Fotohintergrund kostenlos mit Remove.bg entfernen

Stellen Sie Ihre Frage
Sie müssen kein Grafikexperte sein, um Ihre Fotos bearbeiten zu können. Mit dem kostenlosen Online-Tool Remove.bg können Sie in nur wenigen Sekunden unerwünschte Hintergründe aus Ihren Schnappschüssen entfernen. Wie Remove.bg funktionieret, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.


Clipping: Was ist das?

Als Clipping (zu Deutsch Ausschneiden) wird in der Computergrafik das Ausschneiden oder Isolieren eines Elements aus einem Bild bezeichnet. Das kann ein Gesicht, eine Person, ein Auto, ein Haus oder ein beliebiges anderes Objekt sein, es muss nur einen erkennbaren Rand haben.


Das isolierte Element wird danach auf einem neutralen Hintergrund platziert, etwa um ein Produkt sauber in einen Katalog einzufügen, oder es wird vor ein anderes Foto gesetzt, um eine Montage zu erzielen:


Durch das Clipping können Sie Spezialeffekte erreichen, indem Sie zum Beispiel ein Gesicht durch ein anderes ersetzen oder eine Person oder ein Objekt aus seinem Originalhintergrund herausnehmen und vor einen anderen Hintergrund und damit wie an einen anderen Ort setzen. Clipping wird oft in der Werbung verwendet.

Elemente aus Bildern ausschneiden für Profis

In den Anfängen der Fotomontage wurde das Clipping durch tatsächliches manuelles Ausschneiden aus einem Fotodruck durchgeführt. Das erforderte natürlich extreme Vorsicht und Geduld. Heute am Computer geht das viel einfacher. Wenn Sie Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop oder Gimp dafür nutzen wollen, sollten Sie sich damit aber auskennen. Manchmal müssen die Funktionen angepasst und mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig auf mehreren Ebenen durchführt werden.

Online-Clipping für Anfänger

Für Laien und alle, die sich neue Versionen des teuren Photoshop nicht leisten können, gibt es wesentlich einfachere und kostengünstigere Alternativen. Viele Webseiten bieten automatisches oder unterstütztes Clipping an. Diese Dienste können einfach mit dem Webbrowser verwendet werden. Einige Webseiten wie Clipping Magic sind allerdings kostenpflichtig.

Wenn Sie nur gelegentlich Elemente aus Bildern ausschneiden wollen, verwenden Sie dafür am besten ein kostenloses Online-Tool wie Remove.bg (bg steht für background, also zu Deutsch Hintergrund entfernen). Der Dienst steht war nur in Englisch zur Verfügung, ist aber einfach zu verwenden. Sie brauchen nur Ihre Fotos hochzuladen und den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen.

Bilder mit Remove.bg ausschneiden

Starten Sie Ihren Internetbrowser und geben Sie URL http://Remove.bg ein:


Um ein Foto von Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät hochzuladen, klicken Sie auf Select a photo. Warten Sie, bis das Foto vollständig hochgeladen ist. Der Upload kann abhängig von Ihrer Internetverbindung einige Zeit in Anspruch nehmen:


Das Foto wird nun ausgeschnitten. Nach wenigen Sekunden werden Ihnen zwei Bilder nebeneinander angezeigt, links das Original und rechts das Element ohne Hintergrund:


Remove.bg erledigt auch komplizierte Aufgaben wie das sorgfältige Ausschneiden von Haaren und gebogener Formen:


Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, klicken Sie auf Download, um das bearbeitete Bild auf Ihrer Festplatte zu speichern.

Ausschnitte verfeinern

Die von Remove.bg verwendeten Algorithmen sind bemerkenswert leistungsstark und das Ergebnis ist in den meisten Fällen einwandfrei. Wenn Sie mit dem Bild nicht zufrieden sind, haben Sie die Möglichkeit, es zu retuschieren.


