Ein lokales Netzwerk erstellen

November 2017
Wenn Sie mehrere Computer zur Verfügung haben, kann es praktisch sein, sie miteinander zu verbinden, um ein lokales Netzwerk zu erzeugen, genannt LAN (Local Area Network).
Das Einrichten eines solchen Netzwerks muss nicht teuer sein.


Wozu ein lokales Netzwerk einrichten?

Dies sind einige Vortaile, die Ihnen die Einrichtung eines lokalen Netzwerkes bringen kann:


Datenübertragung,
gemeinsame Nutzung von Ressourcen (Internetverbindung, Drucker, Festplatten usw.),
Mobilität (wenn es sich um ein Drahtlosnetzwerk handelt),
Unterhaltungen zwischen den Usern (vor allem wenn die Computer räumlich getrennt sind),
Spiele übers Netzwerk.

Die zwei Arten von lokalen Netzwerken

Es gibt zwei grundlegende Aufbauarten für lokale Netzwerke:



Drahtgebundene Netze, die auf der Technologie des Ethernet, basieren und den Großteil der lokalen Netzwerke stellen. Weil Ethernet-Netzwerke meist mit RJ45-Kabeln funktionieren, spricht man auch von RJ45-Netzwerken.

Drahtlosnetzwerke, die meist die WiFi-Technologie nutzen.

Welche Hardware braucht man für ein LAN?

Um ein lokales Netzwerk mit RJ45 unter Windows zu erstellen, benötigt man:

Mehrere Computer, die unter Windows laufen (Computer, die unter verschiedenen Windows-Versionen laufen, können Teil desselben Netzwerks sein).

Ethernet-Karten auf PCI- oder ISA-Ports (mit einem RJ45-Stecker) oder integriert im Mainboard. In letzterem Fall sollten Sie darauf achten, dass die Dioden am hinteren Teil der Netzwerkkarte sich einschalten, sobald der Computer unter Spannung steht und ein Kabel eingesteckt ist. Es gibt auch Netzwerkadaptoren auf USB Ports, speziell im Fall von Drahtlosnetzwerk-Adaptoren.

RJ45-Kabel, wenn es sich um ein drahtgebundenes Netzwerk handelt.

Einen Knotenpunkt (hub), ein Gerät, mit dem man die RJ45-Kabel der verschiedenen Computer im Netzwerk verbinden kann, oder einen Schalter (switch) oder alternativ auch ein Crosskabel, wenn Sie nur zwei Computer miteinander verbinden wollen.

Aufbau des Netzwerks

Will man ein lokales Netzwerk mit RJ45 einrichten, sollte man auf eine sogenannte Sternstruktur zurückgreifen, bei der jeder Computer mittels eines RJ45-Kabels an den Hub (Knotenpunkt) angeschlossen ist. Der Hub leitet die Daten von einem Computer an den anderen weiter. Bei der Wahl des Hubs ist es daher entscheidend, wie viele Computer verbunden werden sollen, damit ausreichend viele Steckplätze (ports) vorhanden sind.

Bei Netzwerken, deren Größe oder Bedarf an Bandbreite beträchtlich ist, ist ein Schalter (switch) besser als ein Knotenpunkt (hub), da man dadurch Pakete auch nur an bestimmte Computer versenden kann, während der Knotenpunkt die Pakete systematisch an alle verbundenen Computer versendet.

Die Struktur eines solchen Netzwerks sieht folgendermaßen aus :


Wenn Sie nur zwei Computer verbinden möchten, können Sie auf den Hub verzichten und die
zwei Computer stattdessen direkt mit einem RJ45-Crosskabel verbinden.

Strukturen, die man vermeiden sollte

Die folgenden Netzwerkstrukturen funktionieren nicht, auch wenn sie auf den ersten Blick
korrekt erscheinen, es sei denn, die Computer haben mehrere Netzwerk-Schnittstellen (mehrere Karten) und die Verbindung zwischen zwei Computern wird durch Crosskabel gebildet :

Inkorrektes RJ45-Netzwerk

Foto: © Pixabay.

Lesen Sie auch


Creating a local area network
Creating a local area network
Creación de una red de área local
Creación de una red de área local
Créer un réseau local
Créer un réseau local
Creare una rete locale
Creare una rete locale
Letztes Update am 7. November 2017 07:00 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Ein lokales Netzwerk erstellen" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.