Die erfolgreichsten Netflix-Serien aller Zeiten

Netflix hat in der letzten Zeit zwar Abonnenten verloren, ist aber mit insgesamt 220 Millionen zahlenden Nutzern immer noch mit Abstand Marktführer unter den Streaming-Diensten. In den 15 Jahren seines Bestehens als Video-on-Demand-Anbieter fuhr Netflix auch viele große Erfolge mit seinen exklusiven Serien ein. Hier sind die ersten zehn Plätze weltweit nach angesehenen Stunden.

1. "Squid Game" – 1,65 Milliarden Stunden

Auf dem ersten Platz mit 1,65 Milliarden Stunden liegt - wenig überraschend - "The Squid Game". Im Mittelpunkt dieser südkoreanischen Produktion steht eine Gruppe von 456 verzweifelten Menschen, die hohe Schulden haben. Sie werden in ein blutiges Überlebensspiel gelockt mit der Chance, fast 39 Millionen US-Dollar zu gewinnen, wenn sie sechs Herausforderungen bestehen. Doch unter der Aufsicht schwerbewaffnetern Spielleiter wird aus der harmlos erscheinenden Show bald bitterböser Ernst, denn wer verliert, der muss sterben. Die visuelle Inszenierung, die glaubwürdigen Charaktere und der verstörende Blick auf die menschliche Natur haben viele Zuschauer auf der ganzen Welt angesprochen.

2. "Haus des Geldes" (Staffel 5) – 792,2 Millionen Stunden

Mit nur knapp der Häfte der Stunden von "Squid Game" zwei die fünfte Staffel der beliebten spanischen Serie "Haus des Geldes" auf Platz zwei der Netflix-Top-Ten. Auch dabei dreht es sich wieder um den spektakulären Raubüberfall einer Verbrecherbande auf die Banknotendruckerei und Münzprägeanstalt sowie die Bank von Spanien, in der die Bande schon seit mehr als 100 Stunden festsitzt. Ein Mitglied stirbt, ihr Anführer, der Professor, wird gefangen genommen und dann tritt auch noch die Armee auf den Plan. Was als Raubüberfall begann, wird nun zu einem regelrechten Krieg.

3. "Bridgerton" (Staffel 2) – 656,2 Millionen Stunden

Auf Platz 3 in der Zuschauergunst landete die zweite Staffel von "Bridgerton" über die englische High Society des 19. Jahrhunderts. Die acht Geschwister der einflussreichen Bridgerton-Familie tanzen wieder auf aristokratischen Bällen und spinnen Intrigen auf ihrer Suche nach Liebe und Abenteuern, in den engen Grenzen der damaligen Gesellschaft. In der zweiten Staffel geht es vor allem um die Romanze zwischen Anthony Bridgerton und Kate Sharma. Die wunderschöne Musik, Szenerie und Kleidung werden von der Erzählstimme der in alle Geheimnisse eingeweihten Lady Whistledown (im englischen Original gesprochen von Julie Andrews) meisterhaft umrahmt.

4. "Bridgerton" (Staffel 1) – 625,5 Millionen Stunden

Das englische Historiendrama "Bridgerton" belegt mit seiner ersten Stafffel auch gleich noch den nächsten, vierten Platz 4 in der Netflix-Rangliste. Darin steht die Liebesgeschichte zwischen Daphne Bridgerton und dem jungen Adligen Simon Basset im Vordergrund. Daphne ist ganz frisch auf dem Heiratsmarkt und Simon hat eigentlich kein Interesse an einer Ehefrau und Kindern. Doch unter dem gesellschaftlichen Druck spielen die beiden den anderen etwas vor und entdecken dabei echte Gefühle füreinander.

5. "Stranger Things" (Staffel 4) – 621,8 Millionen Stunden

Nur knapp auf Platz fünf kommt die vierte Staffel der beliebten Serie "Stranger Things", die das Flair der 1980er Jahre mit Science Fiction und Mystery verbindet. Während in dem fiktiven Ort Hawkins in Indiana ein mysteriöses Mädchen mit psychokinetischen Fähigkeiten auftaucht und ein Junge verschwindet, erlebt eine Gruppe von Freunden übernatürliche Ereignissen und deckt geheime Experimente der Regierung auf. Schauplatz der vierten Staffel ist vor allem eine psychiatrische Klinik. Außerdem entfährt die resolute Mutter des verschwundenen Jungen, dass ihr Freund, der Polizeichef von Hawkins, doch nicht tot ist, sondern in einem Gefangenenlager in Russland arbeiten muss, aus dem sie ihn befreien will.

