Bootloader für Windows 7 reparieren

Dezember 2016



Wenn Windows Probleme beim Booten hat, und die Meldung BOOTMGR fehlt angezeigt wird, dann heißt das, dass der Bootloader defekt ist.

Bootloader reparieren


Um den Bootloader zu reparieren benötigen sie nur die original Windows 7-DVD.

1 - DVD in das Laufwerk einlegen um den Bootvorgang zu starten.

2 - Sprache auswählen, und auf Computerreparaturoptionen gehen.

3 - Wählen Sie oben
Verwenden Sie Wiederherstellungstools...
und klicken Sie dann auf weiter. Bei einem defekten Bootloader kann das Fenster Systemwiederherstellungsoptionen kein Betriebssystem anzeigen.

4 - Wählen Sie Eingabeaufforderung.

5 - Folgende Befehle müssen in dem DOS-Fenster hintereinander ausgeführt werden:

bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd


6 - Danach diskpart ausführen, und mit dem Befehl list disk alle Laufwerke anzeigen lassen.

7 - Mit dem Befehl select disk [Nummer] die primäre Festplatte wählen (woarauf Windows installiert ist).

8 - Den Befehl list partition ausführen, und mit select partition [Nummer] die Partition auf der Windows installiert ist.

9 - Bootpartition mit active aktivieren, und Diskpart mit exit beenden. Geben Sie exit erneut ein, um das DOS-Fenster zu beenden.

10 - Starten Sie den Rechner neu (auf Neustart klicken). Den Boot erneut von der Windows 7-DVD ausführen.

11 - Gehen Sie nach dem Neustart auf Computerreparaturoptionen, wo eigentlich eine Windows 7-Installation wieder zu finden ist.

12 - Verwenden Sie Wiederherstellungstools... wählen, und danach Systemreparartur. Damit wird Windows 7 wieder bootbar gemacht.


Lesen Sie auch


Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 13. Februar 2013 14:18 von Hay-Tun.
Das Dokument mit dem Titel "Bootloader für Windows 7 reparieren " wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.