Windows 32-Bit oder 64-Bit?

Juli 2017

Beim Download von Computerprogrammen trifft man oft auf die Fachbegriffe 32-Bit und 64-Bit. In diesem Praxistipp erklären wir Ihnen, was es damit auf sich hat.


Was ist der Unterschied zwischen 32-Bit- und 64-Bit-Windows-Versionen?

Die Begriffe 32-Bit und 64-Bit stehen in Verbindung mit der Informationsverarbeitung des Prozessors eines Computers (auch CPU genannt). Die 64-Bit-Version von Windows kann eine große Anzahl von RAM effektiver als ein 32-Bit-System bearbeiten.

Wo sieht man, ob eine 32-Bit- oder 64-Bit-Windows-Version installiert ist?

Unter Windows Vista und Windows 7 können Sie Ihre Windows-Version wie folgt ermitteln:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften aus. Unter System wird der Systemtyp angezeigt.

Windows 7: 32 oder 64 Bit ?

Um eine Windows 7-64-Bit-Version installieren zu können, benötigt man einen Zentralprozessor, der dazu fähig ist, eine 64-Bit-Version von Windows auszuführen. Weist der Computer eine hohe RAM-Kapazität auf, so sind die Vorteile, die sich aus der Verwendung einer 64-Bit-Windows-Version ergeben, am größten. 64-Bit-Betriebssysteme können besser mehrere Programme gleichzeitig ausführen.

Wie findet man heraus, ob der Computer 64-Bit-tauglich ist?

Um Windows 64-Bit ausführen zu können, muss Ihr Computer mit einem 64-Bit-Prozessor ausgestattet sein. Um herauszufinden, ob Ihr Computer dieser technischen Anforderung entspricht, gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie auf Start (Windows-Logo unten links) und dann auf Systemsteuerung. Geben Sie im Suchfeld Leistungsinformationen- und tools ein.

Klicken Sie jetzt in den angezeigten Ergebnissen auf Leistungsinformationen- und tools.

Windows Vista: Klicken Sie auf Detaillierte Leistungs- und Systeminformationen anzeigen und drucken.

Windows 7: Klicken Sie auf Details anzeigen und drucken.

Im Abschnitt System können Sie unter Systemtyp, die Art des Betriebssystems, die zurzeit ausgeführt wird, sehen. Außerdem erfahren Sie, ob eine 64-Bit-Version von Windows unter 64 Bit ausgeführt werden kann. (Wenn eine 64-Bit-Version von Windows bereits ausgeführt wird, dann können Sie die Auflistung 64 Bit-fähig nicht anzeigen.)

Sind 32-Bit-Programme mit 64-Bit-Computer kompatibel?

Die meisten für Windows-32-Bit-Versionen entwickelten Programme sind mit 64-Bit-Computern kompatibel.


Das gilt jedoch nicht für Gerätetreiber: Für Windows-32-Bit-Versionen entwickelte Gerätetreiber sind mit 64-Bit-Computern nicht kompatibel und laufen nach der Installation fehlerhaft. Weitere Details dazu finden Sie hier.

Sind 64-Bit-Programme mit 32-Bit-Computern kompatibel?

Speziell für 64-Bit-Betriebssysteme entwickelte Programme sind mit 32-Bit-Betriebssystemen nicht kompatibel.


Für Windows-64-Bit-Versionen entwickelte Gerätetreiber können auf 32-Bit-Computern nicht ausgeführt werden. Weitere Details dazu finden Sie hier.

Lesen Sie auch


Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 27. Juni 2016 12:37 von PeterCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Windows 32-Bit oder 64-Bit?" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.