Ein Wi-Fi-Netzwerk konfigurieren

Stellen Sie Ihre Frage

Durch ein Drahtlosnetzwerk lassen sich mehrere Geräte oder Computer in einem Netzwerk zusammenschließen, ohne jegliche Kabelverbindung. Hier finden Sie weitere Informationen über solch ein Netzwerk.

Zweck eines Drahtlosnetzwerks

In einem Drahtlosnetzwerk erspart man sich nicht nur Kabelsalat, es ist außerdem möglich, von unterschiedlichen Plätzen aus auf gemeinsame Ressourcen zuzugreifen. Dazu gehören Peripheriegeräte, aber vor allem auch das Internet. Drahtlose Verbindungen ermöglichen daher große Mobilität.

Wi-Fi-Netzwerk

Wi-Fi (auch 802.11 genannt) ist die am häufigsten eingesetzte Technologie für lokale Drahtlosnetzwerke. Sie ermöglicht die Vernetzung von Computern über eine Distanz von etwa hundert Metern mit einer gemeinsamen Übertragungsrate, die von einem Dutzend Megabit pro Sekunde (Mbps) bis zu mehreren Dutzend gehen kann.


Bei der Wi-Fi-Technologie gibt es zwei Funktionsmodi:

den Ad-hoc-Modus, einen Peer-to-Peer Modus, mit dem
Computer mit Drahtlos-Adaptern miteinander verbunden werden können, und


den Infrastruktur-Modus, mit dem Computer an ein drahtgebundenes Netzwerk angebunden werden können, mit Hilfe eines speziellen Geräts, das Zugriffspunkt oder AP (Access point) genannt wird.

Foto: © Pixabay.
Jean-François Pillou

Jean-François Pillou – Gründer von CCM
Jean-François Pillou, besser bekannt als Jeff, ist der Gründer von CommentCaMarche.net. Er ist zudem Geschäftsführer von CCM Benchmark und Digitaldirektor bei Figaro Group.

Mehr Informationen über das Team von CCM

Lesen Sie auch

Letztes Update am 1. November 2017 00:12 von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.