Klicken Sie dafür auf den Button Edit unter dem Bild. Ein Fenster zeigt dann das ausgeschnittene Element und einige Bearbeitungs-Tools an:


Foreground ist das ausgeschnittene Element. Mit Erase können Sie beliebige Bereiche löschen. Mit Restore können Sie Bereiche wiederherstellen, die durch das Ausschneiden gelöscht wurden:


Klicken Sie auf den Button, der Ihrer gewünschten Ausbesserung entspricht, und nutzen Sie dann den Schieberegler darunter, um die Breite der Werkzeuglinie anzupassen. Bewegen Sie danach den Cursor über die zu retuschierenden Bereiche. Abhängig von Ihrer Einstellung werden Bereiche angezeigt oder ausgeblendet:




Beachten Sie, dass sich am unteren Rand des Fensters auch eine Zoom-Schaltfläche befindet. Damit können Sie das Bild vergrößern und Details genauer bearbeiten. Mit einem einfachen Klick auf den Zoom-Button kehren Sie zur Vollansicht zurück.

Möchten Sie die letzte vorgenommene Änderung wieder rückgängig machen, so klicken Sie auf die Schaltfläche Undo. Das funktioniert sogar mit mehreren Ebenen, um mehrere aufeinanderfolgende Änderungen zu löschen.

Möchten Sie alle Änderungen verwerfen und den Original-Bildausschnitt wiederherstellen, so klicken Sie auf Reset.

Einfaches Keying

Im unteren Teil des Bearbeitungsfensters (unter Background) können Sie mit wenigen Klicks eine Fotomontage erstellen. Damit können Sie das ausgeschnittene Element einfach in einen anderen Hintergrund einbetten. Es ist allerdings nicht möglich, das Element zu verschieben oder seine Größe zu ändern, sondern es ist nur eine Collage auf einem Hintergrund. Sie können zwischen zwei Arten von Hintergründen wählen: einfarbiger Hintergrund und Bild.

Um eine Farbe als Hintergrund festzulegen, klicken Sie auf die Schaltfläche Color. Es erscheint eine Farbpalette, aus der Sie auswählen können:


Klicken Sie unten auf das Farbenbanner, um den Grundton festzulegen. Um den genauen Farbton festzulegen, nutzen Sie den Schieberegler in dem farbigen Rechteck. Wenn Sie möchten, können Sie die vorgeschlagenen Farben verwenden, die in den kleinen Quadraten ganz unten angezeigt werden. Oder Sie geben manuell den gewünschten Farbwert in Hexadezimal in das entsprechende Feld ein. Bestätigen Sie Ihre Farbwahl mit OK:


Wenn Sie ein Bild als Hintergrund einstellen wollen, klicken Sie auf die Schaltfläche Photo. Sie können dann eines der vorgeschlagenen Zufallsbilder auswählen - die sich bei jedem neuen Zugriff auf das Programm ändern - oder eine auf Ihrem Computer gespeicherte Datei, indem Sie auf die Schaltfläche Select a photo klicken:


Es öffnet sich klassisches Auswahlfenster wird geöffnet, in dem Sie Ihre Festplatte durchsuchen können. Klicken Sie auf OK, um die Auswahl Ihres Bildes zu bestätigen, es wird dann sofort hochgeladen.

Das ausgeschnittene Element wird nun auf Ihrem ausgewählten Hintergrundbild angezeigt. Hier haben Sie einen Weichzeichner zur Verfügung, mit dem Sie die Schärfe des Hintergrunds festlegen können. Passen Sie ihn nach Ihrem Geschmack an: Ganz links ist der Hintergrund vollkommen scharf, rechts erhalten Sie einen schönen Bokeh-Effekt. Bestätigen Sie mit Save:


Einschränkungen von Remove.bg

Remove.bg ist praktisch und effizient, die Funktionen sind aber beschränkt. Man kann zwar Bilder in allen gängigen Formaten JPEG, PNG usw. hochladen, nach dem Clipping können sie aber nur im PNG-Format abgespeichert werden.

Das Tool akzeptiert außerdem Bilder jeder beliebigen Größe, erzeugt bearbeitete Bilder jedoch nur in niedriger Auflösung, die für den professionellen Gebrauch oder den Druck großformatiger Fotomontagen nicht ausreicht. Die Qualität genügt aber, wenn man die Bilder zum Beispiel nur in seinen sozialen Netzwerken veröffentlichen will oder zum Drucken privater Einladungen nutzt.

Die Größenbeschränkung gilt allerdings nur für die kostenlose Version von Remove.bg. Die Webseite bietet auch einen Pay-per-View-Service, der hochauflösende Bilder mit bis zu zehn Megapixel erstellen kann.

Foto: © PXhere - Remove.bg
Jean-François Pillou

Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Mehr Informationen über das Team von CCM