Die Mail-Protokolle (SMTP, POP3, IMAP)

November 2017
E-Mails kennt und verschickt jeder. Aber dahinter steckt jede Menge Know-how. Dieses braucht man zum Beispiel beim manuellen Einrichten eines E-Mail-Kontos.


Was ist eine E-Mail?

Die E-Mail oder Electronic Mail (englisch für elektronische Post) ist ein Computersystem zur Verwaltung und Übertragung von briefähnlichen Nachrichten über das Internet. Übertragene und empfangene Nachrichten werden ebenfalls E-Mails genannt.

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol)

SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) ist für das Versenden von E-Mails zuständig. Anders als beim Protokoll zum Empfangen von E-Mails gibt es beim SMTP nur eine Variante. Damit das Sendeprotokoll auch funktioniert, müssen zunächst die SMTP-Anmeldedaten richtig eingegeben werden.

Wer seinen E-Mail-Client stets über den Internetbrowser abruft, braucht sich keine Sorgen um das SMTP zu machen, da die Daten bereits voreingestellt sind. Wer E-Mails von einem mobilen Endgerät aus senden will, muss die Daten manuell eingeben. In diesem Praxistipp finden sie die SMTP- und POP3-Daten der wichtigsten E-Mail-Anbieter.

POP3 (Post Office Protocol Version 3)

POP3 (Post Office Protocol Version 3) ist ein Computerverfahren zum Empfangen von E-Mails. POP3 lädt E-Mails vom Server des E-Mail-Anbieters herunter, die entsprechenden Nachrichten werden in der Regel gelöscht. Dadurch entstehen unterschiedliche Datenbestände auf verschiedenen Geräten. Was der Desktop-Computer heruntergeladen hat, zeigt das Notebook oder das Smartphone nicht an – und vice versa.


POP3 ermöglicht dank einer Einstellung im E-Mail-Programm, dass Mails auf dem Anbieter-Server weiterhin gespeichert bleiben. Dies verursacht aber ebenfalls viel Datenverkehr, denn alle E-Mails werden per Download bezogen. Ressourcenschonend ist POP3 dementsprechend nicht.

IMAP (Internet Message Access Protocol)

IMAP (Internet Message Access Protocol) bietet die Möglichkeit, E-Mails direkt auf dem E-Mail Server zu verwalten. Das heißt wenn Sie in Ihrem E-Mail-Programm Ihr Konto als IMAP-Konto einrichten, werden Ihnen Ihre eingehenden E-Mails nicht mehr direkt auf das Endgerät heruntergeladen, sondern Sie erhalten nur eine Liste der Nachrichten mit den Betreffzeilen. Erst wenn Sie eine Nachricht öffnen, wird diese vollständig geladen. IMAP ist weniger belastend als POP3. Das Protokoll spart Speicherplatz und Datenvolumen.

Foto: © Anton Balazh - Shutterstock.com

Lesen Sie auch


Messaging protocols (SMTP,POP3 and IMAP4)
Messaging protocols (SMTP,POP3 and IMAP4)
Protocolos de mensajería (SMTP, POP3 e IMAP4)
Protocolos de mensajería (SMTP, POP3 e IMAP4)
POP3, SMTP, IMAP - Protocoles de messagerie
POP3, SMTP, IMAP - Protocoles de messagerie
I protocolli di messaggeria (SMTP, POP3, IMAP4)
I protocolli di messaggeria (SMTP, POP3, IMAP4)
Os protocolos de serviço de mensagens: SMTP, POP3 e IMAP4
Os protocolos de serviço de mensagens: SMTP, POP3 e IMAP4
Letztes Update am 2. November 2017 00:46 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Die Mail-Protokolle (SMTP, POP3, IMAP)" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.