Android: USB-Debugging aktivieren

Dezember 2016

In diesem Praxistipp erklären wir Ihnen, was es sich mit der Option "USB-Debugging" auf Ihrem Android-Gerät auf sich hat, wie diese Funktion genutzt wird und wie Sie USB-Debugging einschalten können.


Was ist USB-Debugging

Unter Debugging versteht man die Suche nach Fehlern in einer Software. Wenn Sie diese Option auf Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet aktivieren, wird das Gerät in den sogenannten ''Debugging-Modus'' versetzt. Dabei macht sich das Gerät, sobald Sie es via USB-Kabel mit dem Rechner verbinden, auf die Suche nach Fehlern (Engl.: Bugs). Außerdem benötigen Sie das USB-Debugging, um Ihr Smartphone zu rooten oder zu flashen.

USB-Debugging in Android einschalten


USB-Debugging unter Android 2.3

Tippen Sie auf Einstellungen und danach auf Apps.

Wählen Sie anschließend den Punkt Entwicklung aus. Hier können Sie das USB-Debugging aktivieren.

USB-Debugging ab Android 4.0

Tippen Sie auf Einstellungen.

Scrollen Sie nach unten bis zum Punkt Entwickleroptionen. Dort befindet sich die Option USB-Debugging.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Android: USB-Debugging aktivieren » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.