2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Windows 10: Mai-Update 21H1 installieren

Da Microsoft vor einiger Zeit die automatischen Updates eingestellt hat, hat der Nutzer nun mehr Kontrolle über seinen PC, muss sich aber selbst darum kümmern, sein System auf dem neusten Stand zu halten. Am 18. Mai 2021 erschien das Update 21H1. Hier erfahren Sie, welche neuen Features mit an Bord sind und wie sie es installieren.




Hinweis: Um das Update zu installieren, müssen Sie die letzte davor verfügbare Version besitzen, das heißt 20H2. Wenn Sie nicht wissen, welche Version auf Ihrem Rechner installiert ist, folgen Sie dieser Anleitung, um es herauszufinden.

Was ist neu in der Version 21H1?

Mit dem Windows-Update von Mai 2021 stopft Microsoft mehrere bekannte Sicherheitslücken, ändert die Optik der Benutzeroberfläche und verbessert den Zugang zu Funktionen.
  • Die Unterstützung von mehreren Kameras macht es ab jetzt möglich, auch eine externe Kamera als Standard für die biometrische Anmeldung über Windows Hello auszuwählen.
  • Windows Defender wurde optimiert und erlaubt es Admins nun unter anderem, Progamme separat voneinander und damit sicherer auszuführen.
  • Neue Widgets für die Taskleiste von Windows 10
  • Die Aktualisierung von Windows Management Instrumentation (WMI) Group Policy Service (GPSVC) wurde verbessert, was für mehr Möglichkeiten bei Remote-Arbeit sorgt.
  • Neue Unterstützung für den Kiosk-Modus von Microsoft Edge Chromium
  • Schnelleres Hochladen für Programme mit Roaming-Einstellungen

Wie geht die Installation des Windows-Updates?

Über Windows Update (automatisch)

Klicken Sie dazu auf den Button Start (Windows-Logo) und dann auf Einstellungen (Zahnradsymbol). Wählen Sie im neuen Fenster die Option Update und Sicherheit aus. Gehen Sie nun in der linken Seitenleiste auf Windows Update und klicken Sie auf Nach Updates suchen. Nach dem Beenden der Suche gibt es zwei Möglichkeiten:
  • Es erscheint ein Abschnitt Funktionsupdate für Windows 10, Version 21H1. Klicken Sie in dem Fall auf Herunterladen und installieren und haben Sie Geduld, denn dieser Prozess kann bis zu einige Stunden dauern (Sie werden in der Seitenleiste benachrichtigt, wenn der Prozess beendet ist). Starten Sie danach Ihren PC neu.


  • Es erscheint die Meldung, dass das Update in Vorbereitung ist. Dies bedeutet, dass das Update für Ihr Gerät noch nicht stabil und freigegeben ist. Wiederholen Sie die Abfrage in ein paar Tagen erneut, um zu prüfen, ob Microsoft die Probleme behoben hat, oder installieren Sie das Update manuell, wie im nächsten Abschnitt beschrieben.

Über die Download-Seite von Microsoft (manuell)

Wenn Sie nicht länger warten wollen, können Sie das Update durch direkten Download erzwingen. Um Datenverlust zu vermeiden, legen Sie vorher eine Sicherheitskopie Ihres Systems an. Sie können die neue Windows-10-Version von dieser Microsoft-Seite als ISO-Datei herunterladen. Wählen Sie Ihre Sprache und die 32-Bit- oder 64-Bit-Version aus. Klicken Sie dann auf Jetzt aktualisieren:



Sie werden benachrichtigt, ob Ihr System mit dem Update kompatibel ist. Klicken Sie in diesem Fall auf Weiter. Windows führt nun selbständig den Download aus. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten. Wenn der Prozess beendet ist, klicken Sie auf Jetzt neu starten oder Neustart planen.

Mit dem Media Creation Tool

Diese Methode ist ähnlich wie die davor. Gehen Sie erneut auf die Download-Seite von Microsoft. Wählen Sie Ihre Sprache und die 32-Bit- oder 64-Bit-Version aus. Klicken Sie dann aber auf Tool jetzt herunterladen:



Wenn der Download abgeschlossen ist, öffnen Sie die heruntergeladene Datei MediaCreationTool21H1.exe. Klicken Sie im nächsten Fenster auf Akzeptieren. Markieren Sie im folgenden die Option Jetzt Upgrade für diesen PC ausführen und klicken Sie dann auf Weiter. Folgen Sie den weiteren Anweisungen und starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Update von Windows 10 funktioniert nicht: Was tun?

Wenn Sie die vorherigen Schritte ausprobiert haben und die Meldung erhalten, "Für diesen PC kann kein Upgrade auf Windows 10 durchgeführt werden" empfehlen wir Ihnen, abzuwarten und es nach einiger Zeit erneut zu versuchen. Mit etwas Glück hat Microsoft bis dahin die Probleme behoben, die Ihr Gerät mit dem Update inkompatibel machen.



Als letztes Mittel können Sie das Media Creation Tool erneut ausführen und die andere Option Installationsmedien (USB-Speicherstick, DVD oder ISO-Datei) für einen anderen PC erstellen markieren:



Folgen Sie den Anweisungen, um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen oder die ISO-Datei von Windows 10 21H1 auf DVD zu brennen und verwenden Sie dieses externe Medium für eine saubere Installation des Betriebssystems. Nutzen Sie diese Option nur, wenn Sie sich mit dem Vorgang auskennen. Es ist nicht sicher, dass sie funktioniert, denn Microsoft kann auch diese Art des Updates für Ihr Gerät blockiert haben.

Wie überprüfen Sie Ihre Windows-Version?

Wenn Sie nachprüfen wollen, ob das Upgrade erfolgreich war, können Sie so Ihre aktuell installierte Windows-Version herausfinden.

Foto: © Unsplash.
2
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Das Dokument mit dem Titel « Windows 10: Mai-Update 21H1 installieren » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.