3
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Auf diesen Handys funktioniert WhatsApp nicht mehr

WhatsApp aktualisiert regelmäßig seine Funktionen und damit auch die technischen Anforderungen an die Geräte, so dass es immer wieder veraltete Modelle gibt, die mit der neusten Entwicklung nicht Schritt halten können. Ab dem 1. November 2021 lässt sich der Instant Messenger nicht mehr auf Smartphones mit veralteten Betriebssystemen nutzen. Welche nicht mehr unterstützt werden, erfahren Sie hier.

Systemanforderungen für Android-Geräte

Wenn Ihr Handy noch mit der Android-Version 4.0.4 oder älter läuft, dann werden Sie ab Ende 2021 Probleme mit der Nutzung von WhatsApp bekommen. Entweder können Sie die App gar nicht mehr öffnen oder sie funktioniert noch eine Weile, aber es kommt vermehrt zu Fehlern und Abstürzen.

WhatsApp empfiehlt seinen Nutzern daher, ihr Gerät mindestens auf Version 4.1 oder neuer zu aktualisieren oder ihr Smartphone gegen ein Modell mit einer bereits installierten neueren Andoid-Version auszutauschen.

Wenn Ihr Smartphone während der Bestätigung Ihrer Nummer keine SMS oder Anrufe empfangen kann, führt dies ebenfalls zu Problemen mit dem neuesten WhatsApp-Update. Außerdem funktioniert die App nicht auf Android-Smartphones und -Tablets, die nur über Wi-Fi verfügen.

Systemanforderungen für iPhones

Damit WhatsApp weiterhin auf Apple-Mobilgeräten korrekt funktioniert, brauchen diese mindestens iOS 10. Dies ist allerdings schon seit März 2021 so, als WhatsApp den Support von iOS 9 eingestellt hat. Damit wurde das iPhone 4S nicht mehr unterstützt.

Natürlich funktioniert WhatsApp optimal auf iPhones, die über iOS 11 oder höher verfügen.

WhatsApp: Diese Geräte werden nicht mehr unterstützt

Im Internet kursiert eine Liste mit Smartphone-Modelle, die mit dem WhatsApp-Update zum 1. November 2021 nicht mehr kompatibel sind oder nur sehr instabil funktionieren. Auch das iPhone 6S und iPhone 6S Plus sowie das iPhone SE (1. Generation) tauchen in dieser Liste auf. Nach Angaben von Apple können die Geräte aber auf iOS 11 aktualisiert werden und unterstützen damit auch das WhatsApp-Update. Tatsächlich sind von dem WhatsApp-Update zum 1. November 2021 also keine iPhones betroffen, sondern nur Android-Geräte.

Sie sollten in jedem Fall in den Systemeinstellungen Ihres Smartphones nachsehen, wie weiter unten beschrieben.

Huawei:

  • Ascend G740
  • Ascend Mate
  • Ascend D Quad XL
  • Ascend D1 Quad XL
  • Ascend P1 S
  • Ascend D2

Samsung:

  • Galaxy Trend Lite
  • Galaxy Trend II
  • Galaxy SII
  • Galaxy S3 mini
  • Galaxy Xcover 2
  • Galaxy Core
  • Galaxy Ace 2

LG:

  • Lucid 2
  • Optimus F7
  • Optimus F5
  • Optimus L3 II Dual
  • Optimus F5
  • Optimus L5
  • Optimus L5 II
  • Optimus L5 Dual
  • Optimus L3 II
  • Optimus L7
  • Optimus L7 II Dual
  • Optimus L7 II
  • Optimus F6 Enact
  • Optimus L4 II Dual
  • Optimus F3
  • Optimus L4 II
  • Optimus L2 II
  • Optimus Nitro HD und 4X HD
  • Optimus F3Q

Sony:

  • Xperia Miro
  • Xperia Neo L
  • Xperia Arc S

ZTE:

  • Grand S Flex
  • V956
  • Grand X Quad V987
  • Grand Memo

Andere Hersteller:

  • Alcatel One Touch Evo 7
  • Archos 53 Platinum
  • HTC Desire 500
  • Caterpillar Cat B15
  • Wiko Cink Five
  • Wiko Darknight
  • Lenovo A820
  • UMi X2
  • Faea F1
  • THL W8

Was tun, wenn WhatsApp auf meinem Smartphone nicht mehr funktioniert?

Normalerweise wird WhatsApp Sie benachrichtigen, wenn Sie aktuell ein Betriebssystem nutzen, das bald nicht mehr unterstützt wird. Die Meldung enthält das Datum, ab dem WhatsApp auf Ihrem Handy nicht mehr aktualisiert werden kann und die alte Version der App nicht mehr funktionieren wird. Bevor es so weit kommt, ist Folgendes zu empfehlen:

Version des aktuellen Betriebssystems herausfinden

Schauen Sie auf Ihrem Telefon nach, welche Version des Betriebssystems aktuell installiert ist. Öffnen Sie dazu die Einstellungen und gehen Sie zu Über das Telefon oder System > Erweitert > Systemupdate.

System aktualisieren

Überpüfen Sie, ob für Ihr System ein Update verfügbar ist. Im Falle von Android sollte das mindestens 4.1 sein und bei iOS mindestens 10. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Android-Version aktualisieren können.

Sobald Sie das System-Update erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie die neuste WhatsApp-Version installieren, die dann ohne Probleme funktioniert.

Chatverlauf sichern

Wenn ein System-Update nicht möglich ist, sichern Sie Ihren Chatverlauf, damit Sie ihn nicht verlieren. Damit können Sie später alle Unterhaltungen mit Datum, Uhrzeit und Anhängen auf einem neuen Smartphone wiederherstellen.

Wenn Sie kein vollständiges Backup erstellen möchten, weil Sie zum Beispiel nicht genug Speicherplatz auf Ihrem Smartphone haben oder nicht alle Unterhaltungen speichern möchten, können Sie die Auswahl auf bestimmte Chats beschränken.

Messenger-Dienst wechseln

Wenn Sie Ihr veraltetes Handy noch eine Weile behalten wollen, dann können Sie auch einen Instant Messenger installieren, der Ihr System noch unterstützt. Hier finden Sie eine Auswahl von Alternativen zu WhatsApp. Beachten Sie aber, dass auch andere Apps nicht ewig auf alten Geräte verfügbar sein werden.

Neues Handy kaufen

Vielleicht ist es einfach Zeit für ein neues Smartphone.

Foto: © bigtunaonline - 123RF.com

3
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Lesen Sie auch
Das Dokument mit dem Titel « WhatsApp nicht mehr kompatibel mit alten Android-Versionen » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.