Android und iPhone: Ortungsdienste dauerhaft aktivieren?

Februar 2017

Oft ist es praktisch, wenn Apps auf Ihrem Smartphone wissen, wo Sie sich gerade befinden. Doch nicht immer ist es sinnvoll, die Ortungsfunktion für alle Apps zu aktivieren.


Muss jede App tatsächlich den Standort des Users ermitteln?

Das sollten sich Nutzer bei jeder App fragen, die sie herunterladen. "Es ist in der Regel unnötig, dass eine Spiel-App weiß, wo ich mich den ganzen Tag über aufhalte", erklärt Kathrin Körber von der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Ortungsdienste deaktivieren

Die Ortungsdienste können entweder über die App oder das Menü des Gerätes ein- oder ausgestellt werden. Meist wird der Nutzer beim Download einer App gefragt, ob sie Zugriff auf den Standort haben darf. "Da müssen Nutzer sich dann gut überlegen, welcher App sie das erlauben und welcher nicht", sagt Kathrin Körber.

Auf dem iPhone haben Nutzer die Möglichkeit in den Telefoneinstellungen unter dem Menüpunkt Ortungsdienste individuell zu entscheiden, welche App Zugriff auf Ortungsfunktion haben darf.

Bei Android-Geräten hingegen können die Standortdienste nur allgemein ein- oder ausgestellt werden - individuelle Einstellungen wie auf dem iPhone sind nicht möglich. Ähnlich ist es beim Windows-Phone: Auch hier können Ortungsdienste meist nur komplett ausgeschaltet werden.

Bei einigen Apps ist es unmöglich festzulegen, dass die die App den Standort nur dann ermitteln darf, wenn diese auch aktiv ist. Stattdessen müssen Nutzer den Ortungsdiensten allgemein akzeptieren oder sie ablehnen. Bei einer Zustimmung bekommt die App auch Zugriff auf die Standortdaten, wenn sie gar nicht genutzt wird. Gerade bei Lauf-Apps ist das eigentlich nicht nötig, da sie den Standort eigentlich nur ermitteln muss, wenn der Nutzer die App beim Joggen aktiviert hat.

Ausnahmen gibt es immer

Bei Apps, mit denen verlorene Geräte wiedergefunden werden sollen, ist es hingegen empfehlenswert, die Ortungsdienste dauerhaft zu aktivieren. "Haben Nutzer allerdings das Gefühl, eine App greift unnötige Daten ab, sollten sie sich gegen die App entscheiden", empfiehlt Körber.

Lesen Sie auch


Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 8. Mai 2015 14:42 von PeterCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Android und iPhone: Ortungsdienste dauerhaft aktivieren?" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.