6. "Haus des Geldes" (Staffel 4) – 619 Millionen Stunden

"Haus des Geldes" ist auch mit seiner vierten Staffel in der Bestenliste präsent und zwar auf Platz sechs. Die Kombination der Genres Action, Intrige und Thriller, die attraktive Handlung und die besonderen Charaktere ziehen auch in dieser Staffel die Zuschauer in ihren Bann. Dabei gibt es besonders viele Wendungen, Enthüllungen und unglaublichen Kapriolen: Nairobi wird erschossen, Palermo verhilft dem Sicherheitschef der Bank zur Flucht, der Professor erfährt, dass Lissabon tot ist, der Professor erfährt, dass Lissabon noch lebt, in einer Rückblende wird gezeigt, wie Palermo und Berlin den großen Raubüberfall planen und vieles mehr.

7. "Stranger Things" (Staffel 3) – 582,1 Millionen Stunden

Die dritte Staffel von "Stranger Things" ist die Nummer sieben der Netflix-Top-Ten. In dieser Staffel wurde das mysteriöse Mädchen mit dem Spitznamen "Elf" bereits vom Polizeichef von Hawkins adoptiert, beginnt eine Beziehung mit Mike und verliert zunächst ihre psychokinetischen Fähigkeiten. Sie stellt sich dem Gedankenschinder-Monster entgegen, das den jungen Will in die Schattenwelt entführt hatte und weiterhin besetzt.

8. "Lucifer" (Staffel 5) – 569,5 Millionen Stunden

Mit fast 569,5 Millionen Stunden schafft es auch die Serie "Lucifer" mit ihrer fünften Staffel in die Liste der meistgesehenen Netflix-Serien - und das ist kein Wunder, denn ab der vierten Staffel wurde "Lucifer" von Netflix selbst produziert. In dem Fantasy-Drama ist dem Teufel in der Hölle so langweilig, dass er lieber als Nachtclubbesitzer Tom Ellis in Los Angeles lebt und der Polizei bei der Aufklärung von Mordfällen hilft. Beruflich arbeitet er vor allem mit der Polizistin Chloe zusammen und privat konsultiert er die Psychotherapeutin Linda, die ihre liebe Mühe hat mit dem Egomanen.

9. "All of Us Are Dead" – 560,8 Millionen Stunden

Noch ein Hit aus Südkorea ist die Zombie-Serie "All of Us Are Dead", die gleich zum Einstieg auf Platz neun kommt. In einer High School bricht ein Zombie-Virus aus und eine Gruppe von Schülern versucht, einer Infektion und damit dem Schicksal als Untote zu entgehen. Bei dem Kampf ums Überleben muss die Gruppe vorsichtig, geschickt und gemeinsam vorgehen.

10. "The Witcher" (Staffel 1) – 541 Millionen Stunden

Ob diese Platzierung von "The Witcher" wohl an Hauptdarsteller und Frauenschwarm Henry Cavill liegt? Die Serie ist eine Adaptation der Romanreihe der Hexer-Saga des polnischen Fantasy-Autors Andrzej Sapkowski und handelt von Jägern mit übernatürlichen Fähigkeiten, die auch böse und gefährliche Monster erledigen. Doch auch die Menschen sind dem Jäger Geralt von Riva nicht immer wohlgesonnen. Das Schicksal führt ihn zu einer mächtigen Zauberin und einer jungen Prinzessin mit einem gefährlichen Geheimnis. Die drei müssen lernen, sich gemeinsam auf einem zunehmend unbeständigen und gefährlichen Kontinent zurechtzufinden. Bei der visuellen Umsetzung von "The Witcher" arbeitete Netflix mit CD Projekt zusammen, das die Romanvorlage schon mit großem Erfolg als Videospiel entwickelt hatte.

Foto: © Pixabay.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Lesen Sie auch
Das Dokument mit dem Titel « Netflix: Die zehn beliebtesten Serien » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.