iPod und iPhone: Backup-Programme im Vergleich

Oktober 2017

iTunes ist das von Apple für die Verwaltung von iPhone, iPod und iPad konzipierte Mediacenter. Mit dem Programm können Musik, Videos, Filme, Hörbücher, Podcasts, Fotos, Klingeltöne, Apps und einige weitere Daten verwaltet und auf den iPod oder das iPhone gezogen werden. Durch den iTunes Store kann man die vorab genannten Medien auch käuflich erwerben. Für iPod- und iPhone-Nutzer ist iTunes aufgrund der Aktivierung von neuen Geräten und der exklusiven Inhalte des Stores oftmals unumgänglich. Für die Verwaltung von Audio- und Videoinhalten gibt es mittlerweile jedoch einige leichtere und schnellere Alternativen. Einige davon haben wir in diesem Artikel aufgelistet und kurz vorgestellt.

Die größte Einschränkung von iTunes liegt jedoch in seiner Funktionsweise, denn iTunes ermöglicht die Übertragung von Daten nur in eine Richtung: von iTunes auf iPod und iPhone, nicht andersherum. Durch die Bindung an eine Mediathek ist die Verwendung von iPod und iPhone zudem nur auf einem PC (mit einer einzigen Mediathek) möglich. Nach einem PC-Crash oder Datenverlust bzw. einfach zur Erstellung von Backups kann es jedoch notwendig werden, Daten vom iPod und iPhone wieder zurück auf den PC oder in iTunes zu übertragen. Hierzu benötigt man nun Software von Drittanbietern.

Nachstehend werden einige dieser Programme alphabetisch aufgelistet und kurz vorgestellt.


CopyTrans


CopyTrans existiert seit 2004 und gehört zu den stets aktuellen Backup-Programmen für sämtliche iPod-, iPhone- und iPad-Modelle. Mit dem Programm kann man folgende iPod-Daten auf dem PC speichern oder in iTunes übertragen: Musik, Videos, Filme, Fernsehsendungen, Apps, Hörbücher, Bücher, Podcasts, Sprachmemos, Klingeltöne, Wiedergabelisten, intelligente Wiedergabelisten. Außerdem können Schlagwort-Informationen wie CD-Cover, Wertungen, Zählerstände, Datum und vieles mehr hinzugefügt werden.

CopyTrans installieren

Für den Download haben Sie zwei Möglichkeiten:


Erstens den Installationsassistenten, der Sie durch die Installation leitet und das CopyTrans Control Center installiert, mit dem neue Updates automatisch geladen werden. Die Installation ist in rund 30 Sekunden erledigt.

Zweitens die ZIP-Datei, die eine Einzelversion des Programms enthält. Die Einzelversion benötigt keine Installation. Um CopyTrans verwenden zu können, genügt es, die im ZIP-Ordner enthaltenen Dateien allesamt in einen Ordner auf dem PC zu kopieren. Mit Klick auf CopyTrans.exe startet das Programm.

Sie finden beide Versionen (Einzelversion und Installationsassistent) auf der Herstellerseite.

Den Installationsassistenten finden Sie auch im Downloadbereich von CCM.

CopyTrans verwenden

Sobald das Programm installiert wurde, starten Sie CopyTrans und verbinden Sie Ihren iPod bzw. Ihr iPhone mit dem PC. CopyTrans verhindert nun die Synchronisation mit iTunes und somit das ungewollte Löschen von iPod-Inhalten. Die Übertragung von iPod- und iPhone-Musik in iTunes kann nun mit einem Klick auf Smart Backup begonnen werden. CopyTrans erkennt die bereits in iTunes vorhandenen Lieder und überträgt diese kein zweites Mal. iTunes-Duplikate sind somit ausgeschlossen. Die Sicherung von iPod und iPhone kann auch auf dem PC oder auf einer externen Festplatte erfolgen. Hierzu wechselt man in den manuellen Backup-Modus. Das Erstellen von iPod- bzw. iPhone-Backups mit CopyTrans ist denkbar einfach. Um sicherzugehen können Sie sich an die Hersteller-Anleitungen halten.

TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Windows
Typ: Shareware, 250 Titel in der Probeversion übertragbar
Sprache: mehrere Sprachen inkl. Deutsch und Englisch
Unterstützte Geräte: alle iPod-Modelle inkl. iPod touch, iPhone und iPad
Unterstützte Formate: Audio-, Videodateien, Bücher und Apps
Webseite: http://www.copytrans.de

Floola


Mit Floola können Sie Ihre Musik, Videos, Podcasts und Fotos auf dem iPod verwalten. Das Programm wurde von Benutzern in mehrere Sprachen übersetzt und steht kostenlos zur Verfügung. Es überträgt Daten vom iPod auf den PC und vom PC auf den iPod. Ein direkter Import in iTunes ist nicht möglich und dadurch gehen auch einige der ID3-Tags verloren. Floola verfügt über einen integrierten Player. Eine Amazon- und eine LastFM-Anbindung existieren ebenso.

Floola installieren

Für die Installation können Sie die ZIP-Datei direkt von http://www.floola.com/home/download/ herunterladen. Die ZIP-Version ist relativ einfach zu installieren. Nach dem Download entpacken Sie die Dateien aus dem ZIP-Ordner auf den Arbeitsplatz und starten das Programm mit einem Klick auf das Floola-Icon.

Floola verwenden

Sobald das Programm installiert wurde, starten Sie Floola und verbinden Sie Ihren iPod mit dem PC. Floola fragt Sie nun nach dem iPod-Modell. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Modell und die richtige Version angeben. Die Angabe eines falschen Modells kann zu Datenverlust führen. Wenn Sie nun Ihre Daten sichern wollen, wählen Sie diese in der Hauptliste aus und gehen Sie zu Element in der Taskleiste und dann auf Kopieren nach. Nun können Sie den Zielordner auswählen und weitere Einstellungen vornehmen. Bei Bestätigung werden die ausgewählten Daten vom iPod auf den PC übertragen.

Da Floola wenig intuitiv gestaltet ist, wird empfohlen, sich bei Fragen der Online-Hilfe auf der Herstellerseite zu bedienen. Diese steht in Englisch zur Verfügung.

TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Mac, Linux, Windows
Typ: Freeware
Sprache: mehrere Sprachen inkl. Deutsch und Englisch
Unterstützte Geräte: ältere iPod-Modelle
Unterstützte Formate: Audio-, Video- und Bilddateien
Webseite: http://www.floola.com

iRip


iRip ermöglicht die Übertragung von Musik, Videos und Wiedergabelisten vom iPod und iPhone zum PC. Der Hersteller "The Little App Factory" bietet neben iRip noch einige andere kleine Tools wie Tagalicious für die Eintragung bzw. Bearbeitung von CD-Covern und Songtexten. iRip selbst beschränkt sich auf die Backup-Funktion und lässt ein paar Zusatzfeatures und Optionen vermissen.

iRip installieren

iRip benötigt eine Installation direkt auf dem PC, das heißt beim Download lädt man eine MSI-Datei, mit der schlussendlich das Programm auf dem PC installiert wird. Die Installation ist innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen und das Programm kann im Anschluss für insgesamt 100 Titel (Probeversion) benutzt werden.

iRip verwenden

Beachten Sie, dass iRip die automatische Synchronisation des iPods oder iPhones mit iTunes nicht verhindert! Beim Anschluss des iPods oder iPhones am PC (auch bei geöffnetem iRip-Programm) sollten daher unbedingt die Strg-Taste und die Hochstelltaste gedrückt werden, damit iTunes nicht den iPod oder das iPhone synchronisiert und somit ungewollt Daten löscht.

