BIOS-Einstellungen: SATA-Modus einrichten

Der SATA-Controller ist der Festplattencontroller in Ihrem Rechner. Für den SATA-Controller können Sie über das BIOS verschiedene Modi einstellen. Je nach Einstellung stehen verschiedene Funktionen zur Verfügung.


Verfügbare SATA-Modi

Der Kompatibilitätsmodus wird entweder Legacy SATA, PATA-Mode oder auch IDE genannt. Dieser Modus ist praktisch, wenn während einer Installation die eingebauten Festplatten nicht erkannt werden. Dieser Modus verwendet den Standard-IDE Treiber, der den Bootvorgang ermöglicht.


Der RAID-Modus ist für das Spiegeln von zwei Festplatten geeignet.

Beim nativen SATA (auch Enhanced SATA-Mode genannt) können alle SATA-Geräte gleichzeitig genutzt werden.

Mit dem AHCI-Mode können Sie einen Standardtreiber für alle SATA-Geräte verwenden. AHCI steht für Advanced Host Controller Interface. Dieser Modus bringt teilweise einen Geschwindigkeitsvorteil und unterstützt Funktionen wie HotPlug. Für den AHCI-Modus benötigen Sie mindestens Windows XP mit Service Pack 2.

SATA-Modus einstellen

Öffnen Sie das BIOS. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Praxistipp.

In den BIOS-Einstellungen finden Sie die Einträge entweder unter Internal Devices, Integrated Peripherals oder SATA-Controller.

Wählen Sie AHCI aus. Speichern Sie im nächsten Schritt die Änderung ab und starten Sie Ihren PC neu.

Beim nächsten Systemstart sollte ein Pop-up-Fenster für die Gerätetreiberinformation angezeigt werden. Starten Sie nun Ihren Rechner noch einmal neu.

Foto: © andronov - 123RF.com
Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 12. Mai 2017 um 09:41 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "BIOS-Einstellungen: SATA-Modus einrichten" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.
BIOS erkennt Festplatte nicht
Wie komme ich ins BIOS?