PST-Datei reparieren [Gelöst/Geschlossen]

Beiträge
2
Mitglied seit:
Mittwoch November 19, 2014
Zuletzt online:
November 26, 2014
-
Hallo,
habe in der Familie Problem damit und suche nach einer Lösung.
Von einer mit Outlook 2010 angelegten ca. 300 MB großen pst-Datei wurde vor dem Neuaufsetzen des Systems eine Sicherheitskopie angelegt.
Nach Einrichtung des Sytems (gleiches WIN 7 wie vorher) konnte diese pst-Datei nur z. T. gelesen werden.
Es fehlen sämtliche Unterordner des Ordners Posteingang.
MS-Bordeigenes Reparaturmittel SCANPST.EXE sowie OLFix Outlook-Reparatur.exe sehen keinen Reparaturbedarf - angeblich ist alles ok.
Nun meine Frage: Gibt es Alternativen zum Reparieren einer pst-Datei?
Gruß
Mehr anzeigen 

2 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 9. October 2018
Beiträge
588
Mitglied seit:
Dienstag Januar 29, 2013
Status
Verifizierter Experte
Zuletzt online:
Januar 16, 2019
1798
4
Danke
Hallo,

schaue hier rein.

Haykel Jouini

Redakteur - CCM Deutschland

Beiträge
4
Mitglied seit:
Montag November 10, 2014
Zuletzt online:
Dezember 3, 2014
6
2
Danke
Mir scheint, dass die Daten des ehemaligen Outlook-Profils noch auf der Festplatte vorhanden sind, sonst könnte dies Stellar-Tool diese 'vergessenen Ordner' wohl nicht konstruieren.

Oder gaukelt es eine Lösung nur vor, indem es die Mail-Header anzeigt?

Im ersteren Falle würde ich versuchen die Sicherung einfach zu vergessen und stattdessen zu versuchen das ehemalige Outlook-Profil mit einem Rettungs-Tool zu rekonstruieren.

Ich habe mit R-Studio ausgesprochen gute Erfahrungen gemacht. Da gibt es auch eine Demo.

Es ist auch möglich, das Problem mit den speziell dafür vorgesehenen Programmen zu überwinden.

Versuch doch mal, ob du nicht die Mails in den Thunderbird importieren kannst. Das ist vielleicht ein Ansatz...

Angenommen, das funktioniert und du möchtest trotzdem mit Outlook weiterarbeiten, kannst du dir einen lokalen Mailserver einrichten, der IMAP versteht und die Mails dann einfach wieder nach Outlook verschieben.