und bestätigen Sie mit Enter. Geben Sie in die Eingabeaufforderung diskpart und danach list disk ein und bestätigen Sie ebenfalls mit Enter.

Wählen Sie nun Ihre Festplatte aus, geben Sie select disk (Datenträgers auswählen) ein und bestätigen Sie mit Enter. Geben Sie danach list partition ein und bestätigen Sie mit Enter.

Wählen Sie die primäre Partition mit select partition (Partition auswählen). Bestätigen Sie mit Enter. Geben Sie zum Schluss active ein und bestätigen Sie mit Enter.

Foto: © Birgit Reitz-Hofmann - Shutterstock.com

Lesen Sie auch


Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 30. Mai 2017 05:33 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Externe Festplatte bootfähig machen" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.