Mac OS Externe Festplatten

Dezember 2016

Der Umstieg von Mac auf Windows läuft nicht immer reibungslos. Zu den Problemen gehört die Wahl des richtigen externen Festplatten-Format.

Für Mac OS-Nutzung

Das Format HFS+ stellt das Standard-Format unter Mac OS. Das HFS+Format ist mit den Mac OS-Versionen 8 und neuer kompatibel. Zudem kann das HFS+Format auch unter Windows verwendet. Dafür brauch man nur Tools wie etwa MacDisk oder MacDrive.

Für Windows und Mac OS

NTFS

Beim Umstieg von Windows auf Mac OS trifft man oft auf Probleme mit externen Festplatten, die im NTFS-Format formatiert wurden. Beim NTFS-Format werden die Daten gelesen, können aber nicht bearbeitet werden. Die Lösung besteht darin, Ihrem Mac das Schreiben im NTFS-Format beizubringen.

Verschieden Programme stehen für diesen Zweck zur Verfügung:

Mac OS 10.8 Mountain Lion : Paragon NTFS oder Tuxera NTFS for Mac

Mac OS 10.7 Lion : Paragon NTFS oder Tuxera NTFS for Mac

Mac OS 10.6 Snow Leopard : NTFS Mounter oder Tuxera NTFS for Mac

Mac OS 10.5 Leopard: NTFS-3G oder Tuxera NTFS for Mac

Mac OS 10.4 Tiger : NTFS-3G oder Tuxera NTFS for Mac

FAT32

FAT32 (Auch MS DOS genannt) ist das alte Windows-Format, das vor Windows XP erschien. Dieses Format wird von vielen USB-Speichersticks verwendet. Zu den FAT32-Vorteilen ist die Kompatibilität sowohl mit Mac OS als auch mit Windows. Die maximale Speicherkapazität beträgt allerdings magere 4GB.

exFAT

exFAT ist mit den älteren Versionen von Mac OS und Windows kompatibel bietet allerdings, im Gegenteil zu FAT32 (MS DOS), sehr wenig Speicherplatz. Zudem ist das Format auch mit einigen Multimedia-Festplatten nicht kompatibel. exFAT ist mit Windows XP SP3 und neuer kompatibel. Für Mac OS müssen über die Version 10.6.5 und neuer verfügen.

Multimedia-Festplatten

Mac OS verfügt über das Tool mit dem Namen Disc Utility, mit welchem Sie Festplatten unter Mac OS formatieren können. Starten Sie Disc Utility und klicken Sie auf das Festplatten-Symbol. Klicken Sie danach auf Partitionieren. Ersetzen Sie den Eintrag Aktuell durch 1 Partition oder mehr. Klicken Sie unten auf Optionen und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

GUID Partition Table für Macs mit Intel-Prozessoren.

Partition Map für Macs mit PowerPC-Prozessoren.

Master Boot Record (MBR), um die Festplatte gleichzeitig unter Windows und Mac OS zu verwenden.

Klicken Sie danach auf OK und wählen Sie eine er folgenden Optionen aus:

HFS+ für die Verwendung auf Macs.

MAS DOS (FAT) für die Verwendung auf Macs und Windows-Computer.

NTFS für die Verwendung auf Mac und Windows-Computer (Erfordert ein spezielles Tools).

Geben Sie Ihrer Festplatte im Anschluss eine Namen und bestätigen Sie mit Übernehmen.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Mac OS Externe Festplatten » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.