Ihre Bewertung

War Thunder für Windows

1 Abstimmung - 5.0 /5
Ihre Meinung
Herausgeber:
War Thunder für Windows
Windows 7 Windows 8 Windows 10 - Deutsch
10/10

Nicht nur ein spannendes Spiel, sondern auch noch eine anschauliche Geschichtsstunde mit toller Grafik und gutem Sound.

Message postés
2135
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
April 23, 2021
War Thunder ist ein kostenloses, plattformübergreifendes MMO-Militärspiel, das Schlachten aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg nachstellt. Zu Land, zu Wasser und in der Luft kämpfen Sie mit anderen Spielern an Original-Schauplätzen. Zur Verfügung stehen Ihnen dafür mehr als 1900 historisch detailgetreue Flugzeuge, Hubschrauber, Panzer, Kriegsschiffe und Kampffahrzeuge.

Was hat War Thunder zu bieten?

  • Verschiedene Spielmodi: Arcade-Schlachten werden mit zufallsgenerierten Teams und vereinfachtem Flugverhalten gespielt. Daneben gib es noch realistische Schlachten, Simulator-Schlachten und Sturm-Modus.
  • Mehr als 100 Karten: Es gibt mehr als 100 Karten mit den wichtigsten historischen Schlachtfeldern. Diese Zahl erhöht sich mit jedem Update.
  • Multiplayer-Modus und Crossplay: In den meisten Spielmodi sind die Missionen auf 32 Spieler ausgelegt, die in zwei konkurrierende Teams aufgeteilt werden und auf unterschiedlichen Systeme spielen können. Manche Events haben bis zu 64 Spieler.
  • Historische Schiffe, Flug- und Fahrzeuge: Die Schiffe, Flug- und Fahrzeuge im Spiel sind den Original-Modellen aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg detailgetreu nachempfunden.


Mindestanforderungen für Windows

Betriebssystem: Windows 7/8/10 Prozessor: Dual-Core 2,2 GHz Grafikkarte: AMD Radeon 77XX / GeForce GTX 660 RAM-Speicher: 4 GB Festplatten-Speicherplatz: 17 GB verfügbar

Andere Systeme

Das Spiel ist auch für Mac, Linux, PlayStation und Xbox erhältlich. Gehen Sie für den Download für eines dieser Systeme einfach auf diese Webseite von War Thunder und klicken Sie auf Spiel herunterladen. Foto: © Gaijin Entertainment.
Kommentar hinzufügen Kommentar
1 Kommentar zeigen
Antwort von Silke Grasreiner kommentieren