6
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Die besten Webseiten für kostenlose Online-Kurse

Wissen kann man nie genug und heutzutage gibt es unzählige Möglichkeiten, sich bequem von zu Hause aus weiterzubilden. Ob Informatik, Design, Geschichte, Sprachen oder andere Fachgebiete: Viele renommierte Bildungseinrichtungen bieten inzwischen umfangreiche, aktuelle und kostenlose Online-Kurse an. Das Beste daran: So können Sie sogar vom Lernstoff einer Universität profitieren ohne Zugangs- und Zulassungsbeschränkungen. Man spricht auch von MOOC (Massive Online Open Courses). Hier empfehlen wir Ihnen die besten Webseiten, auf denen Sie kostenlos und zum Teil auf Deutsch Online-Kurse besuchen können.




Internationale MOOC-Webseiten

Coursera ist einer der bekanntesten internationalen MOOC-Anbieter. Die Webseite arbeitet mit 190 führenden Universitäten und Unternehmen zusammen, darunter die Elite-Hochschulen Princeton, Stanford und Yale sowie der Internetriese Google. Aus Deutschland beteiligen sich die TU München und die Ludwig-Maximilians-Universität München, von deren Kurse wird aktuell nur einer auf Deutsch gehalten. Immerhin gibt es aber mehr als 200 Angebote mit deutschen Untertiteln. Viele Angebote von Coursera sind allerdings kostenpflichtig.

Ein weiterer großer internationaler MOOC-Anbieter ist edX. Hier sind die renommierte Harvard-Universität und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit im Boot, insgesamt rund 140 Hochschulen. Deutsch befindet sich zwar auch unter den Lehrsprachen. Aktuell gibt es aber nur sieben Kurse auf Deutsch und nur zu technischen Themen von der TU München und der RWTH Aachen.

Udacity ist ein privater Anbieter, der ebenfalls international ausgerichtet ist und sowohl kostenfreie als auch kostenpflichtige Online-Kurse anbietet. Fast alle Kurse sind aus dem Bereich IT-Technologie, einige behandeln auch Wirtschaftsthemen. Die Unterrichtssprache ist allerdings durchgehend Englisch.

Gratis-Online-Weiterbildung auf Deutsch

Während MOOC in den USA schon gang und gäbe ist, steckt das Angebot in Europa und vor allem in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Riesige Anbieter, die die Kurse von vielen Universitäten bündeln, sucht man daher auf Deutsch vergebens.


Der größte und einzige dieser Art in Deutschland ist Iversity, der zum Springer-Verlag gehört. Unter den thematisch vielfältigen Kursen gibt es kostenlose und kostenfplichtige Angebote. Viele sind auf Deutsch, die meisten aber auf Englisch, manche auch in anderen Sprachen wie Russisch und Französisch.

Einige Hochschulen oder Institute haben Ihre eigenen Weiterbildungsportale eröffnet. So hat zum Beispiel das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut Online-Kurse zu verschiedenen Themen der Informationstechnologie im Angebot. Das Portal openHPI finden Sie hier.

Die Inhalte der Online-Kurse der Fachhochschule Lübeck sind thematisch breiter gefächert: Sie reichen von IT-Technologie, Mathematik, Chemie und Biologie über Design, Soziologie, Sprachen und Betriebswirtschaft bis hin zu Sport. Die Webseite heißt OnCampus und Sie finden Sie unter diesem Link.

Die Virtuelle Hochschule Bayern ist eine Verbundeinrichtung von 31 Hochschulen in Bayern zur Förderung des digitalen Lernens. Das Kursangebot finden Sie hier im Netz.

Aus Österreich gibt es Online-Angebot der Karl-Franzens-Universität Graz, der TU Graz und der TU Wien.

Ein begrenzte Zahl kostenloser Online-Kurse vor allem aus dem Bereich Wirtschaft finden Sie auf der Seite OpenCourseWorld der IMC AG aus Saarbrücken, die dafür mit der Universität des Saarlandes, der TU München und der Universität Hamburg-Harburg zusammenarbeitet.

Die Online-Kurse der Hochschulen sind kostenlos. Gegen eine Gebühr ist es meist möglich, eine Teilnahmebestätigung zu erhalten oder sogar ein Abschlusszertifikat mit Prüfung, falls die Kurse darauf ausgelegt sind.

Wenn Sie nicht bei jedem Anbieter einzeln suchen möchten, können Sie auch das deutschsprachige Suchportal für Online-Kurse Edukativo nutzen. Hier finden Sie auch die internationalen Angebote von Coursera und edX sowie kostenpflichtige Kurse von privaten Anbietern.

Beispiele für kostenlose Online-Kurse auf Deutsch

Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar interessante Beispiele für Online-Kurse, die Sie belegen können und die entweder auf Deutsch oder zumindest mit deutschen Untertiteln erhältlich sind. Beachten Sie, dass sich das Programm der Anbieter jederzeit ändern kann.

