Ihre Bewertung

Papers, Please für Windows

1 Abstimmung - 5.0 /5
1 Kommentar
Herausgeber:
Version:
0.5.13
Papers, Please für Windows
Windows 7 Windows 8 Windows 10 - Deutsch
10/10

Extrem innovative Spielidee, die trotz der einfachen Umsetzung für viel Spannung sorgt und sogar für politische und moralische Bildung.

Silke Grasreiner
Message postés
2952
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Mai 21, 2022

Papers, Please ist ein Indie-Videospiel, in dem Sie in die Rolle eines Beamten der Einwanderungsbehörde schlüpfen. In einem erfundenen Ostblock in der Zukunft sind Sie an der Grenze zu einem feindlichen Land eingesetzt und müssen entscheiden, wer passieren darf und wer nicht. Das Spiel ist sehr einfach aufgebaut, aber dennoch eine Herausforderung, vor allem emotional und moralisch.

Handlung

Papers, Please nennt sich selbst einen "dystopischen Dokumente-Thriller". Das Videospiel wurde mehrfach ausgezeichnet und von der Fachpresse hochgelobt. Schauplatz ist der fiktive kommunistische Staat Arstotzka, der sechs Jahre Land Krieg führte gegen sein Nachbarland Kolechien. Ihnen wird eine Arbeit beim Ministerium für Grenzschutz zugelost und Sie werden zum Grenzposten Grestin abkommandiert, eine zwischen den ehemaligen Feinden geteilte Stadt. Sie müssen die Papiere und andere Daten der vielen Einreisewilligen aus Kolechien kontrollieren und Schmuggler, Spione und Terroristen erkennen, die sich in den Strom gemischt haben.

Was bietet Papers, Please?

  • Arbeit als Grenzbeamter: Sie entscheiden wer nach Arstotzka einreisen darf, wer abgewiesen wird und wer ins Gefängnis wandert. Dazu müssen Sie die Dokumente und andere Daten aller Einreisenden gemäß der täglichen Anweisungen kontrollieren und dann "abgelehnt" oder "genehmigt" auf das Visum stempeln.
  • Schwerwiegende Konsequenzen: Wenn Sie nicht gut aufpassen, können sich Terroristen nach Arstotzka einschleichen und die Sicherheit der Bewohner gefährden. Wie gut Sie Ihre Arbeit machen und wie viele Boni und Bestechungsgelder Sie erhalten, entscheiden auch darüber, ob Sie Ihre Rechnungen bezahlen und für Ihre Familie sorgen können.
  • Diskrepanzen entdecken: Jede Person übergibt Ihnen Dokumente mit persönlichen Informationen, die Sie simultan abgleichen müssen, um mögliche Widersprüche zu finden. Das System hilft Ihnen dabei und meldet dann "Diskrepanz entdeckt", so dass Sie die Person zum Verhör bitten können.

  • Spannungsaufbau: Auch wenn der Spielablauf einfach erscheint, folgt er doch einem interessanten Rythmus, die den Spieler immer mehr in ihren Bann zieht. Nach und nach lernen Sie alle Details, auf die Sie achten müssen, und werden immer misstrauischer. Außerdem ändern sich täglich die Einreisebestimmungen und der Geheimdienst von Arstotzka versucht Sie zu beeinflussen.

Grafik und Sound

Der Stil des Spiels ist einfach und damit umso realistischer. Papers, Please basiert auf einer 8-Bit-2D-Grafikengine und bietet nur eine minimalistische Klangkulisse. Wer's noch erlebt hat, der fühlt sich atmosphärisch durchaus in die ehemalige DDR versetzt.

Dauer und Spielmodi

Papers, Please ist ein reines Einzelspieler-Abenteuer. Das Spiel dauert zwischen fünf unf sieben Stunden, wenn Sie sich auf die Hauptaufgaben konzentrieren. Es hängt von den Entscheidungen des Spielers, welches der 20 möglichen Spielenden er erreicht.

Der Spieler kann zwischen drei verschiedenen Spielmodi wählen:

  • Geschichte-Modus: Dies ist der klassische Spielmodus, er dauert 31 Tage im Spiel und führt zu 20 verschiedenen Enden. Für die vorschriftengerechte Abfertigung eines Einreisewilligen erhält der Spieler fünf Credits.
  • Leichter Modus: Der Spielverlauf ist genauso wie im Geschichte-Modus mit 20 möglichen Enden, aber die Schwierigkeit ist geringer. Am Ende eines Tages erhält der Spieler einen Bonus von 20 Credits.
  • Endlosmodus: Dieser Modus kann mit einem fünfstelligen Code freigeschaltet werden, den Sie erhalten, wenn Sie Ende 20 im Geschichte-Modus erreichen. Da es immer derselbe Code ist, nämlich 62131, können Sie ihn auch vorher eingeben. In diesem Modus werden endlos Einreisewillige generiert.

Im Endlosmodus können Sie unter drei Spieltypen auswählen: Zeitlimit (so viele Personen wie möglich in zehn Minuten abfertigen), Perfektion (das Spiel endet beim ersten Bußgeld) und Ausdauer (Sie spielen so lange, bis Ihr Konto ins Minus rutscht).

Wie viel kostet Papers, Please?

Papers, Please für Windows kostet 8,99 Euro bei Steam.

Altersfreigabe

Von der USK liegt keine Prüfung von Papers, Please vor. Die europäische Alterseinstufung, PEGI, empfiehlt das Spiel ab 14 Jahren. Es enthält nicht jugendfreie Inhalte, auf nicht fotografischem Weg abgebildete Nacktheit und kurze Momente gepixelter Gewaltdarstellung.

Systemanforderungen

  • Betriebssystem: alle Windows-Versionen ab XP
  • Prozessor: Intel Core 2 Duo mit 1,5 GHz
  • Grafikkarte: mit Unterstützung für OpenGL 1.4
  • RAM: 2 GB
  • Festplatte: 100 MB freier Speicherplatz

Andere Systeme

Papers, Please ist auch hier für macOS und Linux erhältlich sowie hier für iPad.

Foto: © Lucas Pope.

Lesen Sie auch
Kommentar hinzufügen Kommentar
1 Kommentar zeigen
Antwort von Silke Grasreiner kommentieren