Nachdem iRip das Gerät erkannt hat, kann man zwischen einem automatischen und einem manuellen Backup wählen. Beim manuellen Backup wählt man die zu übertragenden Titel selbst aus. Bei Klick auf Import startet man die Übertragung der Titel in iTunes. iTunes läuft in dem Fall parallel zu iRip und die Titel erscheinen relativ rasch in der iTunes-Mediathek. Es kann vorkommen, dass iRip eine Änderung von iTunes-Optionen verlangt, um die Titel richtig abspeichern zu können.

TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Windows, Mac
Typ: Shareware, 100 Titel in der Probeversion übertragbar
Sprache: Englisch
Unterstützte Geräte: alle iPod Modelle inkl. iPod touch und iPhone
Unterstützte Formate: Audio- und Videodateien
Webseite: http://thelittleappfactory.com/irip/

Music Liberator


MusicLiberator ist ein weiteres Tool für die Erstellung von iPod- und iPhone-Backup-Dateien am PC. Folgende Formate können damit vom iPod auf den Computer übertragen werden: Musik, Filme, Podcasts, TV-Shows, Hörbücher, Wiedergabelisten und Wertungen. Ein direktes Übertragen in iTunes ist nicht möglich, Wiedergabelisten werden jedoch in einem separaten Dokument gesichert, das in iTunes importiert werden kann. Für CD-Cover, Klingeltöne und Fotos gibt es separate Anwendungen von ZelekSoftware, die käuflich erworben werden können.

Music Liberator installieren

Beim Download haben Sie die Wahl zwischen einer Windows- und einer Mac-Version. Beide benötigen jedoch eine Installation auf dem Computer bzw. Mac. Diese kann rasch durchgeführt werden.

Music Liberator verwenden

Nach der Installation öffnet sich die Probeversion, in der Sie pro Sitzung fünf Titel übertragen können. Der iPod- oder iPhone-Inhalt wird im Programm geladen. Wählen Sie nun die zu übertragenden Titel aus und klicken Sie auf Copy. Die Webseite und die Programme stehen ausschließlich in Englisch zur Verfügung. Die Anwendung ist dennoch relativ einfach, da Music Liberator auf das Wesentliche reduziert wurde und außer dem Backup keine weiteren Funktionen bietet. So gesehen ist das Programm mit einem Preis von 33 US-Dollar jedoch recht teuer.

TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Windows, Mac
Typ: Shareware, je fünf Titel in der Probeversion übertragbar
Sprache: Englisch
Unterstützte Geräte: alle iPod-Modelle inkl. iPod touch, iPhone und iPad
Unterstützte Formate: Audio- und Videodateien
Webseite: http://www.zeleksoftware.com

Senuti


Senuti ist ein iPod- und iPhone-Backup-Programm für Mac-Benutzer. Wer sich über den Namen wundert, sollte ihn von hinten nach vorne lesen, womit auch die Funktionsweise klar wird: Senuti kopiert iPod- und iPhone-Musik zurück auf den PC und wahlweise werden die Titel auch automatisch in iTunes hinzugefügt. Unterstützt werden Musik, Videos und Wiedergabelisten. Das Backup ist einfach durchzuführen und die Wiedergabelisten können per Drag-and-drop übertragen werden.

Senuti installieren

Beim Download von der Herstellerseite laden Sie direkt die DMG-Datei, die Sie auf dem Mac installieren. Ziehen Sie das Senuti-Symbol in Ihren Ordner Anwendungen und starten Sie das Programm mit einem Klick auf das Icon.

Senuti verwenden

Nach der Installation können Sie das Programm aktivieren oder es in der Probeversion testen. Wie erwähnt ist die Verwendung relativ einfach. Die Programmoberfläche ähnelt stark jener von iTunes und eine Lizenz ist für 18,99 US-Dollar im Hersteller-Store zu erstehen. Anleitungen zum Programm finde Sie in Form von Videos und einem FAQ-Bereich. Das Programm und die Homepage stehen in Englisch zur Verfügung.


TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Mac
Typ: Shareware
Sprache: Englisch
Unterstützte Geräte: alle iPod Modelle inkl. iPod touch und iPhone
Unterstützte Formate: Audio- und Videodateien
Webseite: http://www.fadingred.com/senuti/

SharePod


SharePod ist ein bekanntes Backup- bzw. Verwaltungsprogramm für iPod und iPhone. Es ermöglicht den Datentransfer in zwei Richtungen, vom iPod auf den PC und vom PC auf den iPod. Unterstützt werden Audio-, Video- und Bilddateien. SharePod verfügt auch über einen integrierten Player.

SharePod installieren

Beim Download von der SharePod-Seite laden Sie direkt die EXE-Datei auf Ihren PC. Extrahieren Sie diese aus dem ZIP-Ordner und ziehen Sie das SharePod-Symbol auf den Arbeitsplatz. Mit einem Klick auf das SharePod-Icon starten Sie nun das Programm. Wie Sie bemerkt haben, zählt SharePod zu jenen Programmen, die keine direkte Installation benötigen und somit auch auf USB-Sticks gespeichert und verwendet werden können.

SharePod verwenden

Beim Backup hat man die Auswahl zwischen zwei Verfahren: Zum einen können mit Klick auf Copy to computer die vorab manuell ausgewählten iPod-Titel auf den PC kopiert werden. Zum anderen können mit Backup iPod alle Lieder und Videos vom iPhone oder iPod auf dem Computer gesichert werden. Bei Unsicherheit findet man in der Online-Hilfe Antworten auf häufig gestellte Fragen und kurze Anleitungen zum Programm.

TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Windows
Typ: Freeware
Sprache: Englisch
Unterstützte Geräte: alle iPod- und iPhone-Modelle
Unterstützte Formate: Audio-, Bild- und Videodateien
Webseite: http://getsharepod.com

YamiPod


YamiPod ist die letzte hier vorgestellte Freeware im Bereich der iPod-Backup-Programme. Wie SharePod kann diese Software direkt auf dem iPod oder vom USB-Stick installiert werden. Das letzte Update von YamiPod ist allerdings eine Weile her und neue iPod-Modell und iTunes-Versionen werden nicht unterstützt. Im Klartext ist das Programm nur dann verwendbar, wenn man ein altes iPod-Modell besitzt und dieses mit einer alten iTunes-Version verwendet hat. Das Programm gibt es aufgrund von User-Übersetzungen in mehreren Sprachen und es läuft unter Mac OS X, Linux und Windows.

YamiPod installieren

Für den Download gibt es die entsprechende YamiPod-Seite.

Extrahieren Sie den Inhalt der ZIP-Datei auf Ihrem iPod oder PC. Klicken Sie auf die EXE-Datei um das Programm zu starten.

YamiPod verwenden

Nachdem Sie YamiPod geöffet haben, verbinden Sie Ihren iPod mit dem PC. Das Programm fragt Sie nun nach dem iPod-Modell. Es kann etwas dauern, bis der iPod-Inhalt geladen wird. Wenn er erscheint, finden Sie einige Grundfunktionen. Die Programmoberfläche weist Ähnlichkeiten mit iTunes auf und ist im Grunde relativ simpel. Trotzdem ist die Verwendung des Programms nicht immer selbsterklärend.


TECHNISCHE DETAILS
Betriebssystem: Windows, Linux, Mac
Typ: Freeware
Sprache: mehrere Sprachen inkl. Deutsch und Englisch
Supports: ältere iPod-Modelle
Unterstützte Formate: Musik, Notizen
Webseite: http://www.yamipod.com

Foto: © Artem Kovalenco - Shutterstock.com

Lesen Sie auch

Artikel im Original veröffentlicht von Saman.tha. Übersetzt von Saman.tha. Letztes Update am 22. September 2017 07:08 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "iPod und iPhone: Backup-Programme im Vergleich" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.