ISP - Internet Service Provider

Dezember 2016

Was bedeutet ISP?


ISP bedeutet wörtlich Lieferant eines Internetzugangs. Man nennt ihn auch provider, das Wort kommt vom englischen Begriff ISP, was Internet Service Provider(übersetzung: Lieferant eines Internetzugangs bedeutet). Dieser Service (in der Regel gebührenpflichtig) ermöglicht Ihnen ins Internet zu gehen...

Warum benötigt man einen ISP?


Falls sie nicht eine Spezialleitung (ausser der Telefonleitung) besitzen, können Sie sich nicht direkt über die Telefonleitung ins Internet einwählen. Die Telefonleitung war hierfür nicht vorgesehen :

  • sie ist eigentlich für die Übertragung von Stimmen vorgesehen 1quot;Stimme", d.h. sie hat eine Frequenzmodulation in Höhe einer Stimme
  • Die Telefonserver können eine Kommunikation nur anhand einer Telefonnummer herstellen
  • Wenn man nicht gerade einen Spezialdienst in Anspruch nimmt ist es nicht möglich, eine Kommunikation mit mehr als zwei Endpunkten aufzubauen...



Der Internet Provider ist ein Vermittler (er ist durch Spezialleitungen mit dem Internet verbunden), der Ihnen über seine Verbindung einen Zugang zum Internet legt. Dies geschieht mithilfe einer Nummer die sie in Ihr Modem einwählen, und so eine Verbindung herstellt.

Wie stellt Ihr Provider eine Internetverbindung her?


Wenn Sie sich ins Internet einwählen, wird eine Kommunikation erstellt zwischen Ihnen und dem Provider mittels eines Protokolls ainfach:PPP(Point to Point Protocol), ein Protokoll dass zwei Computer ohne IP-Adresse miteinander verbindet
IhrPC besitzt keine IP Adresse. Diese IP Adresse ist eigentlich eine notwendige Voraussetzung um ins Internet zu gehen, da das im Internet genutzte Protokoll das TCP/IP Protocol ist, dass Computer anhand dieser IP Adresse erkennen kann.

Das PPP Protokoll zwischen Ihnen und Ihrem Provider charakterisiert sich durch :

  • ein Telefonanruf
  • eine beginnende Kommunikation
  • die Identifizierung des Users (login der userid)
  • Die Überprüfung des Passwortes (password)



Einmal eingewählt " eingewählt", leiht der Provider Ihnen eine IP Adresse die sie während der gesamten Dauer der Internetverbindung behalten. Diese ist nicht fix, da die Provider Ihnen die nächste freie Adresse zuweist (und er hat je nach seiner Größe mehrere Tausend...).
Ihre Verbindung ist eine verlängerte Verbindung, da es der Provider ist, der alle Ihre Klicks weitergibt und er auch die aufgerufenen Seiten erhält und sie dann an Sie weiterschickt.

Daher müssen Sie auch bei jedem neuen Internetzugang wieder Ihre Emails neu herunterladen, da es regelmässig er ist, der Ihre Nachrichten bekommt (und sie dann auf einem seiner Server speichert).

Die Unterschiede bei den Providern


Die Wahl des Providers erfolgt nach vielen Gesichtspunkten wie die Anzahl und die Qualität der angebotenen Dienstleistungen. Welches sind die Auswahlkriterienanbsp;:

  • Die Netzabdeckung: manche Provider decken nur große Städte ab, andere eine landesweite Deckung, d.h. eine Nummer, für die man den Preis eines Ortsgeprächs bezahlt von wo auch immer man anruft
  • Die Transferleistung: Dies sind sämtliche Transferraten des Providers. Die Transferleistung teilt sich durch die Anzahl der Internetzugänge, je mehr Ausgänge umso schwächer wird diese (die Transferleistung für jeden Zugang muss höher liegen als die Übertragungskapazität, um einen qualitativ guten Service zu erhalten
  • Der Preis: dieser hängt vom Provider und des Angebots ab. Manche Provider bieten sogar kostenlosen Zugang an
  • unbeschränkter Zugang: manche Provider bieten an, dass die Dauer der Verbindung abgerechnet wird, d.h. es werden Stunden pro Monat abgerechnet; wenn man seine Stunden aufgebraucht hat ist der Preis für jede weiter Stunde erheblich höher (die zusätzlichen Minuten sind sehr teuer). Andere Provider bieten Tarife ohne Abonnement, d.h. nur die Kommunikation wird bezahlt (die aber um ein Vielfaches teurer ist als ein Ortsgespräch!)
  • Der technische Support: ein Team dass für Ihre technischen Probleme zur Verfügung steht (auch hotline oder Kundenservice genannt). Die Provider bezahlen diesen Service in der Regel nicht (bis zu 1.35&Euro; Anruf zzgl 0.34€/min).
  • zusätzlicher Service :
    • Anzahl der Email Adressen
    • Möglichkeit der Erstellung einer eigenen Seite (HTML)
    • ...

das passende Angebot finden


Die Provider (ISP) bieten immer vielfältigere Angebote für den Internet-zugang an
Gratis-Internet, Internet ohne Vertrag, dies alles klingt sehr gut aber wie funktionieren diese Gratis-Angebote?

  • Vertrag mit unbeschränktem Zugang

der traditionelle Vertrag. Man beahlt einen monatlichen Fixbetrag (zwischen 10 und 30&Euro;). Der Zugang ist illimitiert, d.h. man kann sich so oft man will ins Internet einwählen...nur die tatsächlichen Verbindungen sind zu bezahlen (werden zum Ortstarif abgerechnet).
Bei diesem Vertragstyp hat der Kunde eine Internetadresse zur Verfügung (oder mehr) und eine eigene Seite
  • Vertrag mit beschränktem Zugang

Dieser Vertragstyp hat die gleichen Merkmale wie der vorhergehende, nur die Grundgebühr ist billiger aber der Zugang istauf eine bestimmte Stundenzahl beschränkt. Surft man über diese Stundenzahl hinaus steigt der Preis pro überzogener Stunde.
  • Internet ohne Vertrag

Vorsicht! Dieses Angebot ist keinesfalls umsonst... es ist für gelegentliches surfen vorgesehen, bei dem die Kommunikationszeit sehr viel teurer ist. Dieses Modell eignet sich nur für Leute, die selten ins Internet gehen (wenige Stunden im Monat), und sieht auch keine Extras wie eine homepage vor (dafür gibt es aber kostenlose Anbieter von anderen ISP).
  • Die Gratis-Provider

Wie können diese Firmen einen Gratis- Zugang anbieten?
Diese Angebote werden durch Werbung finanziert. Sobald sie im Internet sind sehen sie schon die Werbung.
Sie sind der Gewinner. Der Nachteil durch die Werbung ist zu vernachlässigen...

Informationen zum Thema


Die Website Die Provider vergleicht die verschiedenen Angebote von verschiedenen Anbietern.
Grenouille.com ist eine nützliche Seite für Infos über das "Wetter im Netz", d.h. die beobachteten Transferleistungen in Echtzeit jedes Breitbandanbieters.


Lesen Sie auch :


ISP - Internet service providers
ISP - Internet service providers
ISP - Proveedores de servicio de Internet
ISP - Proveedores de servicio de Internet
FAI - Fournisseurs d'accès à Internet
FAI - Fournisseurs d'accès à Internet
ISP - Internet Service Provider
ISP - Internet Service Provider
FAI - Fornecedores de acesso à Internet
FAI - Fornecedores de acesso à Internet
Das Dokument mit dem Titel « ISP - Internet Service Provider » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.