Kunst und Design



Kunstgeschichte: Eine ganze Vorlesungsreihe über die Geschichte der Kunst von den Anfängen der Menschheit bis ins 19. Jahrhundert bietet die Universität für Angewandte Kunst Wien kostenlos auf YouTube an. Die Playlist aus 22 Videos finden Sie hier.

Fotografie: Wenn Sie gerne fotografieren und ein guter Beobachter sind, eignen Sie sich doch die wichtigsten theoretischen Grundlagen der Fotografie mit einem Online-Kurs an. In diesem Foto-Kurs der Technischen Hochschule Lübeck lernen Sie welche Kamera für Sie die beste ist, wie man sie benutzt und wie man Bilder später bearbeitet.

Videoproduktion: Wenn Sie lieber bewegte Bilder drehen und schneiden, dann sollten Sie die Grundlagen der Videoproduktion lernen. Dieser Kurs, ebenfalls von der TH Lübeck, behandelt alle Arbeitsschritte, von der Drehplanung über Bildgestaltung, Licht und Tonaufnahmen bis zu Schnitt und Postproduktion.

Adobe Illustrator: Dieses Grafikprogramm wird sehr gerne für das Design von Magazinen verwendet und es ist daher sehr nützlich, wenn man in diesem Bereich arbeiten möchte. Da die Software kommerziell ist, sind auch die meisten Angebote kostenpflichtig, aber diesen Grundkurs auf Deutsch von LinkedIn Learning können Sie ganz einfach online besuchen, indem Sie sich für einen kostenlosen Probemonat anmelden.

Kultur, Soziales, Umwelt



Europäische Kulturen: Was ist eigentlich die europäische Kultur, wie hängt sie zusammen mit den nationalen Kulturen und Identitäten und wie wird oder sollte sie gefördert werden. Das sind einige der Fragen, die diese Vorlesungsreihe der Europäischen Hochschulinstituts in Florenz beantwortet. Der kostenlose Online-Kurs ist allerdings nur auf Englisch.

Migration und Integration: Mit der Flüchtlingsproblematik beschäftigt sich ebenfalls ganz aktuell dieser Kurs der OTH Regensburg. Welche Migrantengruppen gibt es und wie kann und sollte deren Beratung und Integration in Deutschland aussehen und wie sieht sie derzeit aus, sind die behandelten Themen. Den Teilnehmern soll neben Wissen vor allem Kultursensibilität vermittelt werden.

Fake News bekämpfen: Ein ganz aktuelles Thema aus dem Bereich Neue Medien behandelt dieser Online-Kurs des Potsdamer HPI. Gefälschte Nachrichten sind eins der großen Probleme des Informationszeitalters und eine Herausforderung für die Demokratie. Hier erfahren Sie, wie Sie das erkennen und wie Sie technisch im Internet dagegen vorgehen können.

Klimawandel verstehen: Die Klimaaktivistin Greta ist zum Medienphänomen geworden und man liest sehr viel über den Klimawandel, aber die wenigsten haben fundierte Kenntnisse darüber. Der sehr bekannte Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif will im Auftrag des WWF Deutschland mit seinem kurzen Express-Kurs Abhilfe schaffen und erklärt das Problem anschaulich und für jeden verständlich.

Informatik und Technologie



Künstliche Intelligenz: Die Universität Erlangen bietet eine ganze Vorlesungsreihe zum Thema AI als Online-Kurs an. Damit erhalten Sie eine umfassende und wissenschaftlich fundierte Einführung in die Automatisierung intelligenten Verhaltens und das maschinelle Lernen und ganz nach Ihrem persönlichen Lernrhythmus.

IT-Sicherheit: Datenschutz und Sicherheit von Informationen ist in Zeiten zunehmender Digitalisierung ein wichtiges Thema. In diesem kostenlosen Online-Kurs, der auf der Seite der IMC AG verfügbar ist, lernen Sie nicht nur Grundlagen, sondern auch wie Sie Ihre eigenen Zugangsdaten sichern und wie Sie mit mobilen Geräten in puncto Datenschutz umgehen sollten.

Programmieren mit Processing: Die TU Wien hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Grundlagen des Programmierens vor allem mit Spaß zu vermitteln. In diesem kostenlosen Online-Kurs, für den Sie sogar gratis eine Teilnahmebestätigung erhalten, erlernen Sie die JAVA-ähnliche Programmiersprache Processing.

Apps für Android: Wenn Sie sich für Entwicklung von Android-Apps interessieren, ist dieser kostenlose Einsteigerkurs von Udacity das Richtige für Sie. Hier lernen Sie die Grundlagen. Mit einem kostenpflichtigen Aufbauplan mit Abschlusszertifikat überprüfen die Lehrer auch Ihre eigenen App-Projekte und helfen Ihnen bei der Jobsuche in dem Bereich.

Foto: © Jakub Jirsak - 123RF.com
6
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net und Digitaldirektor bei Figaro Group. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.

Lesen Sie auch

Das Dokument mit dem Titel « Die besten Webseiten für kostenlose Online-Kurse » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.