4
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Google Drive: Texterkennung aktivieren


Die Texterkennung oder OCR (Optical Character Recognition) wandelt Scans, Bilder oder PDF-Dokumente in Dateien um, die bearbeitet und durchsucht werden können. In diesem Praxistipp erfahren Sie, wie die Texterkennung in Google Drive aktiviert wird.


Texterkennung in Google Drive einschalten

Die Texterkennung lässt sich mittels einer sogenannten OCR-Software aktivieren. Über dieses Tool verfügt Google Drive von Hause aus.

Starten Sie also Google Drive und melden Sie sich an. Klicken Sie dann oben rechts auf das Zahnradsymbol und wählen Sie den Punkt Upload-Einstellungen.

Klicken Sie danach auf Text aus hochgeladenen PDF- oder Bilddateien konvertieren. Wenn Sie jetzt eine Grafik oder eine PDF-Datei hochladen, wird diese automatisch als Text angezeigt, den Sie auch bearbeiten können.

Foto: © Google.
4
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Lesen Sie auch

Erstellt von . Letztes Update am von Silke Grasreiner.

Das Dokument mit dem Titel "Google Drive: Texterkennung aktivieren" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.