Mehrere Netzwerke miteinander verbinden

Stellen Sie Ihre Frage

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie zu Hause mehrere Netzwerke miteinander verbinden können. Die WLAN-Reichweite ist begrenzt. Möchte man mehrere Rechner verknüpfen, sollte man deshalb am besten gleich mehrere WLAN-Router einsetzen.

Beim Verbinden von mehreren Netzwerken empfiehlt sich die Access-Point-Methode, denn damit wird die Halbierung der Bandbreite verhindert. Bei dieser Methode werden zwei Router mit einem Netzwerkkabel verbunden. Die Länge des Kabels hängt von der Entfernung der Router ab.

Netzwerke verknüpfen

Der erste Router agiert als Bindeglied zum Internet, während der zweite Router im Access-Point-Modus arbeitet.


Stellen Sie den ersten Router wie gewöhnlich ein. Aktivieren Sie auf dem Webinterface den DHCP-Server. Der zweite Router soll als Access Point eingestellt werden. Deaktivieren Sie dort den DHCP-Server.

Geben Sie bei Router 1 und 2 dieselbe Netzwerk-ID ein (SSID). Beide Router müssen außerdem dieselbe Verschlüsselung sowie dasselbe Passwort haben.


Hinweis: Jeder Router muss auf einem unterschiedlichen Kanal funken, um damit Störungen zu vermeiden. Dies können Sie im Webinterface einstellen.

Die IP-Adresse des ersten Routers wird zum Beispiel 192.168.1.1 sein und die des zweiten Routers 192.168.1.2.

Stellen Sie beim ersten Router das DNS auf automatisch. Geben Sie bei Router 2 bei DNS die IP-Adresse von Router 1 ein.

Foto: © Michael Biehler - 123RF.com
Jean-François Pillou

Jean-François Pillou – Gründer von CCM
Jean-François Pillou, besser bekannt als Jeff, ist der Gründer von CommentCaMarche.net. Er ist zudem Geschäftsführer von CCM Benchmark und Digitaldirektor bei Figaro Group.

Mehr Informationen über das Team von CCM

Lesen Sie auch