Kopieren von Dateien mit Linux

Oktober 2017


Genau wie bei Windows ist es auch bei Linux möglich, Dateien mit einer einfachen Tastenkombination oder über den Datei-Manager zu kopieren. Die Vorgehensweise hängt von der installierten Version des Linux-Betriebssystems und vom Dateisystem Ihres Computers ab.

Linux: Dateien mit Konsole kopieren

Öffnen Sie das Terminal bzw. die Konsole und führen Sie den Befehl ls aus, um alle auf Ihrem Rechner vorhandenen Ordner anzeigen zu lassen. Um dann beispielsweise den Ordner Bilder in den Ordner Desktop zu kopieren, müssen Sie zunächst den Befehl cd Bilder ausführen, um zum Ordner Bilder zu gelangen. Führen Sie dann den Befehl ls aus, um die im Ordner enthaltenen Dateien anzuzeigen. Führen Sie zum Abschluss den Befehl cp Name_der_Datei.jpeg /home/dein_Benutzername/Desktop aus.

Um zu überprüfen, ob die Datei auf den Desktop kopiert wurde, führen Sie den Befehl cd Desktop und dann den Befehl ls aus, um die Dateien anzeigen zu lassen.

Linux: Dateien mit Datei-Manager kopieren

Öffnen Sie den Standard-Dateimanager Ihrer Linux-Version. Wenn Sie Ubuntu nutzen, klicken Sie auf die zu kopierende Datei und wählen Sie Bearbeiten aus. Wählen Sie dort Kopieren. Navigieren Sie zum Ordner, in den die Datei kopiert werden soll und klicken Sie im Menü auf Bearbeiten > Einfügen.

Foto: © The Linux Foundation.
Artikel im Original veröffentlicht von Carlos-vialfa. Übersetzt von PeterCCM. Letztes Update am 15. Juli 2017 06:46 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Kopieren von Dateien mit Linux" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.