VPN auf Mac einrichten

November 2016

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie auf Ihrem Mac eine VPN-Verbindung erstellen können.


Was ist eine VPN-Verbindung?

Mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk (VPN) ist es möglich, unterwegs auf das private oder lokale Netzwerk zuzugreifen. Diese Technologie kann sowohl privat als auch beruflich von Nutzen sein.

Vorteile von VPN

Eine VPN-Verbindung erlaubt Ihnen die Nutzung aller Dienste, die nur in Ihrem privaten oder beruflichen Netzwerk nutzbar sind. In vielen Unternehmen gibt es Programme, die nur online genutzt werden können. Eine VPN-Verbindung erlaubt einen Zugriff auf diese auch von außerhalb, weil sie externen Rechnern dieselbe IP-Adresse zuweist wie dem Firmenrechner. Die externen Rechner werden also als zum Netz zugehörig erkannt und erhalten auch Zugriff auf alle lokal gespeicherten Dateien.

VPN-Verbindung auf einem Mac einrichten

Unter Mac OS X benötigen Sie keine Extra-Tools, um eine VPN-Verbindung einzurichten. Das Betriebssystem aus dem Hause Apple verfügt über eigene Bordmittel, die diese Aufgabe erfüllen. Die verfügbaren Einstellungen und Protokolle sind je nach Netzwerk unterschiedlich.

Klicken Sie oben links auf das Apfel-Logo, um die Systemeinstellungen zu öffnen. Klicken Sie danach auf Netzwerk > +, um eine weitere Netzwerkverbindung hinzufügen.

Wählen Sie VPN und im Anschluss Ihren VPN-Typen aus. Der Dienstname kann frei gewählt werden. Klicken Sie jetzt auf Erstellen. Die soeben erstellte Verbindung wird nun in der Seitenleiste angezeigt.

Tragen Sie jetzt alle notwendigen Daten für Ihre VPN-Verbindung ein. Aktivieren Sie in der Menüleiste die Checkbox für das Anzeigen der VPN-Verbindungen. Damit kann die Verbindung schnell über die Menüleiste auf- und abgebaut werden, ohne jedes Mal die Systemeinstellungen öffnen zu müssen. Das spart Zeit und Arbeit.

OpenVPN einrichten

Das OpenVPN-Protokoll wird immer populärer. Es basiert auf einer Open-Source-Lösung für VPNs, die sich zentraler Konfigurationsprofile bedient. Wird Ihnen ein OpenVPN-Profil zur Verfügung gestellt, so müssen Sie den Zugang nicht selbst konfigurieren. Sie benötigen nur einen OpenVPN-Klienten, wie etwa der kostenlose Tunnelblick, der die Profile lesen kann.

Nach der Installation von Tunnelblick für Mac OS X steht das Tool über ein kleines Logo in der Menüleiste bereit. Klicken Sie doppelt auf Ihre OpenVPN-Profildatei. Tunnelblick fragt Sie, ob das neue Profil installiert werden soll. Bestätigen Sie diesen Vorgang.

Ab sofort steht Ihnen die Verbindung zur Verfügung.

VPN auf iPhone und iPad einrichten

Eine VPN-Verbindung kann auch auf iPads und anderen iOS-Geräten ganz einfach eingerichtet werden.


Tippen Sie auf Ihrem iPad auf Einstellungen und wählen Sie den Punkt Allgemein aus. Scrollen Sie danach nach unten und aktivieren Sie die Option VPN. Wählen Sie danach VPN hinzufügen aus.

Die nötigen Informationen für die VPN-Einstellungen können Sie beim jeweiligen Netzwerkadministrator erfragen.

Wurde das Netzwerk erfolgreich eingerichtet, erscheint sofort beim Aufrufen der Einstellung oben die Option VPN. Nun können Sie ganz einfach und jederzeit die VPN-Verbindung aktivieren und deaktivieren.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « VPN auf Mac einrichten » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.