1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

3D-Fotos mit Smartphone erstellen

3D-Fotos mit Ihrem Handy zu machen, ist heutzutage einfacher, als Sie vielleicht denken. Mit dieser Art von Bildern ziehen Sie viel Aufmerksamkeit auf Ihre Profile in sozialen Netzwerken. Normalerweise braucht man für 3D-Fotos mehrere Kameras. Heutzutage reichen aber eine Smartphone-Kamera und eine entsprechende App, die das Bild mit künstlicher Intelligenz in 3D aufbereitet. Hier erfahren Sie, wie Sie 3D-Fotos aufnehmen oder aus den Bildern Ihrer Galerie erzeugen können.




Facebook

Die Facebook-App ermöglicht es Ihnen, 2D-Fotos aus Ihrer Galerie in 3D-Fotos zu verwandeln. Erstellen Sie dazu einfach einen neuen Beitrag. Tippen Sie dann auf Foto und nehmen Sie ein Foto mit Ihrer Kamera auf oder wählen Sie eins aus Ihrer Galerie aus. Oben links auf dem Foto erscheint neben Bearbeiten die Option 3D-Foto erstellen. Tippen Sie darauf und Ihr Foto wird verarbeitet. Neigen Sie Ihr Smartphone danach, um das Foto in drei Dimensionen zu sehen.



Um die Facebook-App auf ein Android-Gerät herunterzuladen, klicken Sie hier. Facebook für iOS erhalten Sie hier.

LucidPix

Mit dieser App können Sie 3D-Fotos mit Ihrer Handykamera aufnehmen und aus Ihrer Galerie erstellen. Die Bilder werden mittels künstlicher Intelligenz gerendert, um ihnen Tiefe zu geben, wenn Sie das Smartphone neigen. Erteilen Sie der App die Berechtigung, auf Ihre Galerie und Ihre Kamera zuzugreifen. Tippen Sie dann unten auf das Kamerasymbol und dann erneut oben links. Nehmen Sie ein Foto auf und es wird automatisch in 3D umgewandelt. Oder wählen Sie ein schon gespeichertes Foto aus Ihrer Galerie aus und tippen Sie auf Generate 3D Photo . Sie können außerdem 3D-Filter und 3D-Rahmen hinzufügen. Teilen Sie die fertigen 3D-Bilder dann in der LucidPix-Community oder Apps, die 3D unterstützen, wie Facebook, oder speichern Sie es als 3D-Video oder 3D-GIF, um es später in andere soziale Netzwerke hochzuladen.



LucidPix gibt es hier für Android und hier für iOS.

PopPic

Auch PopPic erfordert natürlich den Zugriff auf Ihre Kamera und Ihre Galerie, um zu funktionieren. Um direkt aus der App heraus ein Foto aufzunehmen, wählen Sie aus dem Menü die Schaltfläche Tab Camera aus, oder tippen Sie auf Photos, um ein schon auf Ihrem Telefon gespeichertes Bild in 3D umzuwandeln. Die App bittet Sie dann, das Handy zu neigen, um sich das Ergebnis anzusehen. Wenn es Ihnen gefällt, speichern Sie das neue 3D-Foto als Video, um es dann mit Ihren Freunden über Ihre Social-Media-Accounts zu teilen. Durch Tippen auf Share können Sie es auch direkt in 3D-fähigen Plattformen wie Facebook veröffentlichen.



PopPic ist nur für iOS-Geräte verfügbar unter diesem Link.

Empfehlungen für 3D-Fotos per Handy

Da Ihre Handykamera ein Objekt nicht aus mehreren Winkeln gleichzeitig aufnehmen kann, muss künstliche Intelligenz die Tiefe herstellen, was aber nicht so präzise möglich ist. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, nehmen Sie Ihre Fotos am besten vor einem einfarbigen Hintergrund auf, platzieren Sie die Objekte oder Personen in der Mitte des Bildes und in weiterem Abstand vom Hintergrund, damit die Tiefe erhalten bleibt. So muss die künstliche Intelligenz weniger Informationen ergänzen und ist effizienter.

Foto: © Pixabay.
1
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Das Dokument mit dem Titel « 3D-Fotos mit Smartphone erstellen » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.